Integra an der Ruhr-Universität Bochum (RUB)

Marquard/RUB

Die RUB bietet spezielle studienvorbereitende Kurse für Geflüchtete an, die einen Deutschsprachkurs mit einem propädeutischen Angebot verbinden.

Seit Anfang 2016 bietet die RUB ein umfassendes, strukturiertes studienvorbereitendes Programm für Geflüchtete an. An die 1000 Geflüchtete konnten bisher von den darin enthaltenen Deutschkursen sowie integrativen und informativen Workshops, Seminaren und Exkursionen profitieren. Zahlreiche erfolgreiche Absolventen/innen des Programms haben bereits ein Studium aufgenommen.

Integra12
Geflüchtete aus Bochum und Umgebung, die sich für ein Studium an der RUB interessieren, nehmen zunächst am Programmteil „Integra12“ teil. Im zugehörigen Deutschkurs werden sie 8 Stunden pro Woche von ehrenamtlichen Lehrkräften unterrichtet, die vom Bereich Deutsch als Fremdsprache der RUB geschult werden. Studierende der RUB können sich ihre Lehrtätigkeit als Praktikum anrechnen lassen.

In weiteren 4 Stunden pro Woche bereiten sich die Teilnehmer/innen über den Deutschkurs hinaus auf ein Studium vor. Das International Office konzipiert und gestaltet das „propädeutische Programm“ gemeinsam mit vielen Partnern an der RUB. Ziel ist die soziale und systemische Integration an der Universität. Teilnehmer/innen ohne direkte Hochschulzugangsberechtigung können nach der Integra12-Phase bei geeigneter Qualifikation am Studienkolleg Bochum aufgenommen werden.

Weitere Informationen

Das International Office der RUB bietet gemeinsam mit der Zulassungsstelle und der Zentralen Studienberatung eine offene Sprechstunde für Geflüchtete an: Jeden Dienstag von 10-12 Uhr und Donnerstag von 14-16 Uhr im Studierendenservicecenter (SSC) der RUB.

Infobox_Bild_Steckbriefe_Geflüchtete

Hagenguth/DAAD

Integra24
Erfolgreiche Absolventen/innen von „Integra12“ haben die Möglichkeit, am Intensivprogramm „Integra24“ teilzunehmen. Hier lernen sie 20 Stunden pro Woche Deutsch in den regulären studienvorbereitenden Kursen des Bereichs Deutsch als Fremdsprache der RUB. Das propädeutische Programm nimmt in dieser Programmphase die konkrete Studienvorbereitung in den Fokus.

Durch die Förderung in „Integra“ sind die Kurse „Integra12“ für die Teilnehmer/innen kostenlos, für die Kurse „Integra24“ wird nur ein geringer Teilnehmerbeitrag erhoben.

Übergang ins Studium
Für Absolventen/innen des Programms stehen diverse Angebote zur Erleichterung des Studieneinstiegs bereit. Ein besonderer Mathematikkurs bereitet auf die regulären Vorkurse in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen vor. In Englischkursen können auf verschiedenen Niveaustufen studienrelevante Englischkenntnisse trainiert werden. In einem Übergangssemester können außerdem verschiedene Module zur konkreten Studienvorbereitung von denjenigen belegt werden, deren Studieneinstieg aus zeitlichen Gründen nicht unmittelbar an das Programm anschließen kann.

Weitere Maßnahmen
Viele Angebote ergänzen das Programm, darunter:

  • Kostenlose Teilnahme am Hochschulsportprogramm
  • Kostenlose, bei Bedarf gedolmetschte therapeutische Krisenintervention am Zentrum für Psychotherapie der RUB
  • Angebote studentischer Initiativen (rechtliche Beratung, Buddyprogramm)

Ansprechpartner

International Office
Tel.: (+49) (0) 234/32-29900
E-Mail: welcome@rub.de