Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Letter 1/14

12 LETTER 01/2014netzwerk Just how attractive Germany is as a science and re- search location is demonstrated by the opening of two new DAAD Information Centres (IC). Since March, the IC in Tel Aviv has been the first port of call for Israeli students, academics and researchers seeking advice. It strengthens the DAAD’s long-standing, close ties with universities and academic partners in Israel. In Kazan, too, the DAAD is working together with universities to push ahead with the process of internationalisation: the DAAD’s newly opened IC at Kazan Federal University is its fourth in Russia. www.daad-magazin.de/25881 DAAD IN KASAN & TEL AVIV Wie attraktiv der Wissenschaftsstandort Deutschland ist – darauf ma- chen zwei neue DAAD-Informationszentren (IC) aufmerksam. Zentrale Anlaufstelle für die Beratung von israelischen Studierenden und Wis- senschaftlern ist seit März das IC in Tel Aviv. Damit stärkt der DAAD die langjährige gute Zusammenarbeit mit den Universitäten und aka- demischen Partnern in Israel. Auch in Kasan treibt der DAAD gemeinsam mit Hochschulen die Internationalisierung voran: Mit dem IC an der Föderalen Univer- sität eröffnete der DAAD seine vierte Präsenz in Russland.ERASMUS+ LEICHTERER ZUGANG Wer könnte wohl besser die europäische Idee erlebbar machen als das grenzüber- schreitende Hochschulprogramm Eras- mus? Die Europäische Union hat be- schlossen, das erfolgreiche Programm fortzuführen und mit anderen Bildungs- programmen der EU für Schule, Be- rufs- und Erwachsenenbildung, Jugend und Sport unter dem Dach von Eras- mus+ zusammenzuführen. Zwischen 2014 und 2020 stellt sie dafür 14,7 Milli- arden Euro bereit – das sind 40 Prozent mehr als in der bisherigen Finanzpe­ riode. Erasmus+ bündelt die bisherigen Bildungsprogramme der EU, macht sie überschaubarer, leichter zugänglich und besser nutzbar. Erwartet wird ein deutlicher Mobilitätsschub: Mehr als vier Millionen Menschen in Europa sol- len bis 2020 Stipendien und Zuschüsse für einen Auslandsaufenthalt erhalten, darunter zwei Millionen aus dem Hoch- schulbereich. In Deutschland nimmt der DAAD die Aufgaben einer Nationa- len Agentur für Erasmus+ im Hoch- schulbereich wahr. EASIER ACCESS What better in­ strument to make the European idea tangible than the cross-border higher education programme Erasmus? The European Union has decided to continue the successful programme and merge it with other EU education programmes for school, vocational and adult education, youth and sport under the umbrella of Erasmus+. Be- tween 2014 and 2020, it is making 14.7 billion euros available for this purpose – 40% more than in the previous finan- cial period. Erasmus+ draws together existing EU education programmes, making them more manageable and improving their accessibility and usabil- ity. The move is expected to markedly boost mobility, with more than four million people in Europe receiving grants and scholarships for stays abroad by 2020, including two million in higher education. In Germany, the DAAD is assuming the function of a National Agency for Erasmus+ in the higher education sector. eu.daad.de Archäologie von heute Einen einzigartigen Masterstudiengang entwickeln die Brandenburgische Technische Universität Cottbus- Senftenberg, die Universität Helwan in Ägypten und das Deutsche Ar- chäologische Institut: „Heritage Conservation and Site Management“ verbindet Klassische Archäologie und das moderne Management von touristisch bedeutsamen Kulturstätten. Den Aufbau des Studiengangs finanziert der DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amtes. ARCHAEOLOGY TODAY Brandenburg University of Technology Cottbus- Senftenberg, Helwan University in Egypt and the German Archaeologi- cal Institute are developing a unique master’s programme in Heritage Conservation and Site Management. The programme combines classical archaeology and modern management of touristically significant cultural sites. The DAAD is using Federal Foreign Office funding to finance the programme’s development. www.heritage.edu.eg Die Drachenschlange Silant ist das offizielle Symbol der russischen Stadt Kasan // The dragonsnake Zilant is the official symbol of the Russian city of Kazan CompassionateEyeFoundation/ChrisRyan picture-alliance/RainerHackenberg Snowleopard/wikipedia

Übersicht