Studieren und leben in Ägypten

JasmineElias / CC-BY-SA-3.0

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Hochschultypen, die Zulassungs- und Sprachvoraussetzungen sowie die Studiengebühren.

Hochschulen

Hochschulbildung wird in Ägypten von 48 staatlichen (24) und privaten (23) Hochschulen sowie hochschulähnlichen Einrichtungen vermittelt. Darunter befinden sich Universitäten wie auch sog. Higher Institutes of Technical and Professional Training, die als Abschluss den ersten akademischen Grad vergeben. Universitäten genießen Autonomie und betreiben eigenständige wissenschaftliche Forschung. Neben den staatlichen Einrichtungen finden sich in Ägypten eine ganze Reihe privater Hochschulen, darunter die angesehene American University (AUC) und, seit Oktober 2003, die German University (GUC) in Kairo.

Studiensystem

Das akademische Jahr ist in zwei Semester unterteilt. Das Herbstsemester beginnt September/Oktober und endet Januar/Februar. Das Frühjahrssemester dauert ca. von Februar/März bis Juni/Juli. Das ägyptische Studiensystem sieht eine Gliederung in folgende Bereiche vor:

Undergraduate-Bereich
Bachelorstudiengänge sind in der Regel auf eine Studiendauer von drei bis fünf Jahren angelegt. Häufig sind dem Studium zwei Vorbereitungssemester vorangestellt, die für das Studium wichtige Allgemeinbildung vermitteln sollen und somit Lücken in der Schulbildung ausgleichen. Das Undergraduate-Studium ist stark reglementiert; jedes Semester schließt mit schriftlichen Prüfungen.

Postgraduate-Bereich
Aufbauend auf einen Bachelorstudiengang kann ein zwei- bis dreijähriger Masterstudiengang anschließen. Die Übung in eigenständiger Forschungsarbeit ist Hauptinhalt eines solchen Programms. Das Verfassen einer Magisterarbeit bildet den Abschluss dieser Programme, für die der akademische Grad Master vergeben wird.
Mindestens zwei Jahre dauern in der Regel Doktorandenstudiengänge. Nach Vorlage und Verteidigung einer auf eigener Forschungsarbeit beruhenden Doktorarbeit wird der akademische Grad vergeben.

Mehr Zum Thema

Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und Akademischen Graden finden sie in unseren Tipps vorab.
 

Zulassung

Die deutsche allgemeine Hochschulreife wird als Zulassungsvoraussetzung anerkannt, darf zur Zulassung zum Undergraduate-Studium jedoch nicht länger als zwei Jahre zurück liegen. Die deutschen Abiturnoten werden auf das ägyptische 100-Punkte-System umgerechnet. Alljährlich werden die je nach Studiengang zur Zulassung benötigten Punktzahlen neu festgelegt. Darüber hinaus muss nachgewiesen werden, dass die für die gewünschte Studienrichtung relevanten Fächer auf der Sekundarschulebene absolviert wurden.

Die Zulassung von Ausländern wird zentral von der Ausländerzulassungsstelle des ägyptischen Hochschulministeriums (Wafedin) vorgenommen. Antragsformulare sind dort (Adresse s. Informationsstellen) oder bei der Außenstelle des DAAD in Kairo erhältlich. Die Außenstelle kann generell bei der Bewältigung der Formalitäten behilflich sein. Die zur Bewerbung erforderlichen Unterlagen müssen beglaubigt ins Englische oder Arabische übersetzt sein. Das Einreichen der Anträge erfolgt über die deutsche Botschaft.

Neben einer regulären Immatrikulation ist es möglich, sich als Gasthörer (listener) einzuschreiben.

Studiengebühren

Internationale Studierende müssen i.d.R. an staatlichen Hochschulen Studiengebühren entrichten, die an staatlichen Universitäten ca. EUR 750,- bis EUR 2.500,- pro Studienjahr betragen An privaten Einrichtungen differiert die Höhe je nach Studiengang und kann bis zu EUR 15.000,- pro Studienjahr betragen.

Sprachvoraussetzungen

Die Unterrichtssprache ist grundsätzlich (ägyptisches) Arabisch, auch wenn in einigen Fachrichtungen Veranstaltungen in englischer Sprache abgehalten werden. Die Sprachkenntnisse müssen daher bereits vor Beginn des Studiums so gut sein, dass ein ausreichender Wortschatz an Fachbegriffen eine mühelose Teilnahme an den Lehrveranstaltungen ermöglicht. Eine Sprachprüfung ist Teil der Zulassungsbedingungen. Die von den Universitäten angebotenen Sprachkurse entsprechen meistens nicht den Wünschen deutscher Studierender; es wird daher empfohlen, auf außeruniversitäre Kursangebote zurückzugreifen. Die DAAD-Außenstelle in Kairo hält eine Liste mit den meistgenutzten Kursanbietern bereit. Hilfe bei der Auswahl bieten die Erfahrungsberichte.

Mehr zum Thema

Arabischkurse in Ägypten

Ägypten Go Out Bild 1

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die hier zusammen gestellten Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Visabestimmungen finden Sie auf den Seiten der Botschaft ( > Konsulat). Prinzipiell besteht die Möglichkeit neben dem Studium zu arbeiten, Nebenjobs sind aber rar. Bei der Botschaft sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung.  Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

Bei nicht allzu hohen Ansprüchen muss mit Lebenshaltungskosten in Höhe von EUR 300,- bis EUR 500,- pro Monat ausgegangen werden. Die Höhe ist sehr stark von der Wohnungsmiete abhängig.

Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studentenausweis.






 

Unterkunft

Kostengünstige Studentenwohnheime stehen praktisch nicht zur Verfügung. Die Wohnungsmiete differiert je nach Lage stark. Die Preise für ein Appartment liegen zwischen EUR 50,- und EUR 150,-. Wohnangebote finden Sie auch auf der Seite von edar und BedyCasa sowie im Familiennetz Kairo und in der craiglist.

Mehr Zum Thema