Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DAAD Letter 1/2015

TOPIC 37 LETTER 01/2015 SHE IS A BRIDGE BUILDER BETWEEN ASIA AND EUROPE. When the Berlin Wall fell in 1989, the Indian political sci- ence student Ummu Salma Bava had found the subject of her PhD thesis. In 1994, she spent six months at the Freie Universität Berlin on a DAAD short-term grant, pursuing research on German foreign policy and the new security challenges in the wake of the Eastern bloc’s collapse. “Those six months fundamentally changed my life,” says the Director of the Europe Area Studies Programme at Jawaharlal Nehru University in New Delhi. “I established professional contacts that are still very important to me, even today.” As an expert on relations between India, Ger- many and the EU, she is much sought after, frequently teaching as a guest professor at German universities. “I’m happy to be a bridge builder between India, Germany and Europe.” Ummu Salma Bava is the first Indian woman to be awarded the Order of Merit of the Federal Republic of Germany in recognition of her work. “That was a big surprise for me.” The fact that she is a successful woman in her native country she doesn’t consider unusual, though. Her mother was a political scientist, too, and edu- cation has always been highly val- ued in her family. “My aim is to achieve a new interaction of polit- ical forces in order to be able to meet the urgent global chal- lenges effectively.” DIE VERMITTLERIN Prof. Dr. Ummu Salma Bava Politikwissenschaftlerin // political scientist SIE BAUT BRÜCKEN ZWISCHEN ASIEN UND EUROPA. Als 1989 in Berlin die Mauer fiel, hatte die indische Politikstudentin Ummu Salma Bava das Thema für ihre Doktorarbeit gefunden. Mit einem Kurzzeitsti- pendium des DAAD ging sie 1994 für ein halbes Jahr an die Freie Universität Berlin und forschte zur deutschen Außenpolitik und zu den neuen sicherheitspolitischen Herausforderungen nach der Wende. „Diese sechs Monate haben mein Leben völlig umgekrempelt“, sagt die Direktorin des Europe Area Stu- dies Programme der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu-Delhi. „Ich habe berufliche Verbindungen geknüpft, die mir bis heute sehr wichtig sind.“ Als Expertin für die Beziehungen zwischen Indien, Deutschland und der EU ist sie gefragt, immer wieder lehrt sie als Gastprofessorin an deutschen Hoch- schulen. „Ich bilde gerne die Brücke zwischen Indien, Deutschland und Europa.“ Für ihr Engagement ist Ummu Salma Bava als erste indische Frau mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. „Das war wirklich eine große Überraschung.“ Dass sie als Frau in ihrem Heimatland erfolgreich ist, findet sie dagegen nicht ungewöhnlich. Auch ihre Mutter war Politikwissenschaftlerin, Bildung hatte in der Fami- lie immer einen hohen Stellenwert. „Mein Ziel ist es, ein neues Zusammenwirken der politischen Kräfte zu erreichen, um den drängenden weltpolitischen Herausforderungen wirksam begegnen zu können.“ InstitutfürPolitikwissenschaftundSoziologie

Übersicht