Förderung ausländischer Gastdozenten zu Lehrtätigkeiten an deutschen Hochschulen

DAAD/Hofmann

I.) Modell A (Individualförderung) und Modell B (Gastlehrstühle)

Ziel des Programms

Im Fokus stehen die Internationalisierung der deutschen Hochschulen und die Stärkung der internationalen Dimension in der Lehre.

Wer/Was wird gefördert?

Es werden Gastdozenten aus allen Weltregionen und allen Fächern gefördert (Ausnahme: reiner Spracherwerb wird nicht gefördert).

Wer kann einen Antrag stellen?

Antragsberechtigt sind deutsche Hochschulen (Projektverantwortliche).

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie in der Projektdatenbank des DAAD.

II.) Förderlinie "Französische Gastdozenturen zur Förderung von Studiengängen mit Frankreichbezug"

Ziel des Programms

Im Mittelpunkt steht die Stärkung des deutsch-französischen Hochschullehrenden- Austausches und der Internationalisierung der Lehre in Studiengängen mit ausgewiesenem Frankreichbezug.

Wer/Was wird gefördert?

Es werden Gastdozenturen einzelner französischer Hochschullehrer gefördert.

Wer kann einen Antrag stellen?

Antragsberechtigt sind deutsche Hochschulen mit Studiengängen, die sich mit Frankreich befassen (Projektverantwortliche).

Weitere Information

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie in der Projektdatenbank des DAAD.

Kontakt

DAAD-Deutscher Akademischer Austauschdienst
Referat Mobilitäts- und Betreuungsprogramme/P14

Hans Jürgen Kaminsky
Tel.: +49 228 882-527
Fax.: +49 228 882-9527
E-Mail: kaminsky@daad.de