Termine ab diesem Datum:

Format: TT.MM.JJJJ

Beiträge filtern:

« Auswahl zurücksetzen & alle anzeigen

Workshop - Capacity Building für nachhaltigen Gemüseanbau

Ziel des Workshops ist es, das Bewusstsein für nachhaltigen Gemüseanbau zu schärfen. Die teilnehmenden DAAD-Alumni lernen verschiedene Formen und Techniken des nachhaltigen Managements kennen. Auf diese Weise kann Wissen, das die Landwirte normalerweise nicht direkt erreicht, über die Alumni verbreitet werden.

Kontakt: Tossou Tammegnon Hospice

Perspektiven der nachhaltigen urbanen Entwicklung am Beispiel der litauischen Stadt Panevezys

Auf Grundlage der Sustainable Development Goals, werden im Rahmen dieser Veranstaltung, die Perspektiven der urbanen Entwicklung diskutiert. Das Erneuerungsprogramm der litauischen Stadt Panevezys dient dabei als konkretes Beispiel, um die Herausforderungen und Perspektiven solcher Projekte zu analysieren.

Kontakt: Litauischer DAAD-Alumniverein

DAAD-Botschafter Georgien 2019

Ziel der Veranstaltung ist die Förderung des thematischen Austauschs und der Vernetzung zwischen den Alumni. Die Veranstaltung ist daher ein wichtiger Bestandteil der Etablierung von Alumniaktivitäten in Georgien.
Kontakt: Gebhard Reul

DAAD-Alumni-Vernetzungs-Konferenz. Austauschtreffen ehemaliger Stipendiaten aus der Republik Moldau

Das Treffen wird als eine Auftaktveranstaltung angesehen, um eine längerfristige Vernetzung der DAAD-Alumni in und aus der Republik Moldau zu gewährleisten. Es wird die Ausarbeitung einer gemeinsamen Strategie angestrebt, in der konkrete Schritte vorgestellt werden, wie die moldauischen DAAD-Alumni sich zu einem Verein zur Bildung eines Kontakt-, Karriere-, Kompetenz- und Kooperationsnetzwerks entwickeln können.

Kontakt: Dr. Josef Sallanz

Endpunkte und Neuanfänge. Ringvorlesung Teil 2 - 2019

Die Ringvorlesung, welche den wissenschaftlichen Austausch zwischen den deutschen und slowenischen Geistes- und Sozialwissenschaft anstrebt, findet von Oktober 2018 bis Juni 2019 monatlich im Rahmen einer Abendveranstaltung statt. Die Veranstaltungsreihe nimmt das 100. Jubiläum des Ende des Ersten Weltkriegs zum Anlass, einen interdisziplinären Diskurs über Zusammenbrüche und Neuanfänge unterschiedlicher Entitäten sowie Identitäten anzubahnen.

Kontakt: Prof. Dr. Saso Jerse