Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Letter 1/14

topic 33 LETTER 01/2014 Like Arbeiterkind.de, Teach First relies on young grad- uates, who go into schools in challenging social environ- ments as fellows in order to help students develop their abilities. They support teachers in team-teaching, give sup- port lessons and independently organise projects. Students in the states of Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hesse and North Rhine-Westphalia as well as in the city of Jena have already benefited from this concept. The DAAD has supported Teach First as an academic partner since 2010, and it constantly draws the attention of its alumni to the project. So far, 30 former DAAD scholarship holders have contributed to Teach First as fellows. » Every school student has hidden strengths that you can build on DAAD alumna Ina Grimmer was one of the very first fel- lows in 2009. She volunteered at a vocational school in Berlin-Neukölln. “After a while you recognise the students’ hidden strengths,” says Grimmer. “Everyone has some- thing that you can build on.” Today she works in a consult- ing firm. Urs Waldmann is a member of the current Teach First year group. Following an intensive training pro- gramme, the DAAD alumnus is now working as a fellow at a primary and technical school in Bietigheim-Bissingen. As a physicist, he mainly supports teaching staff in MNT (materials, nature and technology) and heads a maths learning support group. A learning camp is also being planned. Waldmann is highly motivated: “The students are the reason why I get up and go to work in the morning,” says the DAAD alumnus. Ulf Matysiak, executive director of Teach First Deutschland, agrees: “The students deserve fellows and alumni who work for successful learning out- comes and equal educational opportunity with enthu­ siasm and passion.” e d Engagiert: Ina Grimmer arbeitete für Teach First an einer berufsbildenden Schule Committed: Ina Grimmer worked for Teach First at a vocational school NordlichtManagementConsultantsGmbH mattjeacock/iStockVectors(2) land Akademikerinnen und Akademikern. Die Initia- tive, Teil der globalen Bewegung Teach For All, wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, Schülerinnen und Schüler mit schlechten Startbedingungen zu unterstützen. Bil- dungsgerechtigkeit gilt der Organisation als gesamtge­ sellschaftliche Herausforderung. „50.000 Jugendliche verlassen pro Jahr die Schule ohne Abschluss, davon be- troffen sind vor allem Kinder aus sozial schwachen Familien“, sagt Franziska Weber von Teach First. „Wir kämpfen dafür, dass Leistungen und Fähigkeiten den Bil- dungserfolg bestimmen. Jugendliche sollen die Schule er- folgreich und mit dem Glauben an das eigene Potenzial verlassen.“ Wie Arbeiterkind.de setzt auch Teach First auf junge Akademiker: Hochschulabsolventen aller Fachrichtun- gen gehen als Fellows an Schulen in schwierigen sozialen Umfeldern und helfen dort den Schülern ihre Fähigkei- ten auszubauen. Sie begleiten die Lehrer beim Team- teaching, geben Förderstunden und organisieren selbst- ständig Projekte. Bislang profitieren Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hes- sen, Nordrhein-Westfalen und in Jena von diesem Kon- zept. Der DAAD fördert Teach First seit 2010 als ideeller Kooperationspartner und macht seine Alumni immer wieder auf das Projekt aufmerksam. 30 ehemalige DAAD- Stipendiaten haben sich bislang als Fellows bei Teach First engagiert. » Jeder Schüler hat versteckte Stärken, an die man anknüpfen kann DAAD-Alumna Ina Grimmer war 2009 Fellow des ersten Jahrgangs. Sie engagierte sich an einer berufsbildenden Schule in Berlin-Neukölln. „Nach einiger Zeit erkennt man die versteckten Stärken der Schüler“, sagt Grimmer. „Jeder hat etwas, an das man anknüpfen kann.“ Heute ar- beitet sie in einem Beratungsunternehmen. Urs Waldmann gehört zur aktuellen Teach-First-Generation. Der DAAD- Alumnus ist nach einem umfangreichen Qualifizierungs- programm für zwei Schuljahre als Fellow an der Grund- und Werkrealschule in Bietigheim-Bissingen im Einsatz. Als Physiker unterstützt er das Kollegium hauptsächlich im Fach MNT (Materie, Natur und Technik) und leitet eine Mathe-Fördergruppe. Zudem ist ein Lerncamp in Pla- nung. Waldmann ist hochmotiviert: „Die Schüler sind der Grund, warum ich morgens aufstehe und zur Arbeit ge- he“, sagt der DAAD-Alumnus. Ulf Matysiak, Geschäftsfüh- rer von Teach First Deutschland, stimmt zu: „Die Schüler verdienen es, dass sich unsere Fellows und Alumni mit Begeisterung und Leidenschaft für ihren Lernerfolg und für Bildungsgerechtigkeit einsetzen.“

Übersicht