Education Now! Das ASH Pre-Study Programm an der Alice Salomon Hochschule Berlin

ASH Pre-Study Programm

Ziel der ASH Berlin ist es, dass Menschen mit Fluchterfahrungen ein Studium an der ASH aufnehmen und dieses auch erfolgreich abschließen. Die Hochschule verspricht sich davon, dass Menschen mit Fluchterfahrungen u.a. aus ihrer Erfahrungsexpertise heraus den Fachdiskurs bereichern, zur Vielfalt der Studierendenschaft beitragen und dem Bedarf an Fachkräften in den genannten Arbeitsfeldern entgegenkommen, die mehrsprachig und orientiert an den Nutzern arbeiten können.

Im Sinne eines Ttilhabe- sowie bedarfsorientierten und nachhaltigen Konzepts verfolgt die ASH konsequenterweise, studieninteressierte und bildungsengagierte Menschen mit Fluchterfahrungen bereits bei der Entwicklung neuer Konzepte und Regelungen mit einzubinden. Es gilt, diese in der Umsetzung gemeinsam zu erproben und die Erfahrungen sorgfältig und mehrperspektivisch auszuwerten.

ASH Pre-Study Programm und Refugee Office – ein ganzheitliches Konzept zur Unterstützung Geflüchteter

Wer: Die Alice Salomon Hochschule Berlin
Was: Das ASH Pre-Study Programm und Refugee Office
Wie: Information und Unterstützung, Teilhabe und Bedarfsorientierung
Wo: ASH, in Unterkünften, Stadtteilzentren, kooperierenden Bildungsinstitutionen

Information für Studieninteressierte Geflüchtete:

Im Rahmen von Informationsworkshops werden die Studienfächer und Professionen des

  • Sozial-,
  • Bildungs- und
  • Gesundheitswesens

noch besser sichtbar und zugänglich für Studieninteressierte mit Fluchterfahrungen gemacht.

Es werden geeignete mehrsprachige Informationsmedien und –kanäle zu den Studienmöglichkeiten an der ASH für potenzielle Bewerber (z.B. in Schulen, in Unterkünften sowie mit Hilfe einschlägiger Organisationen, die in Verbindung mit geflüchteten Menschen stehen bzw. von Initiativen, die von Flüchtlingen selbst organisiert werden) entwickelt und bespielt.

Bereits im Zuge der Informationsvermittlung liegt das Ziel darauf, dass Studenten der ASH auf dialogischem Weg Kontakt zu Flüchtlingen aufnehmen, um die Hemmschwellen hin zum Studium durch gezielte Unterstützung und Begleitung bereits vor Studien- oder Programmbeginn tatsächlich abzubauen.

Unterstützung sowie Wege ins Studium:

Hier verfolgt die ASH zwei Ansätze:

  1. Zum einen soll durch gezielte Information und konkrete Unterstützung im Bewerbungsverfahren der Zugang ins reguläre Studium erleichtert werden
  2. Zum anderen wird im Rahmen eines Pilotprojekts ein 2-semestriges Propädeutikum zur Vorbereitung von studieninteressierten Menschen mit Fluchterfahrung auf den regulären Einstieg ins Studium entwickelt und mit Wintersemester 2016/17 starten.

Weitere Informationen

Analysen & Studien - Verbleib Ausländische Studierende
  • Weitere Informationen gibt es auf der Website der ASH Berlin.
  • Hier gehts zur Facebook-Seite "ASH Pre-Studies".
  • Diese Flyer informieren über das ASH Pre-Study Programm in Deutsch und Englisch.

Das 2-semestrige Vorstudium besteht aus:

  • Sprach- und Orientierungskursen
  • Begleitkursen mit Bildungsbiographischem Schwerpunkt zur Einsozialisation ins neue Bildungssystem
  • Begleitkurs mit noch offenem Schwerpunkt
  • Belegung erster Kurse
  • Unterstützung bei der Suche nach berufsbezogenen Praktika
  • Unterstützung durch Mentoren bei studienrelevanten als auch asylrechtlich relevanten Fragestellungen
  • Entwicklung von Formaten zur Einbringung professionsbezogener Expertise in Studium und Lehre

Teilhabe, Bedarfsorientierung und Nachhaltigkeit:

Gemeinsam und basierend auf den Erfahrungen von

  • studieninteressierten Menschen mit Fluchterfahrung,
  • Vertreter von Geflüchteten-Selbstorganisationen im Bildungsbereich sowie
  • Mitarbeiter der Hochschule

erarbeitet die Alice Salomon Hochschule seit Wintersemester 2015/16 Lösungen für die Herausforderungen, die sich im Zusammenhang mit dem Zugang zum Studium für Menschen mit Fluchterfahrung ergeben.

Seit April 2016 setzt sich der Steuerkreis zur Aufnahme von Studenten mit Fluchterfahrung an der ASH mit den Fragestellungen auseinander und wird von Vertretern von Geflüchteten-Selbstorganisationen im Bildungsbereich sowie Gasthörern mit Fluchterfahrung in der Gestaltung sowie Umsetzung der Vorhaben beraten.

Ansprechpartner

Silvia Oitner
Alice Salomon Hochschule Berlin
ASH Pre-Study Programm und Refugee Office
E-Mail: Silvia.oitner@ash-berlin.eu