Bachelor Plus-Programm zur Einrichtung vierjähriger Bachelorstudiengänge mit integriertem Auslandsjahr

DAAD/Norbert Hüttermann

Das Bachelor Plus-Programm dient der Einrichtung vierjähriger Bachelor-Studiengänge, in denen Studierende einen einjährigen Auslandsaufenthalt absolvieren und dadurch eine besondere interdisziplinäre und/oder berufsvorbereitende Qualifikation erwerben, ohne dass es zu einer Studienzeitverlängerung kommt.

Hintergrund

Die Bachelor Plus-Studiengänge führen zum Erwerb eines Bachelorgrades der Heimathochschule, wobei die durch den Auslandsaufenthalt erworbenen Qualifikationen entsprechend kenntlich gemacht werden (im Zeugnis, im Diploma Supplement bzw. in zusätzlichen Dokumenten der Heimat- und/oder Gasthochschule).

Programmziele

Die eingerichteten vierjährigen Bachelor-Programme dienen dem Ziel, die Mobilität von Studierenden zu erhöhen und den fachlichen und interkulturellen Gewinn des Auslandsstudiums zu steigern. Zugleich sollte die Vielfalt der Studiengänge an deutschen Hochschulen durch Unterstützung dieses wenig genutzten Modells erweitert werden.

    Geförderte Projekte und beteiligte Partner

    Kontakt

    Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
    Referat P13 – Internationalisierungsprogramme
    Referatsleitung: Tabea Kaiser
    Referentin: Almut Lemke (ISAP, Doppelabschluss, Bachelor Plus)
    Tel.: +49 228 882-457, Fax.: +49 228 882-9457, E-Mail: lemke@daad.de

    Ansprechpartnerinnen:

    Hannelore Labitoria
    Tel.: +49 228 882-244, Fax.: +49 228 882-9244, E-Mail: labitoria@daad.de

    Elke Ness (Montag bis Donnerstag vormittags)
    Tel.: +49 228 882-587, Fax.: +49 228 882-9587, E-Mail: ness@daad.de

    Weiterführende Informationen

    Gefördert durch

    Logo Bmbf_