Stipendien finden

Informationen zu den Fördermöglichkeiten des DAAD für ausländische Studierende, Graduierte, Promovierte und Hochschullehrer sowie zu Angeboten anderer ausgewählter Förderorganisationen.

Bitte beachten Sie:
Die Nutzung des Bewerbungsportals ist mit mobilen Endgeräten nur eingeschränkt möglich. Bitte nutzen Sie zur Bewerbung Ihren Desktop-Computer. Technische Voraussetzungen

Eine Druckversion dieser Ausschreibung (PDF) steht Ihnen in den weiteren Registerkarten (z.B. „Bewerbungsvoraussetzungen“) zur Verfügung.

A print version of this announcement (PDF) is available in the further tabs (e.g. “Application requirements”).

Beschreibung des Programms

Die Programmlinie Erasmus+ Mobilität von Einzelpersonen richtet sich nicht nur an Studierende, sondern auch an Hochschullehrer und Beschäftigte an deutschen und europäischen Hochschulen. Gefördert wird die Mobilität zu Lehr-, Fort- und Weiterbildungszwecken in 33 europäischen Ländern, den sogenannten Erasmus+ Programmländern, sowie weltweit in den sogenannten Erasmus+ Partnerländern. Bewerber richten ihre Fragen an das Akademische Auslandsamt ihrer Heimathochschule.

Zielgruppe

Die Erasmus+ Mobilität von Einzelpersonen steht für Fort- und Weiterbildungszwecke allen Beschäftigten einer Hochschule offen: vom Auszubildenden bis zum Präsidenten.
Für Lehraufenthalte richtet sich die Förderung an:

  • Professoren und Dozenten mit vertraglichem Verhältnis zur Hochschule
  • wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Doktoranden, die in der Lehre tätig sind
  • Personal aus ausländischen Unternehmen und Organisationen (kann zu Lehrzwecken an deutsche Hochschulen eingeladen werden)

Anzahl der Stipendien

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 5.036 Personen durch die Erasmus+ Personalmobilität gefördert, davon 3.106 für Unterrichts- und Lehrzwecke und 1.930 für Fort- und Weiterbildungszwecke.

Laufzeit

  • Fort- und Weiterbildung: 2 Tage (Programmländer) bzw. 5 Tage (Partnerländer) bis 60 Tage (jeweils ohne Reisezeiten)
  • Lehraufenthalte: Die Dauer entspricht der der Fort- und Weiterbildung. Das notwendige Unterrichtspensum je Aufenthalt liegt bei acht Unterrichtsstunden für die erste Aufenthaltswoche oder einen kürzeren Aufenthalt. Für jeden weiteren Aufenthaltstag über eine Woche (sieben Tage) hinaus wird die Mindeststundenanzahl anteilig berechnet

Stipendienleistung

Variiert von Hochschule zu Hochschule

Formalia

Für die Teilnahme an der Erasmus+ Mobilität von Einzelpersonen können die Erasmus+ Hochschulkoordinatoren an den jeweiligen Akademischen Auslandsämtern oder International Offices kontaktiert werden.

Bewerbungsschluss

Die aktuellen Bewerbungsfristen können beim Akademischen Auslandsamt oder International Office der Heimathochschule erfragt werden.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Lehraufträge müssen an einer Hochschule durchgeführt werden, die über eine Erasmus Charta for Higher Education (ECHE) verfügt
  • Lehrkräfte von Hochschulen werden von der entsendenden Hochschule ausgewählt
  • Lehrkräfte von Hochschulen oder andere an einer Hochschule Beschäftigte müssen entweder Staatsangehörige eines Landes sein, das am Erasmus+ Mobilitätsprogramm teilnimmt oder Staatsangehörige eines anderen Landes mit Beschäftigung oder Wohnsitz in einem teilnehmenden Land; dabei gelten die von den jeweiligen teilnehmenden Ländern festgelegten Bestimmungen unter Berücksichtigung der Art und Ausgestaltung des jeweiligen Programms
Weitere Informationen und spezifische Voraussetzungen müssen bei den jeweiligen Nationalen Agenturen erfragt werden.

Kontakt

Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Deutschland


Ansprechpartner
E-Mail: erasmus@daad.de

Weblink