PhDGermany Database

Doctoral Positions in Germany

German universities and research institutions can offer their doctorate positions here.

Open Positions 1
Time Span 01 Jan 2019 for 3 years
Application Deadline 31 Oct 2018
Financing yes
Type of Position
  • PhD - Individual Supervisor
Field of Research
  • Mathematics / Natural Sciences
Subjects Ressourcentechnologie
Description Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/-innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie.

Das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) hat das Ziel, innovative Technologien für die Wirtschaft zu entwickeln, um mineralische und metallhaltige Rohstoffe effizienter bereitzustellen und zu nutzen sowie umweltfreundlich zu recyceln.

Im Institut, Abteilung Aufbereitung, ist ab 1. Januar 2019 für drei Jahre eine Stelle als Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in) Aufbereitung von Lithium-Ionen Batterien zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Der Arbeitsort ist Freiberg.
Job-Id: 53/2018 (737)

Ihre Arbeitsaufgaben:
-Entwicklung und Erprobung von neuartigen Verfahrenstechnologien für die ressourceneffiziente mechanische Aufbereitung von end-of-life Lithium-lonen Batterien, besonders mit Methoden der Heterokoagulation, z. B. Flotation
-fundierte Ressourcenanalytik von Sekundärmaterialien
-grundlegende Untersuchungen zu den prozess- und materialrelevanten Mikroprozessen bei der Aufbereitung von Lithium-lonen Batterien, speziell zur Charakterisierung der relevanten Grenzflächen
-interdisziplinäre Zusammenarbeit am HIF, besonders mit den Abteilungen: Analytik (inklusive Exploration), Metallurgie und Bewertung
-Zusammenarbeit mit außerinstitutionellen Wissenschaftlern und lndustrievertretern entlang der Wertschöpfungskette von end-of-life Lithium-lonen Batterien

Wir bieten:
-hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
-Internationalität und Vielfalt als Teil des Selbstverständnisses
-interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten
-Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund)
-Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit, betriebliches Gesundheitsmanagement
-Schaffung attraktiver Arbeits- und Forschungsbedingungen in allen Bereichen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte bis zum 31. Oktober 2018 ausschließlich per Online-Bewerbung ein:
Deutsch: https://www.hzdr.de/db/!BewerbungS1?pNid=490&pJid=737&pLang=de
Englisch: https://www.hzdr.de/db/!BewerbungS1?pNid=490&pJid=737&pLang=en

Fragen zur Stelle be­ant­wortet Ihnen gern:
Herr Dr. Martin Rudolph Tel.: +49 351 260 4410

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik, daher be­grü­ßen wir aus­drück­lich die Be­wer­bung von quali­fi­zier­ten Frauen. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Requirements Ihr Profil:
-sehr guter Universitätsabschluss M.Sc. oder Diplom im Bereich Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Physik, Chemie oder vergleichbar
-sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
-Erfahrung zur Arbeit mit Gefahrstoffen im Labor und im Pilotmaßstab
-Kommunikation der Ergebnisse in wissenschaftlichen und technischen Publikationen und auf internationalen Tagungen
-Erfahrungen in der Rohstoffanalytik
-Erfahrungen im Bereich der Aufbereitungstechnik
-Erfahrungen in der Arbeit in einem interdisziplinären und internationalen Umfeld
Working Language
  • English
  • German
Language of Dissertation
  • English
  • German
Required Documents
  • CV
  • Reports, certificates
  • Transcripts
More Information https://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=490&pOid=56555&pContLang=de

Contact

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf • Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie
Dr. Martin Rudolph
Bautzener Landstraße 400
01328 Dresden

Phone: 0351 260 4410
http://www.hzdr.de