Studienpraktika für Gruppen von ausländischen Studierenden in Deutschland

Wenzel / DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) Studienpraktika ausländischer Studierendengruppen unter Leitung von Hochschullehrern in Deutschland.

Aktuelles

Folgende drei Antragsfristen gelten:

01.02. jeden Jahres für Praktika ab dem 01.06.
01.05. jeden Jahres für Praktika ab dem 01.09.
01.11. jeden Jahres für Praktika ab dem 01.03.

Hintergrund

Mit dem Programm sollen kurze, aber fachlich intensive Besuche von ausländischen Studierendengruppen an einer deutschen Hochschule ermöglicht werden.

Programmziele

Ziele der Förderung sind

  • die Etablierung und Pflege von Kontakten zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen,
  • die Durchführung fachbezogener Praktika im Hochschulbereich (z.B. Fachkurse, Blockseminare, Workshops) auf Einladung der deutschen Hochschule, die auch für die Organisation der Praktika in Hochschulen, Unternehmen und ggf. öffentlichen Einrichtungen verantwortlich ist,
  • die fachliche Begegnung mit deutschen Studierenden und Wissenschaftlern, der Erwerb eines landeskundlichen Einblicks in das wirtschaftliche, politische und kulturelle Leben in Deutschland. Ein fachlicher Bezug ist wünschenswert. Dieser Teil sollte nicht mehr als ein Drittel der Aufenthaltsdauer beanspruchen.

Kontakt

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Referat Mobilitäts- und Betreuungsprogramme (P42)

Laura Pinsdorf
Tel.: 0228/882-391
E-Mail: pinsdorf@daad.de

Julia Schrey
Referentin und Teamleitung
Tel.: 0228/882-516
E-Mail: schrey@daad.de

Gefördert von

Logo Auswärtiges Amt