Vietnamese German University (VGU)

VGU

Die Vietnamese German University (VGU) ist ein von der vietnamesischen Regierung und dem Land Hessen initiiertes Hochschulprojekt. Auf deutscher Seite wird das Projekt vom Land Hessen und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung getragen. Der DAAD bringt seine internationale Expertise ein.

Die VGU wurde am 10. September 2008 eröffnet und hat zu diesem Zeitpunkt den Lehrbetrieb aufgenommen. Die feierliche Eröffnung fand in Anwesenheit des hessischen Ministerpräsidenten Koch, des parlamentarischen Staatssekretärs im BMBF Storm, des Vize-Präsidenten des DAAD, Prof. Huber, sowie des vietnamesischen Vizepremier- und Bildungsminister, Prof. Nguyen Thien Nhan, statt. Der Unterricht fand bis Sommersemester 2011 in einem sanierten Übergangsgebäude auf dem Campus der Vietnamese National University in HCMC statt. Seit dem Wintersemester 2011/12 wird die Lehre der Vollzeitstudiengänge in einem weiteren Übergangsgebäude auf dem Campus der Eastern International University durchgeführt. 

Das akademische Rückgrat der VGU bildet der Konsortialverein VGU e.V. mit seinen Mitgliedshochschulen, der sich am 17.02.2009 im DAAD Bonn gründete. Gewählte Vorstände sind seit Januar 2012 als Vorstandsvorsitzender Prof. Reiner Anderl (Leiter des Fachgebiets Datenverarbeitung in der Konstruktion, TU Darmstadt), als Vorstand für Administratives Dr. Dietmar Ertmann (Kanzler a.D., Universität Karlsruhe) sowie als Vorstand für Akademisches Prof. Dr. Gerhard Peter (Rektor a.D., HS Heilbronn). Die Geschäftsstelle des Vereins ist beim DAAD angesiedelt.

Der gemeinnützige Verein mit Vereinssitz in Bonn hat zur Zeit 37 institutionelle Mitglieder: 16 Universitäten, 19 Fachhochschulen sowie das Konsortium ‚TU9‘ und das Forschungsinstitut Senckenberg. Hinzu kommen 10 persönliche Mitgliedschaften. Ständige Gäste im Vorstand sind der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK).

Der Zweck des Vereins besteht in der Unterstützung des Aufbaus und des Betriebs der VGU. Durch seine Unterstützungs- und Koordinierungsleistungen für die VGU und die Förderung der Zusammenarbeit der beteiligten Hochschulen soll er zugleich einen Beitrag zur Internationalisierung der deutschen Hochschullandschaft leisten. Dem Verein obliegt darüber hinaus bis zum Aufbau eigener Strukturen an der VGU die Sicherstellung der Qualität in Forschung und Lehre.

Im Jahr der Eröffnung wurden 35 Studierende vor allem in Englisch und Basiswissenschaften ("foundation year") ausgebildet, das Fachstudium begann im September 2009. Seither konnten insgesamt zehn Studienprogramme (6 Master, 3 Bachelor und ein MBA) mit 1.000 Studierenden implementiert werden.

Angeboten werden zurzeit die nachfolgenden Programme

  • 2,5-jähriger MSc. Business Information Systems (Hochschule Heilbronn und Hochschule Furtwangen),
  • 2-jähriger MSc. Computational Engineering (Ruhr-Universität Bochum),
  • 2-jähriger MSc. Traffic and Transport (Technische Universität Darmstadt),
  • 2-jähriger MSc. Mechatronics and Sensor System Technology (Hochschule Karlsruhe),
  • 2-jähriger MSc. Sustainable Urban Development (Technische Universität Darmstadt),
  • 2-jähriger MSc. Global Production Engineering and Management (Technische Universität Berlin),
  • 3-jähriger (plus Foundation Year) BEng. Electrical Engineering and Information Technology (Fachhochschule Frankfurt),
  • 3-jähriger (plus Foundation Year) BSc. Finance & Accounting (Goethe-Universität Frankfurt),
  • 3-jähriger (plus Foundation Year) BSc. Computer Science (Fachhochschule Frankfurt/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg/Fachhochschule Köln),
  • 2-jähriger MBA in Small and Medium Sized Enterprise Development (Universität Leipzig).

Geschäftsstelle des Konsortiums VGU beim DAAD

Referat Geschäftsstelle Konsortialverein Vietnamesisch-Deutsche Universität (VGU)/P20

Ursula Hardenbicker
Tel.: + 49 228 882-8650
Fax: + 49 228 882-98650
E-Mail: hardenbicker@daad.de

Weitere Informationen finden Sie hier: Vietnamese German University (VGU)

gefördert durch das BMBFHessisches Ministerium für Bildung & Kunst