Arbeitsgemeinschaft Förderprogramme

DAAD

Die Arbeitsgemeinschaft "AG Förderprogramme" berät den DAAD bei der Entwicklung neuer Programme und diskutiert aktuelle Themen der deutschen und internationalen Hochschullandschaft.

Die AG Förderprogramme ist ein Beraterkreis des DAAD, der sich aus zwölf Leiterinnen und Leitern von Akademischen Auslandsämtern/International Offices und einem Studierendenvertreter zusammensetzt. Die Arbeitsgemeinschaft unterstützt den DAAD in vielerlei Hinsicht, insbesondere stellt der DAAD in diesem Kreis Ideen für neue Förderprogramme vor, um zu erfahren, wie die Vorschläge auf Seiten der Hochschulen bewertet werden. Die AG-Mitglieder geben ihrerseits Anregungen für neue Aktivitäten des DAAD und schätzen bestehende Programme und Projekte aus Hochschulsicht ein. Zudem werden hochschulpolitische Themen mit Bezug zum Auslands- und Ausländerstudium sowie zur Internationalisierung der Hochschulen diskutiert. Die AG Förderprogramme existiert seit 1996 und tritt zweimal jährlich zusammen.

In der AG Förderprogramme sind die wichtigsten Hochschultypen vertreten. Weiterhin wird eine ausgewogene regionale Verteilung berücksichtigt. Die Mitglieder werden von der Generalsekretärin des DAAD berufen. Die Mitgliedschaft in der AG ist zeitlich begrenzt und endet nach längstens neun Jahren. Um neben Kontinuität auch eine angemessene regelmäßige Rotation zu ermöglichen, wird nach drei Jahren ein Drittel der Mitglieder neu berufen, d.h. bis zu vier Mitglieder verlassen die AG und werden durch bisher nicht berufene AAA-Leiter/innen ersetzt. Eine Doppelmitgliedschaft in der AG und dem DAAD-Vorstand ist nicht vorgesehen.

Ansprechpartnerinnen im DAAD

Für die Planung und Durchführung der Sitzungen ist im DAAD Referat S11 / Strategieentwicklung und Hochschulpolitik verantwortlich. Die Ansprechpartnerinnen sind Katharina Maschke, Leiterin des Referates (maschke@daad.de), und Ulla Wittersheim, Referentin für Hochschulpolitik (wittersheim@daad.de).

Bei Fragen zur AG und für Themenanregungen können sich alle Auslandsamtsleiter/innen an den DAAD wenden. Die Sitzungsprotokolle sind auf der Plattform „Oktopus“ zugänglich.

Oktopus – Informationsportal der Akademischen Auslandsämter

Weitere Informationen rund um die Arbeit der Akademischen Auslandsämter/International Offices finden Sie im passwortgeschützten Fachinformationsportal "Oktopus" der Akademischen Auslandsämter an deutschen Hochschulen.