Termine ab diesem Datum:

Format: TT.MM.JJJJ

Beiträge filtern:

« Auswahl zurücksetzen & alle anzeigen

Study in Europe Fair Ukraine

Messeinformation
Die Vergabe der Standplätze erfolgt nach einem Quotierungssystem durch den Veranstalter, daher sind derzeit nur Wartelistenplätze verfügbar.

Messedaten
  • 01. bis 02. März 2019, Kiew, Ukraine

Anteilige Kostenpauschale
  • GATE-Mitglieder: 950,00 Euro
  • Nicht-Mitglieder: 1.900,00 Euro


Bitte registrieren Sie Ihre Institution in gleicher Weise auf der Veranstaltungswebseite: https://www.studyineuropefairs.eu/exhibitions/exhibitordetail/14/

Ansprechpartner

Alice Jordan |

Telefon: 0228 / 882 8642

Fax: 0228 / 882 98642

E-Mail: jordan@daad.de

Begin Grad Fair

Messedaten
03. März 2019


Kostenbeteiligung
Gate-Mitglieder: 500 Euro
Nicht-Mitglieder: 1.000 Euro

Ansprechpartner

Christina Eckes |

Telefon: +49 228 882 337

Fax: +49 228 882 9337

E-Mail: eckes@daad.de

Begin Grad Fair

Messedaten
04. März 2019


Kostenbeteiligung
Gate-Mitglieder: 500 Euro
Nicht-Mitglieder: 1.000 Euro

Ansprechpartner

Christina Eckes |

Telefon: +49 228 882 337

Fax: +49 228 882 9337

E-Mail: eckes@daad.de

GATE-Germany: Herausforderungen und Erfolgsfaktoren im Online-Marketing (Kurs 65)

Digitale Kommunikationsinstrumente einer Hochschule zur Rekrutierung internationaler Studierender müssen vielfältigen Erwartungen genügen. Der Webauftritt soll auf unterschiedlichen Endgeräten einen positiven Eindruck vermitteln, muss eine hohe Usability aufweisen, für Suchmaschinen gut indizierbar sein und ein Wertversprechen transportieren. Über die eigene Website hinaus müssen passende Inhalte gezielt veröffentlicht werden, wo internationale Studierende und Promovenden nach Informationen suchen - die Vielzahl oft kostenträchtiger Portale und Werbeformate zwingt zur Auswahl.
Auch erfahrene Praktiker im Hochschulmarketing stehen im Online-Marketing vor schwierigen Herausforderungen, denn das Gelingen ihrer Kommunikations- und Marketingmaßnahmen ist von vielerlei Faktoren abhängig.

Soziale Medien bieten sich für Hochschulen als Kommunikationskanal an; neben Möglichkeiten der Ansprache gibt es dort allerdings auch potentielle Fehlerquellen. Mit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gibt es klare Leitplanken, aber auch Unsicherheiten mit Blick auf den Datenschutz.

Dieser Workshop ist als Aufbaukurs konzipiert für versierte Kommunikatoren im Hochschulraum. Mit einer integrierten Sicht auf Storytelling und Customer Journey im Online-Marketing über verschiedene hochschulgerechte Kanäle hinweg werden Herausforderungen diskutiert und Lösungsansätze vorgestellt.

Ansprechpartner

Lena Schräder |

Telefon: +49 (228) 882 -635

Fax:

E-Mail: schraeder@daad.de

Interkulturelle Kommunikation in Sprachkursen für Geflüchtete (Kurs S09)

Geflüchtete verbringen einen großen Teil ihres Tages in Sprachkursen. Dort findet vieles statt, was über den Erwerb der deutschen Sprache hinausgeht. Der Sprachkurs ist der Ort, an dem zum einen die Grundlagen für einen aussichtsreichen Bildungsweg in Deutschland gelegt werden, wo zum anderen Austausch und Unterstützung für all die Fragen und Sorgen gesucht werden, die den Alltag jenseits des Sprachenlernens bestimmen.

Sprachlehrerinnen und -lehrer müssen mit dieser besonderen Konstellation genauso umgehen wie mit unter-schiedlichen Erwartungen an den Unterricht selbst. Mitunter werden kommunikative und spielerische Unterrichtsanteile von den Lernenden als nicht zielführend wahrgenommen. Stattdessen werden Flexionstabellen und andere Grammatikübungen geschätzt. Auch an anderen Punkten zeigt sich, dass die Vorstellungen von Lernen und Lehren kulturell geprägt sind und nicht immer übereinstimmen.

In diesem Kurs wird erarbeitet, wie interkulturelle Aspekte und Elemente den Lernerfolg von geflüchteten Studienbewerbern und Studierenden im Sprachunterricht verbessern können. Gestärkt wird insbesondere die Kompetenz der Lehrenden, gemeinsam mit den Lernenden auszuhandeln, welche Regeln, welche Formen der Kommunikation, welche Wege des Lernens und Lehrens von allen als verbindlich akzeptiert werden können.


Ansprechperson: Gladys Omete, E-Mail: Omete[at]daad.de

Ansprechpartner

Gladys Omete |

Telefon: +49 (228) 882 -599

Fax:

E-Mail: omete@daad.de