Studieren und leben in Belarus

by Hanna Zelenko [GFDL, CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschultypen, die Zulassungsvoraus-setzungen und Studiengebühren.

Hochschulen

Es gibt 52 Hochschulen in Belarus. Die belarussichen Hochschulen gliedern sich in staatliche Universitäten, Akademien, Institute und staatliche Hochschulkollegs und in nichtstaatliche Institute und Universitäten. Hochschulen bieten Diplomstudiengänge und Masterkurse an. Je nach Fach wird nach einer Studienzeit von zwischen vier und sechs Jahren der Abschluss erlangt. Es werden auch englischsprachige Studiengänge angeboten.

Studiensystem

Bereits vor Aufnahme in den Bologna-Prozess hat Belarus das Studiensystem angeglichen. Die momentane Struktur folgt nahezu der 4/2-Struktur, obwohl in bestimmten Fächern ein fünfjähriger BA angeboten wird oder auch eine einjährige Magistratur.

Zulassung

Detaillierte Informationen zu Zulassungsvoraussetzungen finden Sie bei "Study in Belarus". Es wird ein Studentenvisum verlangt.

Studiengebühren

Das Studium in Belarus ist grundsätzlich kostenpflichtig, allerdings werden etwa 40 Prozent der Studienplätze vom Staat gefördert. Die Studiengebühren für ausländische Studierende variieren und liegen zwischen ca. US$ 1.000,- und US$ 3.000,-, in Medizin bis zu US$ 6.000,-. Die genaue Höhe ist bei den Hochschulen zu erfragen.

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die hier zusammen gestellten Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Über Einreiseformalitäten und Visumserfordernis informiert die Konsularabteilung der Botschaft. Dort sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen. Weiterhin muss innerhalb von fünf Tagen nach Einreise in Belarus eine Registrierung bei der zuständigen Migrationsbehörde erfolgen.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.













Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten sind insgesamt etwas geringer als in Deutschland, obwohl die Preise für Lebensmittel in der Winterzeit höher als in Deutschland sein können (s. Erfahrungsbericht).

Tipp

Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studentenausweis.









Unterkunft

Eine eigene Wohnung oder ein Zimmer in Minsk zu finden ist äußerst schwierig. Eine Wohnung ist in Minsk in den außerhalb des Zentrums gelegenen Regionen derzeit ab 250,-  EUR monatlich, zentral ab 400,-  EUR zu mieten .Die Unterkunft im Studentenwohnheim ist kostenlos und gewöhnungsbedürftig (s. Erfahrungsbericht) und kostet 20,- EUR (Doppelzimmer) bzw. 40,- EUR (Einzelzimmer). Die Hochschulen sind bei der Aufenthaltserlaubnis und der Unterkunftssuche behilflich.

Hilfreich bei der Wohnungssuche können die Angebote der folgenden Portale und Suchmaschinen sein