Hochschuldialog mit der islamischen Welt

Ulrich Dahl/DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Auswärtigen Amtes das Programm „Hochschuldialog mit der islamischen Welt“.

Logo HochschuldialogNach dem Konzept "Dialog durch Kooperation" steht bei diesen Hochschulpartnerschaftsprojekten der Kulturdialog mit der islamisch geprägten Welt im Zentrum. Dabei soll der Dialog durch fachliche Zusammenarbeit auf der Grundlage eines gemeinsamen wissenschaftlichen Interesses angeregt und nachhaltig gestärkt werden.

Hintergrund

Seit 2006 werden im Hochschuldialogprogramm Kooperationsprojekte deutscher Hochschulen mit Partnerinstitutionen in der islamischen Welt gefördert – ausgehend von der Erfahrung, dass partnerschaftliche Zusammenarbeit, die von gemeinsamen fachlichen Interessen getragen wird, eine beständige Basis für den kulturellen Dialog darstellt. Jahrzehntelange Erfahrungen des DAAD mit Austausch- und Kooperationsprogrammen belegen, dass kulturelle Sensibilisierung und Verständigung – sozusagen als "Nebenwirkung" der fachlichen Zusammenarbeit – von den Akteuren als prägend erlebt wird. In diesem Programm ist die kulturelle Nebenwirkung ein Hauptziel der DAAD-Förderung, ohne dass dabei die fachlichen Ziele, die sich mit den bewährten Qualitätskriterien von Lehre und Forschung messen lassen, in den Hintergrund träten. Das Programm, vormals "Deutsch-Arabisch/Iranischer Hochschuldialog", wurde 2012 auf Kooperationen mit allen Mitgliedsstaaten der Organisation für islamische Zusammenarbeit erweitert.

Programmziele

  • Anregung eines Kulturdialogs mit der islamisch geprägten Welt durch fachliche Kooperation (siehe auch Dialogverständnis)
  • nachhaltige Modernisierung der Lehre in den Partnerländern (z.B. durch gemeinsame Entwicklung neuer Curricula und Verfahren der Qualitätssicherung) und die Verbindung von Lehre und Forschung
  • gezielte Förderung qualifizierter akademischer Nachwuchskräfte der Regionen unter Berücksichtigung der Geschlechtergerechtigkeit
  • Etablierung von regionalen Lehr- und Forschungsnetzwerken mit mehreren Hochschulen aus unterschiedlichen Partnerländern
  • Beitrag der Hochschulen zur gesellschaftlichen Entwicklung und der Bildung einer Wissensgesellschaft

Ausschreibung

Hochschuldialog mit der islamischen Welt (abgelaufen)

Kontakt

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Referat Kooperationsprojekte in Nahost, Asien, Afrika und Lateinamerika (P24)

Judith Laux
Sachbearbeitung
Tel.: +49 228 882 532
E-Mail: j.laux@daad.de
E-Mail: dialog@daad.de

Monika Brodke
Teamleitung Kooperationsprojekte Nahost
Tel.: +49 228 882 8720
E-Mail: brodke@daad.de

Gefördert durch

Logo Auswärtiges Amt