Prof. Dr. Ashraf Mansour

Ägypten

Polymerphysiker, Gründer der German University in Cairo (GUC)

DAAD-Stipendium 1988–1992

Prof. Dr. Ashraf Mansour DAAD


Der Gründer der German University in Cairo (GUC), Professor Ashraf Mansour, hat eine klare Vorstellung davon, was die 2003 gegründete Universität nach deutschem Vorbild in Ägypten leisten soll: „Forschung und Lehre gehen hier Hand in Hand. Die Studierenden lernen, analytisch zu denken und Probleme zu lösen. Solche Leute brauchen wir, um die Entwicklung in unserem Land voranzubringen.“ Als DAAD-Stipendiat promovierte der Ägypter 1992 in Ulm im Fach Polymerphysik und wurde später dort auch habilitiert. „Bei meiner Rückkehr nach Kairo hätte ich am liebsten die Universität Ulm mitgenommen“, sagt der Wissenschaftler. Die Atmosphäre in der Arbeitsgruppe seines Doktorvaters sei außergewöhnlich inspirierend gewesen. „Ich war beeindruckt von dem engen Informationsaustausch unter den 40 Wissenschaftlern und der wissenschaftlichen Methode, Experimente mit theoretischen Modellen ganz eng zu verzahnen.“

Bei meiner Rückkehr nach Kairo hätte ich die Universität Ulm am liebsten mitgenommen.
Ashraf Mansour

2003 wurde die GUC vor den Toren Kairos eröffnet. Mansour hatte bei der Gründung nicht nur für den Neubau der technisch ausgerichteten Universität in Neu-Kairo gesorgt und bei ägyptischen Sponsoren rund 15 Millionen Euro akquiriert. Um seine Idee zu verwirklichen, hatte er sich auch der wissenschaftlichen Unterstützung der Universitäten Stuttgart und Ulm versichert. Sie brachten deutsche Lehrpläne mit und leisteten technische Hilfestellung beim Aufbau der Labors. Der DAAD förderte das Projekt im Programm „Export deutscher Studienangebote“ mit rund 600.000 Euro. Der DAAD und die Alexander von Humboldt-Stiftung unterstützen zudem zahlreiche Studien- und Forschungsaufenthalte für Studierende und Wissenschaftler der GUC.

2011 eröffnete die GUC – an der heute rund 10.000 Studierende den Feldern Ingenieurwissenschaften, angewandte Naturwissenschaften und technisch orientiertes Management eingeschrieben sind – ein Büro in Berlin und unterhält seit 2012 einen Berlin-Campus, um den akademischen Austausch voranzutreiben. Ashraf Mansour erhielt 2008 das Bundesverdienstkreuz. Er lenkt bis heute die Geschicke der GUC als Vorsitzender im Kuratorium und ist Ehrensenator der Universität Ulm.

Stand 2015-09-15