Studieren und leben in Bangladesch

By Ragib Hasan [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschultypen und das Studiensystem.

Hochschulen

Die Hochschullandschaft Bangladeschs lässt sich in zwei Kategorien untergliedern: Universitäten, die bei der staatlichen Aufsichtsstelle „University Grants Commission“ akkreditiert sind und in eigener Zuständigkeit akademische Grade verleihen dürfen und sogenannte „Colleges“, die größtenteils über die Sammelkörperschaft „National University“ (UGC) angemeldet oder in Einzelfällen an eine staatliche Hochschule angeschlossen sind.

Es gibt 31 staatliche und 51 private Universitäten mit Akkreditierung bei der UGC.

„Colleges“ dürfen keine akademischen Grade verleihen, dies wird von der jeweiligen übergeordneten Universität übernommen.

Erst Anfang der 1990er Jahre wurde der tertiäre Bildungssektor für private Institutionen geöffnet. Es folgte seit Ende der 1990er Jahre eine rapide Erweiterung der verfügbaren Studienplätze durch diese privaten Angebote und somit die Möglichkeit eines Hochschulzugangs für erheblich größere Bevölkerungsteile, insbesondere durch o. g. Colleges.

Aufgrund der hohen administrativen und temporären Hürden für die Eröffnung privater Universitäten wurden in den letzten Jahren nur noch wenige dieser Institutionen eröffnet.

Studiensystem

Im Tertiärbereich werden zwei-, drei-und vierjährige Bachelorprogramme angeboten, Masterprogramme sind ein oder zwei Jahre lang, einige wenige Doktorprogramme werden an staatlichen Universitäten angeboten. Lehrsprachen in der Tertiärbildung sind Bengalisch und Englisch

Zulassung

Die Hochschulzugangsberechtigung ist Vorraussetzung für die Zulassung.

Studiengebühren

Die Studiengebühren an staatlichen Hochschulen sind eher gering, an den privaten dagen sehr hoch (einige tausend Ero jährlich) und variieren sehr stark. Die Studiengebühren an den überwiegend privaten Colleges variieren stark, liegen im Durchschnitt jedoch erheblich unter den Kosten eines Studiums an einer privaten Hochschule, weshalb sich die Colleges großer Beliebtheit bei Studienwilligen aus sozial schwächeren Bevölkerungsteilen erfreuen.

Sprachvoraussetzungen

Die Unterrichtssprache ist englisch. Informieren Sie sich bei der jeweiligen Hochschule, ob Sprachtests verlangt werden.

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die folgenden Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Ausländer benötigen für die Eireise ein Visum. Informationen erhalten Sie bei der Botschaft. Dort sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten in der Provinz sind moderat, Dhaka bildet hier eine Ausnahme.

Unterkunft

Die meisten Hochschulen bietet Unterkunftsmöglichkeiten in Studentenwohnheimen an.

Hilfreich bei der Wohnungssuche können die Angebote der folgenden Portale und Suchmaschinen sein

    Stand: 18.07.2018