Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Letter 1/14

LETTER 01/2014thema 34 Für mehr mediale Ausgewogenheit Committed to a more balanced media landscape Medien zeigen Einwanderer oft im Zusammenhang mit Problemen. Der „Vielfaltfinder“ soll das ändern: Er vermittelt Fachleute aus Einwanderungsfamilien In the media, immigrants tend to feature in a problem context. The “Vielfaltfinder” service is supposed to change this: it puts people in touch with experts from migrant backgrounds ............................................ Autorin/author: Helen Sibum Mana Alia Mohammed Geistes- und Sozialwissenschaftlerin, PR-Beraterin im Kulturbereich ES IST EINE VERTRAute SZENE im deutschen Fernse- hen: Die Nachrichtenmoderatorin trägt eine Meldung vor und schaltet zu einem Experten, der das Gesche- hen einordnet. Kann die neue Grippewelle zu einer Pandemie werden? Was sagt uns der jüngste Bericht des Weltklimarats? Und wie funktioniert eigentlich der Stabilitätsmechanismus für europäische Banken? In einer zunehmend komplexen Welt ist der Bedarf an Fachwissen groß. Allein: Es sind immer wieder diesel- ben Experten, die dem Zuschauer die Welt erklären. » Bei den Interviewpartner fehlt es ein- deutig an Abwechslung „Bei den Interviewpartnern fehlt es eindeutig an Ab- wechslung“, sagt Konstantina Vassiliou-Enz. Sie ist Geschäftsführerin des Vereins „Neue deutsche Me- dienmacher“, der seit 2013 den „Vielfaltfinder“ an­ bietet: ein Internetportal zur Vermittlung von Fach- leuten. Die Datenbank soll das Expertenmonopol aufbrechen, die Medienlandschaft ausgewogener ma- chen und zugleich dem Grundanliegen des Vereins dienen, der sich für eine höhere Präsenz von Men- schen aus Einwandererfamilien in der Berichterstat- tung und den Redaktionen einsetzt. „Einwanderer tauchen in den Medien meistens in einem Problemkontext auf“, sagt Vassiliou-Enz. „Es geht um Integration oder den Islam, häufig auch um Kriminalität. Die Menschen selbst kommen gar nicht zu Wort.“ Der „Vielfaltfinder“ macht sie zu handelnden Personen mit Expertise. Journalisten oder Institutio- nen, die Referenten suchen, können in der Datenbank anhand von Fachgebieten und Stichworten mögliche Ansprechpartner recherchieren. Rund 350 Experten haben bereits ihre Profile hinterlegt, dazu gehören ei- ne ganze Reihe von DAAD-Alumni. IT IS A FAMILIAR SCENARIO on German television: the newsreader presents an item of news and then switches to an expert who puts the events into context. Can the latest wave of flu turn into a pandemic? What does the IPPC’s latest report really tell us? How does the stability mechanism for European banks actually work? In an increasingly complex world, our need for expert knowledge is considerable – the thing is, it’s always the same experts who explain the world to viewers. » There is a lack of diversity when it comes to the experts being interviewed “There is an undeniable lack of diversity when it comes to the experts being interviewed”, says Konstantina Vassiliou-Enz. She is the director of “Neue deutsche Medienmacher” (i.e. New German Media-Makers), an organisation that since 2013 has been offering its “Viel- faltfinder” (i.e. diversity finder) service: a website that puts people in touch with experts. The database is in- tended to break up the monopoly on experts, make the media landscape more balanced and at the same time achieve the organisation’s fundamental goal, namely to increase the presence of people from migrant back- grounds in media reporting and editorial offices. “In the media, immigrants tend to feature in a prob- lem context”, says Vassiliou-Enz. “They are mentioned in reports on integration or Islam, and frequently when criminality is being discussed. The individuals them- selves are never given their say.” Vielfaltfinder empowers them by portraying them as people with expertise to offer. Journalists – or indeed institutions looking for expert speakers – can use the database to search for possible contacts by entering specialist subject areas JensSchlueter,WDR/AnnikaFußwinkel TomWagner,AnjaWeber,cogal/E+,mattjeacock/iStockVectors,

Übersicht