Informationen für studieninteressierte Flüchtlinge

Hagenguth/DAAD

Das Programm NRWege ins Studium unterstützt Sie auf Ihrem Weg in ein Studium an einer von 30 Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Sie können direkt an der Hochschule die notwendigen Deutschkenntnisse erlernen, die Sie für Ihr Studium benötigen. Direkte Ansprechpartner stehen Ihnen bei allen Fragen rund um das Studium zur Verfügung.

Informationen und Beratung zu Fach- und Sprachkursen an NRW-Hochschulen

Für ein Studium in Deutschland benötigen Sie neben Fachkenntnissen vor allem sehr gute Deutschkenntnisse. Viele Hochschulen in Nordrhein-Westfalen (NRW) bieten für Studienbewerber, die nach Deutschland geflüchtet sind, kostenfreie Fach- und Sprachkurse an. Für einen Platz in einem solchen Kurs müssen Sie sich direkt bei der Hochschule bewerben.

Ihr Kontakt

NRWege_Computer

Hagenguth/DAAD

Informationen zum Kursangebot sowie Beratung zu Ihrem Studieneinstieg erhalten Sie bei diesen Kontakten in Ihrer Nähe.

Weitere Angebote, z.B. Unterstützung durch Studierende, gemeinsamer Sport oder Qualifizierungsangebote finden Sie auf der Webseite des Wissenschaftsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen.

Allgemeine Informationen zum Studium in Deutschland

Das Hochschulsystem in Deutschland und auch in Nordrhein-Westfalen ist auf den ersten Blick kompliziert. Einen ersten Eindruck bietet Ihnen der Film Das deutsche Hochschulsystem.

Was Sie beachten müssen und wie Sie Ihr Studium am besten organisieren, können Sie auf der Webseite Study In Germany nachlesen.

Informationen zu Stipendien und Studienfinanzierung

Die Teilnahme an den Kursen im Programm NRWege ins Studium ist kostenfrei. Ihren Lebensunterhalt während eines Kurses vor dem Studium und auch während des Studiums müssen Sie selbst finanzieren. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Sie können BAföG beantragen, sich für ein Stipendium der Begabtenförderung bewerben oder sich einen Nebenjob suchen.

Die Webseite Study In Germany informiert Sie über weitere Finanzierungsmöglichkeiten.

Der DAAD bietet zurzeit keine Stipendien gezielt für Studierende mit Fluchthintergrund an. Weitere Stipendienangebote und Organisationen, die ausländische Studierende unterstützen, finden Sie in der Stipendiendatenbank Stipendienlotse.

Hintergrundinformationen zum Programm NRWege ins Studium

Das Programm NRWege ins Studium wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert und begleitet. Die einzelnen Maßnahmen, wie Sprachkurse oder Beratung, finden an den einzelnen Hochschulen statt und werden von diesen organisiert. Die Mittel für das Programm werden bereitgestellt vom Wissenschaftsministerium – dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Warum es das Programm gibt und worum es geht, erfahren Sie hier.

Gefördert durch

NRWege_Logo MKW