(Beginn der Sprachauswahl [zu den FAQ, zur Seitennavigation, zur Suche, zum Seiteninhalt, zu den DAAD-magazin.de Themen]) (Ende der Sprachauswahl)


(Beginn der Seitennavigation [zu den FAQ, zur Sprachauswahl, zur Suche, zum Seiteninhalt, zu den DAAD-magazin.de Themen])

Informationen für deutsche Hochschulen

(Ende der Seitennavigation)

(Beginn des Suchformulars [zu den FAQ, zur Sprachauswahl, zur Seitennavigation, zum Seiteninhalt, zu den DAAD-magazin.de Themen])

DAAD Suche

(Ende des Suchformulars)

(Beginn der Benutzer-Hilfsmittel)
(Ende der Benutzer-Hilfsmittel)



DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst / German Academic Exchange Service
wandel durch austausch. change by exchange.

(Beginn des Seiteninhalts [zu den FAQ, zur Sprachauswahl, zur Seitennavigation, zur Suche, zu den DAAD-magazin.de Themen])

Informationen für deutsche Hochschulen


Home « Informationen für deutsche Hochschulen « Internationalisierung @ deutsche Hochschule « Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss


Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss

Aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werden im Programm "Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss" Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen gefördert, die nach einem teilweise an der deutschen und an der ausländischen Hochschule absolvierten Studium zu beiden nationalen Abschlüssen führen (als joint degree = Verleihung eines gemeinsamen Abschlusses oder als double degree = Verleihung der Abschlüsse beider Partnerhochschulen möglich). Mit den Studiengängen soll ein Beitrag zur weiteren Internationalisierung der Hochschulen und zur Verstärkung des Austauschs von Lehrenden und Lernenden geleistet werden.

Integraler Bestandteil des Studiengangs ist ein mindestens einjähriger Aufenthalt an der ausländischen Partnerhochschule bei Bachelor-Studiengängen bzw. ein mindestens einsemestriger Studienaufenthalt im Ausland bei Master-Programmen. Das Studium an der Partnerhochschule verläuft nach einem zwischen beiden Hochschulen abgestimmten Studienplan. Nach Möglichkeit studieren die deutschen Studiengangsteilnehmer zumindest zeitweise gemeinsam mit den am Doppelabschlussprogramm teilnehmenden Studierenden ihres Jahrgangs an der Partnerhochschule.

Das Programm steht allen Fachrichtungen an Universitäten und Fachhochschulen offen. Die aktuell geförderten Studiengänge befinden sich zu je ca. einem Drittel in den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, den Sprach- und Kulturwissenschaften sowie den Ingenieurwissenschaften.

Bezüglich der Partnerländer besteht keine Beschränkung, mit Ausnahme von Frankreich – hier ist die Deutsch-Französische Hochschule zuständig. Bevorzugte Partnerländer der geförderten Hochschulen sind derzeit China, Großbritannien, Polen, die Russische Föderation, Spanien sowie Italien.

gefördert durch das BMBF

Stand: 2014-02-06

(Ende des Seiteninhalts)

(Beginn der Partner-Links) (Ende der Partner-Links)

(Beginn der Fußnavigation) (Ende der Fußnavigation)

(Beginn der Kontintauswahl)

DAAD Weltweit

Kontinent auswählen...
anzeigen
(Ende der Kontintauswahl)

(Beginn der DAAD-magazin.de Themen [zu den FAQ, zur Sprachauswahl, zur Seitennavigation, zur Suche, zum Seiteninhalt])

DAAD-magazin.de

(Ende DAAD-magazin.de Themen)

© 2014 Deutscher Akademischer Austausch Dienst e.V. (DAAD), Kennedyallee 50, D-53175 Bonn
Quelle: http://www.daad.de/hochschulen/internationalisierung/doppelabschluss/05042.de.html
Stand: 2014-04-23