STIBET III – Matching Funds

Norbert Hüttermann Fotografie/DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) die Programmlinie STIBET III Matching Funds.

Aktuelles

Derzeit keine Ausschreibung

Hintergrund

Durch das Programm Matching Funds sollen weitere Drittmittelgeber, z.B. aus der Wirtschaft oder anderen privaten oder öffentlichen Geldgebern, gewonnen werden, um weitere Kontakte und Kooperationen anzuregen und die Stipendienanzahl zu erhöhen. Die Stipendien können wie die Stipendien in der Programmlinie STIBET I von den Hochschulen eigenständig – innerhalb der Programmregelungen – an ausländische Studierende und Doktoranden vergeben werden.

Programmziele

Ziel ist Aufbau von Kooperationen zwischen Hochschulen und weiteren Drittmittelgebern sowie die Erhöhung der Gesamtzahl der Stipendien durch Einwerbung privater Drittmittel ausländische Studierende und Doktoranden.

Kontakt

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Referat Mobilitäts- und Betreuungsprogramme (P42)

Durontina Gjocaj
Tel.: 0228/882-440
E-Mail: gjocaj@daad.de

Gerda Nellessen-Assenmacher (Grundsatzfrage)
Referentin und Teamleitung
Tel.: 0228/882-656
E-Mail: nellessen@daad.de

Weiterführende Informationen

Gefördert von

Logo Auswärtiges Amt