Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DAAD Letter 1/2015

NETZWERK 12 LETTER 01/2015NETZWERK BUNDES- VERDIENST- KREUZ HÖCHSTE EHRE Gleich vier DAAD- Alumni erhielten jüngst das Bundes- verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. H.E. Sheikh Abdullah Mohammed Al Salmi (oben), Religi- onsminister und Initiator der German University of Technology in Oman, wurde für seinen Einsatz für Toleranz ausgezeichnet. Der Mediziner Abdel Meguid Kassem setzt sich für das Gesundheitswesen in seiner Heimat Ägypten, aber auch in Tunesien und Tansania, ein. Der emeritierte Ger- manist Jarmo Korhonen war 19 Jah- re Vorsitzender des Finnischen DAAD-Alumnivereins. Ignacio Man- tilla (unten) engagiert sich als Rektor der Universidad Nacional de Colombia für den Wissenschafts­ austausch mit Deutschland. HIGHEST HONOUR Four DAAD alumni recently received the Order of Merit of the Federal Republic of Germany. H.E. Sheikh Abdullah Mo- hammed Al Salmi (above), Minister of Religious Affairs and initiator of the German University of Technology in Oman, was honoured for his com- mitment to tolerance. The physician Abdel Meguid Kassem supports the health service in his native country Egypt and in Tunisia and Tanzania. Retired German studies specialist Jarmo Korhonen was Chairman of the Finnish DAAD alumni association for 19 years. Ignacio Mantilla (below) supports academic exchange with Germany as Rector of the Univer- sidad Nacional de Colombia. DIGITALES POTENZIAL Virtuelle Bildungsangebote bereichern die Hochschulen und können zu ihrer Internationalisierung beitragen – das zeigt die DAAD-Studie zum Potenzial digitaler Lehr- und Lernformate wie Massive Open Online Courses (MOOCs). Online-Sprachkurse und die Vermittlung von Basiswissen über andere Wissenschaftskulturen eignen sich bestens zur Vorbereitung auf einen Austausch. Virtuelle Bildungsformate zeigen zudem hohes internationales Marketingpoten- zial. Die Studie kann kostenfrei als E-Book heruntergeladen werden. DIGITAL POTENTIAL Online training courses enrich higher education institutions and can contribute to their internationalisation – according to a recent DAAD study on the potential of digital teaching and study formats, such as MOOCs. Online language courses and programmes to communicate basic knowledge of research cultures in other countries are ideally suited to preparing people for an exchange. Online educa- tion formats also hold considerable international marketing potential. The study can be downloaded as an ebook free of charge. www.daad.de/digitale-hochschulbildung „Down Under“ ganz nah Es ist ein Durchbruch: Seit 2005 setzt sich der DAAD für ein umfassendes Ab- kommen mit den australischen Universitäten ein. Auf Basis eines „Memoran- dum of Understanding“ können nun Forschungskooperationen mit allen Hochschulen des wichtigen Partnerlandes gefördert werden. Ziel ist vor al- lem, die Mobilität von Forschergruppen aller Disziplinen bei gemeinsamen deutsch-australischen Projekten zu unterstützen. Ein wichtiges Auswahlkri- terium für die Förderung ist die Beteiligung des akademischen Nachwuch- ses. Ende Juni 2015 ist Einsendeschluss für Projektanträge, die Förderung beginnt mit dem 1. Januar 2016. Down Under close up The DAAD has been working for a comprehensive agreement with Universities Australia since 2005. Research partnerships can now be funded with all higher education institutions on the basis of a Memorandum of Understanding. The main goal is to support the mobility of groups of researchers in joint projects. An important selection criterion for support is the involvement of up-and-coming young re- searchers. The deadline for project applications is the end of June 2015; funding begins on 1 January 2016. www.daad.de/ppp GUtechAndreaKratzer exdez/GettyImages Natasa Tatrin/GettyIm ages

Übersicht