Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DAAD Letter 1/2015

CITY PORTRAIT 47 LETTER 01/2015 GOOD TO KNOW The Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) was created by the amalgamation of two existing universities. One of them was founded in Wittenberg in 1502, the other in Halle in 1694. Wittenberg was the intellectual centre of the Reformation, and Halle was one of the cradles of the German Enlightenment. After the Napoleonic Wars, the two universities were merged in Halle in 1817. This peculiarity finds symbolic expression in the MLU’s double seal. Facts and figures: some 20,000 students are enrolled at the MLU in the more than 260 study programmes, 1,900 of them from abroad. There are approximately 330 professors teaching at the MLU, assisted by some 1,400 junior faculty members. In the 2014 academic year, 3,400 students gradu- ated from the university, and there are currently 1,200 men and women in the PhD programmes there. Worldwide, the MLU boasts 58 university partnerships and 116 cooperation arrangements at faculty level. www.uni-halle.de GUT ZU WISSEN Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ist aus zwei Universitäten entstanden. Die eine wurde 1502 in Wittenberg gegründet, die andere 1694 in Halle. Wittenberg war das geistige Zentrum der Reformation, Halle einer der Ausgangspunkte der deutschen Auf­ klärung. Nach den Napoleonischen Kriegen wurden beide Universitäten 1817 in Halle vereinigt. Diese Besonderheit findet im Doppelsiegel der MLU ihren symbolischen Ausdruck. Zahlen und Fakten: Rund 20.000 Studierende sind in den über 260 Studienprogrammen eingeschrieben, 1.900 Studierende kommen aus dem Ausland. Rund 330 Professoren lehren an der MLU, sie werden von rund 1.400 Wissenschaftlichen Mitarbeitern unterstützt. Im Studienjahr 2014 hatte die Universität 3.400 Absol- venten, derzeit promovieren 1.200 Frauen und Männer in Halle. Die Hochschule zählt 58 Partneruniversitäten und 116 Kooperationen auf Fakultätsebene weltweit. www.uni-halle.de Das Herz der Universität schlägt im historischen Löwengebäude (oben und rechts). Geforscht wird hier und in den außeruniversitären Instituten auf dem Weinberg Campus jedoch für heute und morgen – auf höchstem Niveau und international bestens vernetzt The beating heart of the university is the historical Löwengebäude (top and right). But here and in the non-academic institutes on the Weinberg Campus, research is being conducted to tackle the problems of today and tomorrow – by top-class researchers with the best international connections NorbertKaltwaßer/MLU dpa/JanWoitas dpa/R4200 PeterHirth/laif

Übersicht