Termine ab diesem Datum:

Format: TT.MM.JJJJ

Beiträge filtern:

« Auswahl zurücksetzen & alle anzeigen

Internationale Studiengänge mit doppeltem oder gemeinsamem Abschluss (Kurs 34)

Die Umstellung auf Bachelor- und Masterprogramme im Zuge des Bologna-Prozesses hat in vielen Fällen zu einer Verdichtung der Curricula geführt. In der Folge haben die Studierenden weniger Freiräume für einen individuell gewählten und gestalteten Auslandsaufenthalt. Daher setzen Hochschulen verstärkt auf strukturierte Programme, um die Mobilität zu erhöhen.

Ein Modell sind die Studiengänge mit Doppelabschluss. Durch ein gemeinsam ausgearbeitetes oder abgestimmtes Curriculum können Studierende einen längeren Auslandsaufenthalt absolvieren, ohne dass die Studiendauer verlängert wird. Zusätzlicher Pluspunkt eines solchen integrierten Studiums ist, dass die Studierenden neben dem deutschen Abschluss einen Hochschulabschluss der ausländischen Partneruniversität erwerben.

Im Seminar sollen erfolgreiche Beispiele präsentiert und die wesentlichen Schritte zum Erfolg dargestellt werden.

Ansprechperson: Dorothee Lamielle (Lamielle<at>daad.de)

Ansprechpartner

Dorothee Lamielle |

Telefon: +49 (228) 882 -854

Fax: +49 (228) 882 -9854

E-Mail: lamielle@daad.de

ABC der Internationalisierung (Kurs 02/2)

Einführungsseminar für neue Mitarbeiter/innen im International Occie

Von A wie „Auslandsmobilität“ über E wie "Erasmus+" bis S wie „STIBET“: Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im International Office werden mit einer Fülle von Begriffen, Programmen und Fakten konfrontiert.
Dieses Einführungsseminar verschafft Ihnen einen ersten Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Förderungsmöglichkeiten des DAAD. Langjährige AAA-MitarbeiterInnen berichten aus ihrem Arbeitsalltag und geben praktische Tipps. Das virtuelle Fachinformationsportal der Akademischen Auslandsämter „Oktopus“ sowie wichtige Informationsquellen werden vorgestellt. Außerdem sollen die EU-Programme nicht zu kurz kommen.
Während der Veranstaltung haben die Seminarteilnehmer ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit den Dozenten und untereinander.

Ansprechperson: Birgid Fehrenbach, E-Mail: Fehrenbach[at]daad.de

Ansprechpartner

Birgid Fehrenbach |

Telefon: +49 (228) 882 -639

Fax: +49 (228) 882 -9639

E-Mail: fehrenbach@daad.de

Einführung in die Internationalisierung für Wissenschaftsmanager (Kurs 35)

Die Internationalisierung einer Hochschule erfordert die Zusammenarbeit vieler Akteure. Zwar gibt es koordinierende Arbeitseinheiten wie die International Offices, Stabsstellen von Präsidenten oder Vizepräsidenten für Internationales. Neben den zentralen Stellen tragen aber Auslandsbeauftragte in den Fakultäten, Geschäftsführer von Graduiertenschulen und Forschungsclustern, Studiengangskoordinatoren und viele andere zur Internationalisierung bei. Sie brauchen neben der Expertise in der jeweiligen Disziplin und Managementtechniken auch Information und Kontextwissen über Hintergründe, Ziele und Maßnahmen der Internationalisierung. Das wird im Seminar vermittelt. Im Zentrum stehen wichtige Förderprogramme, ihre Philosophie, Zielsetzungen und Wirkungserwartungen. Dabei wird der Bogen von der individuellen Mobilität und Mobilitätsförderung über strukturbildende Internationalisierungsinstrumente und Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit bis hin zu strategischen Partnerschaften und Universitätsausgründungen geschlagen.

Ansprechperson: Natalia Jaufmann, Email: jaufmann[at]daad.de

Ansprechpartner

Natalia Jaufmann |

Telefon: +49 (0) 228 882 -293

Fax: +49 (0) 228 882 -9293

E-Mail: jaufmann@daad.de

Sommerschule in Kenia

Einführung in die Internationalisierung für Verwaltungsangestellte (Kurs 25)

Bei der Umsetzung von Internationalisierungsstrategien wächst der Hochschulverwaltung eine wichtige Rolle zu. Denn neben dem wissenschaftlichen Personal haben nahezu alle Dezernate der Verwaltung intensiven Kontakt zu ausländischen Studierenden und Lehrenden. Der Weg zu einer international aufgestellten erfolgreichen Hochschule hängt wesentlich von der Unterstützung durch Zulassungsstellen, Prüfungsämter, Fakultätssekretariate und selbst Liegenschaftsdezernate ab. Die Bedeutung dieser und anderer Arbeitseinheiten der Verwaltung ist in den letzten Jahren immer stärker ins Bewusstsein gerückt und hat inzwischen auch in einer Reihe von Internationalisierungsstrategien Ausdruck gefunden.

Neben Fremdsprachenkenntnissen brauchen Angestellte der Hochschulverwaltung auch Kontextwissen zu Internationalisierungsthemen. Das soll im Seminar vermittelt werden.

Dieser Kurs wurde vorrangig konzipiert für diejenigen, die nicht in International Offices arbeiten. Grundlagen, Hintergründe, Ziele von Internationalisierung in Deutschland und der Welt werden erläutert, die wichtigsten Maßnahmen erklärt. Zudem werden Wege aufgezeigt, wie sich auch Verwaltungsangestellte durch einen Auslandsaufenthalt fit für Internationales machen können.


Ansprechperson: Lena Schräder, E-Mail: schraeder[at]daad.de

Ansprechpartner

Lena Schräder |

Telefon: +49 (228) 882 -635

Fax: +49 (228) 882 -9635

E-Mail: schraeder@daad.de