Prof. Jürgen Bruns-Berentelg

Deutschland

Manager, Chefmanager der HafenCity Hamburg GmbH

DAAD-Stipendium 1982–1983

Prof. Jürgen Bruns-Berentelg DAAD


„Der Mann, der Hamburgs Zukunft baut“ titelte die Zeitschrift „Hafenblick“, „Mr. Hafencity“ schrieb das Hamburger Abendblatt: Dabei ist Jürgen Bruns-Berentelg kein Freund von großen Worten. Der 1951 Geborene ist seit 2003 Chef der HafenCity Hamburg GmbH und setzt federführend eines der weltweit bedeutendsten City-Waterfront-Projekte um. Mit dem Vorhaben wird Hamburgs Innenstadt bis zum Jahr 2025 um rund 40 Prozent erweitert, etwa 45.000 neue Arbeitsplätze entstehen direkt an der Elbe.

Meine Zeit in Den Haag hat mir die enge Verknüpfung von ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Perspektiven eröffnet.
Prof. Jürgen Bruns-Berentelg

Bruns-Berentelg studiert von 1974 bis 1981 Geographie und Biologie sowie im Nebenfach Volkswirtschaftslehre, Geologie und Stadtplanung an der TU Hannover und der Universität Oldenburg. Ein DAAD-Stipendium führt ihn 1982 in die Niederlande. Am renommierten Institute of Social Studies (ISS) in Den Haag schließt er eine Postgraduierten-Ausbildung in Regionalentwicklung und Entwicklungsökonomie ab. „Während meines Stipendiums habe ich gelernt, die Aufgaben in meinem heutigen Verantwortungsbereich Stadtentwicklung mit hoher Komplexität anzugehen. In meiner Arbeit geht es darum, mittel- und langfristig unterschiedliche Wege und Lösungsmöglichkeiten zu entwerfen“, sagt Bruns-Berentelg.

Nach seiner Stipendienzeit setzt er als Regionalentwickler Energieversorgungskonzepte in Afrika um. Aus gesundheitlichen Gründen wechselt er in die Immobilienbranche: 1993 ist er einer der ersten Manager Deutschlands, der an der European Business School in Oestrich-Winkel den Titel des Immobilienökonomen erwirbt. Dort und an der Universität Oldenburg ist Bruns-Berentelg immer wieder als freiberuflicher Berater und Lehrbeauftragter tätig. Schließlich wechselt der Manager in den Bereich der Immobilienberatung und Planung bei internationalen Gesellschaften und betreut Baugroßvorhaben wie das Sony-Center am Potsdamer Platz in Berlin und den Hauptbahnhof in Berlin, bis er 2003 das Ruder der HafenCity Hamburg GmbH übernimmt. Im Jahr 2014 wird er zum Professor für Integrierte Stadtentwicklung an der HafenCity Universität Hamburg ernannt.

Stand: 2015-10-01