Studieren und Leben in Australien

Greg O'Beirne unter GFDL, CC-BY-SA-3.0, CC-BY-2.5 via Wikimedia Commons

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschultypen, die Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren.

Hochschulen

In Australien bestand grundsätzlich ein zweiteiliges Hochschulsystem das aus den vorwiegend mit Forschungsaufgaben und akademischer Lehre betrauten Universitäten auf der einen Seite und ca. 70 eher berufsbezogen orientierten Colleges of Advanced Education (CAE) auf der anderen Seite bestand.

Diese beiden Typen der tertiären Ausbildung wurden seit 1989 per Bundesgesetz durch ein einheitliches System, das Unified National System, ersetzt, das CAE's und Universitäten verschmolz und zur Zeit aus 40 (3 private) Universitäten besteht.

Neben den universitären Degree-Kursen werden auch rein berufliche Ausbildungsgänge (Technical and Further Education - abgekürzt "TAFE-Kurse") angeboten. Dieses Angebot wird wahrgenommen von 60 sog. Non-University Higher Education Institutions, bei denen häufig direkte Verbindungen zu Universitäten gegeben sind und auch akademische Abschlüsse erworben werden können.

Mehr zum Thema

Studiensystem

Das Hochschulsystem ist unterteilt in den undergraduate-Bereich und den postgraduate-Bereich; als Studienabschlüsse sind möglich:

  • Postgraduate Certificate (normalerweise 1 Semester nach dem 3 jährigen Bachelor-Grad)
  • Postgraduate Diploma (normalerweise 2 Semester nach dem 3jährigen Bachelor-Grad)
  • Master (Aufbaustudium, in nur wenigen Fächern, zwei bis vier Semester, normalerweise nach dem 3- oder 4jährigen Bachelor-Grad)
  • Master (Umschulungsgrad, drei bis vier Semester, normalerweise nach dem 3jährigen Bachelor-Grad)
  • Master (Forschungsgrad, ohne Lehrveranstaltungen über etwa drei Jahre)
  • Doctor of Philosophy (Ph.D in fast allen Fächern, immer als Vollzeitstudium über mindestens drei Jahre)
  • Professional Doctorate (in wenigen Fächern, kann teilweise in Deutschland teilzeit studiert werden)

Kurze Studienaufenthalte:

Für einen begrenzten Zeitraum (ein Semester oder ein Jahr) besteht die
Möglichkeit, sich für Study Abroad Programs (es kann kein akademischer Grad erworben werden) einzuschreiben.

Allgemeines:

Das akademische Jahr beginnt i.d.R. im Februar und endet im November, es gliedert sich meist in 2 Semester mit jeweils 14 Unterrichtsswochen. (zzgl. Prüfungsperioden). Wöchentlich sind ca. 12 - 16 (Geisteswissenschaften) oder 24 - 30 (laborintensive Fächer) Pflichtstunden (class contact hours) zu belegen. Dazu kommt ein erheblicher Zeitaufwand für Hausaufgaben (assignments) etc. An manchen Universitaeten gibt es die Moeglichkeit zusaetzlich Kurse in den Sommerferien zu belegen (z.B. "Session 3" an der Macquarie University) mit dem Ziel das Studium zu beschleudigen, einen Intensivkurs zu belegen, Kurse nachzuholen oder Kurse vor dem Semesterbeginn zu belegen.

Detaillierte Informationen zum Hochschulsystem und welche Hochschuleinrichtungen im Bereich "Higher Education" bestehen, finden Sie auf den Seiten Studies in Australia. Einen Überblick über das Bildungssystem finden Sie auf den Seiten von Australien-Studium und den Seiten des Instituts Ranke-Heinemann.

Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und akademischen Graden finden Sie in unseren Tipps vorab.


 

Zulassung

Als Zulassungsvoraussetzung (Admission requirements) müssen mit beglaubigten Übersetzungen im allgemeinen nachgewiesen werden:

  • erfolgreicher Abschluss einer mind. 12-jährigen Sekundarschulausbildung (Matriculation)
  • ggf. Arbeitsmappen, Empfehlungsschreiben (Additional selection criteria)
  • bisherige Studien- und Prüfungsleistungen (study transcript)
  • Nachweis über Englischkenntnisse (s. Sprachvorraussetzungen)

Da die einzureichenden Unterlagen jedoch vom gewünschten Studium abhängen, erkundigen Sie sich bitte direkt bei der Hochschule, welche Unterlagen im Einzelfall einzureichen sind. Ob andere Eingangsqualifikationen gelten, muss direkt mit der jeweiligen Hochschule geklärt werden.

Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt direkt bei den Hochschulen. Über die Anerkennung der bisherigen Studienleistungen und die Einstufung entscheiden die Hochschulen.

Die australischen Universitäten werden in Deutschland von Agenturen und Educational Advisers (u.a. Australien-Studium, GOstralia!, IEC, Institut Ranke-Heinemann) vertreten, die für die Studierenden kostenlose Unterstützung bei Anträgen auf Studienplätze (einschl. Ausfüllen der Antragsformulare, Übersetzung von Unterlagen, Rat bzgl. Visum, Wohnungssuche u. ä.) anbieten. Die Kosten für diese Leistungen sind in den Studiengebühren enthalten.

Die Einschreibung (Enrolment) für die regulären Vorlesungen und Seminare (Courses) sowie die Orientierungskurse für Studienanfänger und ausländische Studierende findet i.d.R. im Februar statt.

Studiengebühren

Internationale Studierende müssen Studiengebühren bezahlen, die teilweise erheblich höher sind als die der australischen Studierenden. Die jährlichen Studiengebühren bewegen sich in etwa zwischen AUD 15.000,- für einen Arts Degree, AUD 20.000,- für einen Business oder Engineering Degree und bis zu AUD 25.000,- und mehr für Programme in der Medizin und den Naturwissenschaften an öffentlichen Hochschulen im Bachelorbereich und bis zu AUD 35.000,- an privaten Universitäten. Bei einem Masters-Degree müssen mit durchschnittlich AUD 20.000,- bis AUD 37.000,- und mehr an einigen "Eliteuniversitäten" pro Jahr gerechnet werden. Ein Doctoral-Degree kostet ca. AUD 40.000,- pro Jahr. Study-abroad-Programme kosten zwischen AUD 7.000,- und AUD 14.000,- jährlich.

Es gibt Stipendienmöglichkeiten u.a. des DAAD und GOstralia.

(1 Euro (EUR) = 1,49879 Australian Dollar (AUD); Stand September 2017).

Sprachvoraussetzungen

Als Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse sind folgende Alternativen möglich:

Insbesondere für Study Abroad (Gastsemester) Aufenthalte gibt es mittlerweile viele Universitäten, die alternativ den DAAD Sprachtest akzeptieren. Zumeist wird eine Kombination verlangt - A oder B im DAAD Test plus eine 3 im Abitur im Fach Englisch. Das Institut Ranke-Heinmann arbeitet daran, dass immer mehr Hochschulen diese Variante akzeptieren, weil es eine preisgünstige Alternative zu den üblichen Tests ist.

Auch in Australien ist es möglich, Englischkurse zu besuchen und die erforderlichen Prüfungen abzulegen. Sowohl die in ELICOS (English Language Intensive Courses for Overseas Students) zusammengeschlossenen Einrichtungen als auch der Verbund UECA (University English Centres Australia) bieten Kurse unterschiedlicher Dauer an.

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die hier zusammen gestellten Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Für die Einreise nach Australien ist ein Visum erforderlich. Ein Visum für einen Studienaufenthalt von mehr als 3 Monaten (student visa) kann über die WWW-Seiten des Department of Immigration and Border Protection abgewickelt werden (mit mehr Informationen für Studenten).

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Botschaft in der Rubrik "Visa und Einwanderung". Für die Beantragung des Visums (online bei der Botschaft) muss die Confirmation of Enrolment (COE), die endgültige Zulassung der Hochschule, vorliegen. Das student visa ermöglicht auch 20 Std/wöchentlich während des Semesters und Vollzeit in den Semesterferien zu arbeiten.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten sind in etwa mit denen in Deutschland zu vergleichen (in den Großstädten erheblich teurer). Man muss mit monatlichen Gesamtkosten (ohne Studiengebühren) von AUD 1.200,- bis AUD 1.500,- rechnen, so dass man mit durchschnittlich US$ 13.000 rechnen muss. (1 Euro (EUR) = 1,49879 Australian Dollar (AUD); Stand September 2017). Nähere Informationen zu 'Living Costs' finden Sie auf den Seiten von Studies in Australia sowie auf den Seiten von Studying-in-Australia

Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studentenausweis.





 

Unterkunft

Bei der Suche nach Unterkunftsmöglichkeiten kann der Studienberater (Student Counsellor) der Gasthochschule helfen. Bei einer Unterbringung im Wohnheim (halls of residence) sind mit wöchentlichen Kosten von AUD 160,- bis AUD 450,- bei Vollverpflegung zu rechnen. Die Unterbringung in einem Zimmer einer Wohngemeinschaft (flat sharing) kostet zwischen AUD 200,- und AUD 350,- wöchentlich (+ Nebenkosten). Nähere Informationen zu 'Accomodation' finden Sie auf den Seiten von Studies in Australia.

Mehr zum Thema