Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Letter 1/14

7 LETTER 01/2014Compass 1914 – 1939 – 1989 JAHR DER Jahrestage Vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus, vor 75 Jahren begann der Zweite Weltkrieg – und vor 25 Jahren fiel die Mauer in Berlin. Drei Ereignisse, die die deutsche Geschichte entscheidend geprägt haben und die noch heute im öffentlichen Be- wusstsein eine wichtige Rolle spielen. Dabei ist die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg, der mit bis dahin unvorstellbarer Gewalt 17 Millio- nen Menschen das Leben kostete, oft überlagert vom Zweiten Welt- krieg: Mit der damaligen Rolle Deutschlands, das mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 den Zweiten Weltkrieg auslöste, set- zen sich die nachfolgenden Generationen besonders intensiv ausein- ander. Eine der späteren Folgen war die Teilung Deutschlands durch eine Grenze, die am 9. November 1989 von einer friedlichen Revolution zu Fall gebracht wurde. Ein Jahr später endete die Existenz der DDR mit der Wiedervereinigung. Das Jahr der Jahrestage 2014 bietet viele Anlässe, die Auseinandersetzung mit der Geschichte des 20. Jahr- hunderts, den Zusammenhängen der Weltkriege und ihren Folgen zu suchen. In Diskussionen, Ausstellungen, Projekten und vielen neuen Studien wird sie das ganze Jahr über geführt. YEAR OF ANNIVERSARIES The First World War broke out 100 years ago, the Second World War began 75 years ago, and the Berlin Wall fell 25 years ago. Three events that have had a decisive influence on German history and that still play an important role in the public con- sciousness today. That said, remembrance of the First World War, in which 17 million people lost their lives among previously inconceivable violence, is often overshadowed by the Second World War: The sub­ sequent generations have been exploring especially intensively the role of Germany in the conflict, which led to the Second World War with its invasion of Poland on 1 September 1939. One of the later consequences was the division of Germany by a border, which was torn down on 9 November 1989 in the course of peaceful revolution. One year later the former East Germany ceased to exist, and Germany was reunified. The year of anniversaries 2014 offers numerous occasions to explore the history of the 20th century, how the two world wars are interlinked and their consequences. Discussions, exhibitions, projects and many new studies will focus on the topic throughout the year. www.bundesregierung.de/gedenken update GESELLSCHAFT Neuseeland ist das sozial fort- schrittlichste Land – vor der Schweiz und Island. Deutschland belegt Platz 12. Das ist das Ergeb- nis des zum zweiten Mal veröffentlichten Social Progress Index (SPI), den eine Forschergruppe um den Harvard-Professor Michael Porter erar- beitet hat. Um den Index zu ermitteln, haben die Forscher 132 Länder nach 50 Kriterien unter- sucht. Besonders gut schneidet Deutschland bei der Grundversorgung mit Lebensmitteln, Wasser, Medizin und Bildung ab. SOCIETY New Zealand is the most socially pro- gressive country – ahead of Switzerland and Ice- land. Germany ranked 12th. These are the find- ings of the Social Progress Index (SPI), published for the second time, compiled by a group of re- searchers headed by Harvard Professor Michael Porter. To calculate the Index, the researchers studied 132 countries in view of 50 criteria. Germany ranked particularly highly in terms of the basic supply of food, water, medicine and education. www.socialprogressimperative.org Raumfahrt Er ist der elfte Deutsche im All und der dritte an Bord der Internationalen Raum- station ISS: Am 28. Mai bricht DAAD-Alumnus Alexander Gerst, Astronaut der Europäischen Welt- raumorganisation ESA, zusammen mit dem Amerikaner Reid Wiseman und dem Russen Maxim Surajew zur ISS auf. Sechs Monate wird der Geophysiker als Techniker und Wissenschaftler auf der ISS bleiben. SPACE TRAVEL He is the eleventh German in space and the third on board the International Space Station (ISS): On 28 May DAAD alumnus Alexander Gerst, European Space Agency (ESA) astronaut, will start his journey to the ISS together with American Reid Wiseman and Russian Maxim Surayev. The geophysicist is to stay on the ISS for six months as a technician and scientist. http://blogs.esa.int/alexander-gerst Menschenrechte Amnesty International in Deutschland hat die Anwältin Alice Nkom aus Kamerun mit dem 7. Menschenrechtspreis aus- gezeichnet. Nkom gründete 2003 ADEFHO, die erste Nichtregierungsorganisation Kameruns, die sich für den Schutz und die Rechte von Les- ben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen einsetzt. Seit 2006 verteidigt Alice Nkom Menschen, die wegen ihrer sexuellen Orientierung oder Identität vor Gericht stehen. HUMAN RIGHTS Amnesty International in Germany has awarded lawyer Alice Nkom from Cameroon the seventh Human Rights Award. In 2003 Nkom founded ADEFHO, the first non- governmental organisation in Cameroon, which works to protect and uphold the rights of les­ bians, gays, bisexuals, transgender and inter- sexual people. Since 2006 Alice Nkom has been defending people brought before a court of law owing to their sexual orientation or identity. www.amnesty.de picture-alliance/HubertLink

Übersicht