Vietnamese German University (VGU)

VGU

Die Vietnamese German University (VGU) ist ein von der vietnamesischen Regierung und dem Land Hessen initiiertes Hochschulprojekt. Auf deutscher Seite wird das Projekt vom Land Hessen und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung getragen. Der DAAD bringt seine internationale Expertise ein.

Hintergrund

Die Gründung der VGU geht zurück auf eine Initiative des hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, und des vietnamesischen Ministers für Erziehung und Ausbildung (MoET), Prof. Dr. Nguyen Thien Nhan im Jahr 2006. Das akademische Rückgrat der VGU bildet der Konsortialverein VGU e.V. mit seinen Mitgliedshochschulen, der sich 2009 im DAAD Bonn gründete. Er unterstützt und koordiniert die Aktivitäten der deutschen Partnerhochschulen der VGU, zugleich leistet er einen Beitrag zur Internationalisierung der deutschen Hochschullandschaft.

Der Auftrag der VGU besteht in der Etablierung einer Universität mit starkem Forschungsbezug und einem besonderen Schwerpunkt in den Bereichen Technologie, Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften. Die humboldtschen Prinzipien institutionelle Autonomie sowie Einheit von Forschung und Lehre sind als Ziele maßgebend für die VGU.

Angeboten werden zurzeit folgende Bachelor- und Master-Studiengänge (den Bachelorprogrammen ist je ein Foundation Year vorgeschaltet):

  • 3-jähriger BSc. Business Administration (Goethe-Universität Frankfurt)
  • 3-jähriger BSc. Computer Science (UAS Frankfurt, HS Bonn-Rhein-Sieg, TH Köln)
  • 3-jähriger BEng. Electrical Engineering and Information Technology (UAS Frankfurt)
  • 3-jähriger BSc. Finance & Accounting (Goethe-Universität Frankfurt)
  • 3-jähriger BSc. Mechanical Engineering (Ruhr-Universität Bochum, Universität Magdeburg)
  • 2,5-jähriger MSc. Business Information Systems (HS Heilbronn, HS Furtwangen)
  • 2-jähriger MSc. Computational Engineering (Ruhr-Universität Bochum, HS Bochum)
  • 2-jähriger MSc. Global Production Engineering and Management (TU Berlin)
  • 2-jähriger MSc. Mechatronics and Sensor System Technology (HS Karlsruhe)
  • 2-jähriger MSc. Sustainable Urban Development (TU Darmstadt)
  • 2-jähriger MBA in Small and Medium Sized Enterprise Development (Universität Leipzig)

Als bilaterales vietnamesisch-deutsches Kooperationsprojekt entwickelt sich die VGU im Rahmen einer partnerschaftlichen Aufgabenteilung. Die vietnamesische Regierung stellt die Infrastruktur für die Universität und einen neuen Campus zur Verfügung, wofür sie einen Kredit der Weltbank erhalten hat. Sie sorgt ferner für die Finanzierung des laufenden Betriebs der VGU. Die deutschen Mittelgeber finanzieren mit unterschiedlichen Schwerpunkten den Aufbau der VGU. Das BMBF fördert die Implementierung der Studiengänge sowie die Kooperationsleistungen der deutschen Konsortialpartner, das HMWK unterstützt mit seinen Mitteln hauptsächlich den Aufbau der Verwaltung der VGU.

Projektziele

Die VGU hat sich in den letzten zehn Jahren zu einer der größten bi-nationalen Universitäten mit deutscher Beteiligung entwickelt. Im Hochschuljahr 2017/18 verzeichnete die VGU ca. 1200 Studierende und bietet zurzeit insgesamt 11 Studiengänge an. Bis 2021 sollen noch 12 weitere Studiengänge hinzukommen. Im Rahmen des Weltbankkredits ist der Bau eines neuen Campus mit modernsten Laboreinrichtungen geplant, dessen Fertigstellung für das Jahr 2020 geplant ist.

Die Förderung der Studiengänge an der VGU ist als Anschubfinanzierung konzipiert. Der deutsche Lehranteil wird über einen längeren Zeitraum von 100% auf ca. 20% heruntergefahren. Nach Förderende soll zur Qualitätssicherung der Studiengänge ein Anteil von bis zu 20% deutscher Flying Faculty beteiligt bleiben, finanziert aus Mitteln der VGU.

Weitere Projektziele sind außerdem:

  • Ausbildung von Nachwuchskräften für den Bedarf von Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft in Vietnam, insb. auch deutschen in Vietnam tätigen Unternehmen
  • Austausch besonders talentierter Nachwuchswissenschaftler zwischen Deutschland und Vietnam
  • Beitrag zum Aufbau der regionalen wissenschaftlichen Infrastruktur im Großraum Ho Chi Minh City
  • Steigerung der Attraktivität und Stärkung des Hochschul- und Studienstandorts Deutschland
  • Vertiefung der traditionsreichen wissenschaftlichen und technologischen Kooperation zwischen Deutschland und Vietnam

Beteiligte Partner

Der Konsortialverein VGU e.V. zählt derzeit 38 Hochschulen und universitäre Einrichtungen als Mitglieder. Davon sind sie folgenden aktive Mitglieder:

  • Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
  • Technische Universität Berlin
  • Hochschule Bochum
  • Ruhr-Universität Bochum
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Technische Universität Braunschweig
  • Hochschule Darmstadt
  • Technische Universität Darmstadt
  • Goethe-Universität Frankfurt
  • University of Applied Sciences Frankfurt
  • Hochschule Furtwangen
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Hochschule Heilbronn
  • Hochschule Karlsruhe
  • Universität Kassel
  • Technische Hochschule Köln
  • Universität Leipzig
  • Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Universität Marburg
  • Hochschule München
  • Sprachen & Dolmetscher Institut München
  • Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Kontakt

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Referat Geschäftsstelle Konsortialverein Vietnamesisch-Deutsche Universität (VGU)/P20

Ursula Hardenbicker
Leiterin der Geschäftsstelle/Referatsleiterin
Tel.: + 49 228 882-8650
E-Mail: hardenbicker@daad.de

Weiterführende Informationen

Link zur Webseite der VGU

Gefördert durch

Logo Bmbf_

Projektpartner

Hessisches Ministerium für Bildung & Kunst