Bitte beachten Sie, dass die DAAD-Stipendiendatenbank zurzeit aktualisiert wird.

Stipendien finden

Informationen zu den Fördermöglichkeiten des DAAD für ausländische Studierende, Graduierte, Promovierte und Hochschullehrer sowie zu Angeboten anderer ausgewählter Förderorganisationen.

Eine Druckversion dieser Ausschreibung (PDF) steht Ihnen in den weiteren Registerkarten (z.B. „Bewerbungsvoraussetzungen“) zur Verfügung.

A print version of this announcement (PDF) is available in the further tabs (e.g. “Application requirements”).

Beschreibung des Programms

Das Erasmus+ Mobilitätsprogramm der Europäischen Union richtet sich nicht nur an Studierende, sondern auch an Hochschullehrer und anderes Hochschulpersonal aus den Mitgliedsländern der EU sowie an Länder, mit denen die EU Verträge zu diesem Programm hat. Gefördert wird die Mobilität zu Lehr-, Fort- und Weiterbildungszwecken in 33 europäischen Ländern. Bewerber richten ihre Fragen an das Akademische Auslandsamt ihrer Heimathochschule.

Zielgruppe

Dieser Programmzweig richtet sich an Hochschulpersonal, das im Bereich Fort- und Weiterbildung für zwei bis 60 Tage und im Bereich Lehraufenthalte mindestens acht Unterrichtsstunden pro Woche gefördert werden kann.

Anzahl der Stipendien

Im Studienjahr 2013/2014 nahmen rund 4.500 deutsche Lehrende und Personen des deutschen Hochschulpersonals die Möglichkeit zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung wahr.

Laufzeit

  • Fort- und Weiterbildung: 2 bis 60 Tage
  • Lehraufenthalte: mindestens 8 Unterrichtsstunden pro Woche

Stipendienleistung

Variiert von Hochschule zu Hochschule

Formalia

Um am Erasmus+ Mobilitätsprogramm teilnehmen zu können, sollte zuerst Kontakt mit dem Akademischen Auslandsamt der Heimateinrichtung aufgenommen werden. Hier finden Sie die Kontaktdaten der Akademischen Auslandsämter in Deutschland.

Bewerbungsschluss

Die aktuellen Bewerbungsfristen können beim Auslandsamt der Heimateinrichtung erfragt werden.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Lehraufträge müssen an einer Hochschule durchgeführt werden, die über eine Erasmus Charta for Higher Education (ECHE) verfügt
  • Lehrkräfte von Hochschulen werden von der entsendenden Hochschule ausgewählt
  • Lehrkräfte von Hochschulen oder andere an einer Hochschule Beschäftigte müssen entweder Staatsangehörige eines Landes sein, das am Erasmus+ Mobilitätsprogramm teilnimmt oder Staatsangehörige eines anderen Landes mit Beschäftigung oder Wohnsitz in einem teilnehmenden Land; dabei gelten die von den jeweiligen teilnehmenden Ländern festgelegten Bestimmungen unter Berücksichtigung der Art und Ausgestaltung des jeweiligen Programms
Weitere Informationen und spezifische Voraussetzungen müssen bei den jeweiligen Nationalen Agenturen erfragt werden.

Kontakt

Europäische Union
Technical Assistance Office
Weitere Informationen zum Programm und zur Bewerbung erhalten Sie direkt beim Erasmus-Koordinator der Heimathochschule.
Brüssel
Belgien