Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Letter 1/14

44 LETTER 01/2014StadtPorträt AN EINEM SONNTAGMORGEN im Februar tat es einen fürchterlichen Schlag in Frankfurt. Der Knall erschüt- terte die Stadt, als gegen 10 Uhr das 116 Meter hohe ehemalige Uni-Hochhaus im Stadtteil Bockenheim zu Boden ging. 40 Jahre lang hatten Studierende hier Se- minare belegt, über Gott und die Welt diskutiert, Wän- de bekritzelt, gedacht, gelesen und geschrieben. Dann löste sich binnen Minuten alles in Staub und Geröll auf und Frankfurts Skyline hat nun einen Himmelsstür- mer weniger – was allerdings nicht auffällt. Vielleicht symbolisiert nichts so sehr den Wandel, den die Goe- the-Universität in den vergangenen 15 Jahren erlebt hat, wie der Abriss dieses Gebäudes. Er steht für Ab- ONE SUNDAY MORNING in February there was a terribly loud bang in Frankfurt. The sound shook the city when at around 10 o’clock the 116-metre-high former uni- versity high-rise tower in the Bockenheim city district crashed to the ground. For 40 years students had at- tended seminars here, discussed God and the world, sprayed graffiti on walls, thought, read and written. Then, within a matter of minutes, the whole building disintegrated into dust and rubble, leaving Frankfurt with one less skyscraper, which incidentally you don’t really notice. Perhaps nothing symbolises the trans- formation that the Goethe University has undergone in the last 15 years as much as the demolition of this Zu ihrem 100. Geburtstag erneuert sich die Frankfurter Goethe-Universität und will ihren guten Ruf als unabhängige und forschungsstarke Hochschule zügig ausbauen. Ihr erklärtes Ziel ist es, ein „Harvard am Main“ zu werden On its 100th birthday the Goethe University Frankfurt am Main is receiving a facelift and intends to rapidly build on its excellent reputation as an independent higher education in- stitution with a strong research focus. Its declared aim is to become a “Harvard am Main” ................................................. Autorin/author: Friederike Bauer Weltoffen und lebendig Colourful and cosmopolitan Frankfurt instamatics/E+

Übersicht