Doppelpromotion im Projektbezogenen Personenaustausch mit Brasilien

By Jeff Belmonte [CC-BY-2.0] via Wikimedia Commons

Abkommen

Das Programm PROBRAL II ist ein Programm zur gemeinsamen Betreuung von Doktoranden, die im Rahmen von Forschungskooperationen zur Doppelpromotion geführt werden. Es wurde 2008 zwischen dem DAAD und CAPES (Fundação Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível) vereinbart.

Wer sind die Geldgeber?

Die Mittel zur Durchführung der Programme erhält der DAAD aus dem Haushalt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Auf brasilianischer Seite wird das Programm durch CAPES gefördert.

Welche Ziele hat das Programm?

Ziel des Programms PROBRAL II ist die Förderung der Ausbildung von jungen Wissenschaftlern und Forschern. DAAD und CAPES wollen den Zugang zu Promotionsprogrammen erleichtern, sowie Impulse für Lehre, Forschung und technologische Innovation in beiden Ländern geben. In PROBRAL II definieren deutsche und brasilianische Forschungsgruppen gemeinsam Promotionsthemen und wählen gemeinsam die deutschen und brasilianischen Doktoranden aus, die diese Promotionsthemen bearbeiten. Die deutschen und brasilianischen Projektleiter führen die Doktoranden gemeinsam zur Promotion, wobei der Titel von beiden beteiligten Hochschulen vergeben wird.

Welche Zielgruppen werden gefördert?

  • Wissenschaftler/innen
  • Hochschullehrer/innen
  • Postdoktoranden und Doktoranden.

Wer kann sich bewerben?

Antragsberechtigt auf deutscher Seite sind Hochschullehrer/innen, Wissenschaftler/innen und Postdoktoranden in festem Dienstverhältnis an einer deutschen Hochschulen oder einer außeruniversitärer Forschungseinrichtung mit universitärer Anbindung. Sofern das Dienstverhältnis befristet ist, darf die Laufzeit des Arbeitsvertrages den Förderungszeitraum nicht unterschreiten.

Das Programm steht für alle Fachdisziplinen offen.

Kontakt

DAAD-Deutscher Akademischer Austauschdienst
Referat Projektförderung deutsche Sprache, Alumniprojekte, Forschungsmobilität (PPP)/P 33

Dr. Cornelia Pochert
Tel.: +49 228 882-449
Fax.: +49 228 882-9449
E-Mail: pochert@daad.de

Teamleitung Forschungsmobilität (PPP), Grundsatzfragen

Beate Pasch
Tel.: +49 228 882-522
Fax.: +49 228 882-9522
E-Mail: pasch@daad.de

Informationen zur Programmdurchführung auf brasilianischer Seite erteilt :
CAPES - Coordenação de Cooperação e Intercâmbio - CCI
Ministério da Educação e do Desporto- Anexo I/2
70.047-900 Brasília - DF
Tel.: (00 55-61) 410 88 65
Fax: (00 55-61) 322 94 58
www.capes.gov.br

gefördert durch das BMBF