Programme der Projektförderung

Die regulären Ausschreibungstermine sind Anfang April, Mitte Juni und Anfang Oktober.

Hochschulpartnerschaften mit Griechenland

05.04.2016: Ausschreibungstermin
01.08.2016: Antragsschluss

KURZBESCHREIBUNG

Ziel des Programms
Das Ziel dieses Programms liegt im Aufbau und der Verstetigung von partnerschaftlichen Beziehungen und Wissenschaftskooperationen zwischen griechischen Hochschulen (Universitäten sowie Fachhochschulen/Texnologika ekpaideytika ldrymata (TEI)) und deutschen Hochschulen.

Was wird gefördert?
Gefördert werden Hochschulkooperation zwischen Deutschland und Griechenland mit einer Laufzeit von drei Jahren. Im Rahmen der Projektdurchführung können Personal-, Sach- und Mobilitätsmittel beantragt werden.

Wer wird gefördert?
Deutsche und griechische Hochschullehrende, Dozenten, leitende Hochschulangehörige und Administratoren, Wissenschaftler und Nachwuchswissenschaftler, Doktoranden, Studierende und Graduierte.

Wer kann einen Antrag stellen?
Antragsberechtigt sind deutsche Hochschulen.

WEITERE INFORMATIONEN
Die aktuelle Programmausschreibung einschließlich aller Anlagen finden Sie unter Downloads (s.u.).
Darüber hinausgehende Informationen können Sie hier einsehen.

Ansprechpartner
DAAD-Deutscher Akademischer Austauschdienst
Kooperationsprojekte in Europa, Südkaukasus und Zentralasien/P23

Martina Labrenz
Tel.: +49 228 882-616
Fax: +49 228 882-9616
E-Mail: labrenz@daad.de

Gefördert durch:

Downloads