Zusätzliche Hinweise für DAAD-Studienstipendien im Fachbereich Architektur

Für eine Bewerbung um ein DAAD-Studienstipendium im Fachbereich Architektur  muss eine Mappe mit Arbeitsproben zusammen mit der ausgedruckten „Bewerbungszusammenfassung“ der Portalbewerbung per Post eingereicht werden.

Je nach Fachgebiet sind folgende Arbeitsproben vorgesehen:

 Architekten, auch Innenarchitekten und Landschaftsarchitekten:

  • drei Entwürfe in einem dem Objekt entsprechenden Maßstab (jeweils Grundriss, Lageplan, Aufriss und Perspektive). Darunter muss sich mindestens eine selbständige (nicht Gruppen-) Arbeit (Entwurf, Analyse, Planungsarbeit) befinden.

Stadt- und Regionalplaner sowie Landschaftsplaner:

  • drei Planungsentwürfe. Darunter muss sich mindestens eine selbständige (nicht Gruppen-) Arbeit (Entwurf, Analyse, Planungsarbeit) befinden.
  • Arbeiten (zum Beispiel Referate), aus denen hervorgeht, dass sie sich bereits mit Planungsprozessen befasst haben.

Wichtige Hinweise:

  • Bitte reichen Sie die Arbeitsproben in einer Mappe im DIN A 4-Format ein, Pläne sollten dabei nicht gefaltet werden.
  • Arbeitsproben auf digitalen Medien können leider nicht berücksichtigt werden.
  • Bei gemeinschaftlichen Arbeiten bzw. Projekten ist der Beitrag der Bewerberin / des Bewerbers zu bezeichnen oder mit schriftlichen Angaben zu benennen.

Die eingereichten Arbeitsproben werden auf Wunsch nach der Auswahl zurückgesandt.