IPID

Lichtenscheidt/DAAD

IPID - Aktuelles

Aktuelles zum Programm International promovieren in Deutschland (IPID)

Der DAAD fördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Einrichtung international ausgerichteter strukturierter Promotionsprogramme mit bis zu 100.000 Euro jährlich für die Jahre 2010-2013 in zwei Programmlinien.

Wichtiger Hinweis

Im IPID-Programm sind keine Neubewerbungen mehr möglich.

Die Programmlinie 1 "Internationalisierung der Doktorandenausbildung an deutschen Hochschulen" richtet sich an deutsche Hochschulen, die die Attraktivität und internationale Sichtbarkeit ihrer Promotionsangebote durch Bündelung von Ressourcen, Schärfung des Profils und Einführung zusätzlicher Betreuungs-
maßnahmen stärken wollen.

Die Programmlinie 2 "Bi-nationale Promotionsnetzwerke" unterstützt die Entwicklung grenzüberschreitender Promotionsprogramme, die die Mobilität der Doktoranden und die Zusammenarbeit deutscher und ausländischer Hochschulen auf dem Gebiet der Doktorandenausbildung in besonderer Weise fördern.

IPID International Doctoral Conference, University of Cologne, 2.-4. May 2013

The DAAD wanted to learn about the working and research conditions of the IPID doctoral students aHintergrundfolie Ipidnd invited PhD candidates from all IPID funded structured doctoral programmes to Cologne to share their experiences and expectations. With a total of 120 participants the response was really gratifying. The conference focussed mainly on exchange and feedback from the attendant doctoral students. Furthermore, information on additional funding, career planning and networking was presented by different speakers. The a.r.t.e.s. Graduate School, representatives from the participating organisations and the University of Cologne contributed to an inspiring and productive exchange.

You will find the programme and the contents of most presentations by clicking on the respective title.

Programme

Thursday, 2 May 2013

Friday, 3 May 2013

  • Presentation and discussion of doctoral theses (working groups)
  • The Role of Doctoral Programmes for Academic Careers in Germany - Prof. Dr. Barbara M. Kehm, The International Centre for Higher Education Research Kassel, University of Kassel
  • Discussion of experiences made in structured doctoral programmes (working groups)
  • Panel discussion on the results of the working groups
  • Introductory remarks: Manuela Zinnbauer, Institute for Research Information and Quality Assurance (iFQ), Berlin

List of participating organisations

Interested in former IPID meetings? Please follow this link.

Fotos »
Photos by Tilman Engel

IPID-Broschüre ist erschienen

Die Publikation gibt Erläuterungen zum IPID-Projekt und zur Bedeutung der strukturierten Promotion in Deutschland. Kernstück sind die nach Fächergruppen geordneten Kurzbeschreibungen sämtlicher 39 Projekte des IPID-Programms. Damit kann sie genutzt werden, um gegenüber Externen und universitätsintern die Programminitiative und das eigene Projekt vorzustellen.

Die Aufgliederung nach Fächergruppen ermöglicht es potentiellen Promovenden aus dem Ausland und aus Deutschland, sich über die ganze Breite des Angebots für ihren fachlichen Schwerpunkt zu informieren und potentielle Gastinstitutionen für eine Promotion in Deutschland zu identifizieren.

Besonders freuen wir uns über die Vorworte von Frau Prof. Schavan und Frau Prof. Wintermantel, die das Engagement des BMBF und des DAAD für die strukturierte Promotion und für die Internationalisierung der Doktorandenausbildung unterstreichen.

Die Broschüre steht unter IPID-Broschüre 2012 zum Abruf als pdf-Dokument bereit.

IPID-Presse

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.