Termine ab diesem Datum:

Format: TT.MM.JJJJ

Beiträge filtern:

« Auswahl zurücksetzen & alle anzeigen

Internationalisierung für Personalentwickler (Kurs 21)

Internationalisierung ist als Querschnittsthema in allen Bereichen der Hochschulen angekommen. Nicht nur die Wissenschaftler/innen an der Hochschule, sondern auch die Verwaltungsmitarbeiter/innen arbeiten täglich
im internationalen Umfeld und sind im stetigen Kontakt mit Wissenschaftler/innen, Hochschulangestellten sowie Studierenden anderer Nationen.

Der Weg zu einer international aufgestellten erfolgreichen Hochschule hängt daher wesentlich von der Unterstützung durch die Mitarbeiter/innen der Zulassungsstellen, Prüfungsämter, Fakultätssekretariate und selbst Liegenschaftsdezernate ab. Es ist daher von wachsender Bedeutung, die Mitarbeiter/innen auf die internationale Dimension ihrer Tätigkeit vorzubereiten und zu schulen.

Nach einer Einführung in die Grundlagen und Ziele von Internationalisierung in Deutschland wird im Rahmen des Seminars gemeinsam erarbeitet, an welchen Stellen die Mitarbeiter/innen der Hochschulen mit internationalen Themen in Berührung kommen, welche spezifischen Kenntnisse hierfür benötigt werden und wie diese erworben werden können. Zudem werden Wege aufgezeigt,
wie Verwaltungsangestellte durch einen Auslandsaufenthalt internationale Erfahrung sammeln können.

Ansprechperson: Corinna Jörres, E-Mail: joerres[at]daad.de

Ansprechpartner

Corinna Jörres |

Telefon: +49 (0) 228/882-672

Fax: +49 (0) 228/882-92672

E-Mail: joerres@daad.de

Digitalisierung und Diversität (Kurs 51)

Digitale Lehr- und Lerntechnologien haben nicht nur das Potential, die Internationalisierung voranzutreiben: mit ihnen kann auch die Diversität an Hochschulen gesteigert werden. Die Möglichkeit, unabhängig von Zeit
und Ort zu lehren, zu lernen und sich auszutauschen ermöglicht Personengruppen ein Studium zu beginnen oder fortzusetzen, die ihre persönliche Lebenssituation nicht mit langdauernden Präsenzpflichten oder gewissen Mobilitätsanforderungen vereinbaren können. Auch weiterführende Angebote der Hochschule können durch die Integration digitaler Elemente für bisher nicht erreichte Personenkreise erschlossen werden. Nicht zuletzt werden auch internationale Erfahrungen mit der Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht oder erleichtert.

Welche Möglichkeiten bieten digitale Lehr- und Lerntechnologien um die Diversität an der Hochschule zu steigern? Wo liegen die Grenzen der neuen Technologien? Und was muss bei ihrem Einsatz beachtet werden?

Diese und weitere Fragen werden im Seminar diskutiert. Praxisbeispiele veranschaulichen, wie das Thema im In- und Ausland aufgegriffen wird.


Ansprechperson: Ursula Bazoune; E-Mail: bazoune[at]daad.de

Ansprechpartner

Ursula Bazoune |

Telefon: +49 (0) 228 882 -250

Fax: +49 (0) 228 882 -9250

E-Mail: bazoune@daad.de

Lehre in der Fremdsprache - Englisch für Dozenten (London) (Kurs 30/3)

Englisch ist zur lingua franca in der Wissenschaft geworden. Dies gilt seit langem für die Forschung. Aber auch in der Lehre wird ein souveräner Umgang mit der englischen Sprache immer wichtiger.

In dem fünftägigen Kurs, der in London von der renommierten London School of English durchgeführt wird, werden die Sprechakte, die für Vorlesungen und insbesondere Seminare typisch sind, in den Mittelpunkt gestellt.

Begrüßung, Einleitung, Fragen stellen, Rückmeldungen geben, Anleitungen zu Gruppenarbeiten und Aufgaben im Labor, Ergebnisse zusammenfassen: das sind Beispiele für Lehrsituationen, die in fast allen Fächern vorkommen. Darüber hinaus sorgen kleine Grammatik und Wortschatzübungen dafür, dass schlummernde Sprachkompetenzen reaktiviert werden.

Bei entsprechender Nachfrage besteht die Option von zwei parallelen Kursgruppen, daher bitten wir Sie sich bei Interesse auch auf die Warteliste einzutragen.

Ansprechperson: Corinna Jörres, Email: joerres[at]daad.de

Unterkunft:
Bitte buchen Sie individuell. Die LSE bietet einen Buchungsservice für Übernachtungen an (40,- GBP pro Person), wobei die Möglichkeiten von privaten Homestays bis hin zu 5-Sterne-Hotels reichen. Bitte informieren Sie sich auf der LSE-Webseite, ob diese Angebote für Sie in Frage kommen.

Ansprechpartner

Corinna Jörres |

Telefon: +49 (0) 228 882 -672

Fax: +49 (0) 228 882 -9672

E-Mail: joerres@daad.de

GATE-Germany: Erfolgreiches internationales Hochschulmarketing mit geringem Budget (Kurs 64)

Die finanziellen Mittel für das internationale Marketing sind an den meisten deutschen Hochschulen alles andere als üppig. Umso wichtiger ist die Frage, wie dieser begrenzte finanzielle Spielraum optimal genutzt werden kann.

Digitale Medien bieten viele Tools, die auch mit kleinem Budget und einer konkreten Marketingstrategie effektiv genutzt werden können. Websites können durch Contentpflege an die Zielgruppen angepasst und durch Suchmaschinenoptimierung ständig angepasst werden. Auch mit Social Media, Webinaren, Chats oder Online-Broschüren können Marketing-Verantwortliche sehr gute Ergebnisse erzielen. In dem GATE Germany-Workshop wird eine Methode für die strategische Planung vorgestellt sowie ein Überblick über verschiedene Marketing-Instrumente und deren gezielten Einsatz gegeben. In Übungen wird die Anwendung dieser Instrumente durchgespielt.
Anhand von Beispielen wird dargestellt, wie durch die Verknüpfung verschiedener Instrumente effektive Kampagnen auch mit geringem Budget durchgeführt werden können.

Das Seminar findet in englischer Sprache statt.

Bitte beachten Sie:

Nicht-Mitgliedshochschulen des Konsortiums GATE-Germany müssen ihren Sitz in Deutschland haben, gemeinnützig und staatlich anerkannt sein
Weitere Informationen zur GATE-Mitgliedschaft

Ansprechperson: Lena Schräder, Email: schraeder[at]daad.de

Ansprechpartner

Lena Schräder |

Telefon: +49 (228) 882 -635

Fax: +49 (228) 882 -9635

E-Mail: schraeder@daad.de

Grundlagen des Zuwendungsrechts und der Prozess der Projektförderung (Kurs 53/3)

Das Seminar behandelt die wichtigsten Grundlagen
des Zuwendungsrechts und befasst sich dabei mit dem
Prozess der Projektförderung.

Wichtige zuwendungsrechtliche Begriffe und Institute
sowie die Prozessschritte der Projektförderung werden
erläutert.

Dabei wird unter anderem der Antrag, der Zuwendungsvertrag,
die Mittelbewirtschaftung und die Verwendungsnachweisprüfung
behandelt.

Für konkrete Fälle aus der Praxis der Zuwendungsempfänger
und für Rückfragen während des Seminars
ist ausreichend Zeit eingeplant.


Ansprechperson: Sarah Perzborn, Email: perzborn[at]daad.de

Ansprechpartner

Sarah Perzborn |

Telefon: +49 (228) 882 -190

Fax: +49 (228) 882 -9190

E-Mail: perzborn@daad.de