Kostenfreie Teilnahme am TestAS für Flüchtlinge

Ziegert/DAAD

Mit der Einführung der kostenfreien Teilnahme am Test für ausländische Studierende (TestAS) ist eine weitere Hürde auf dem Weg von Flüchtlingen in ein Studium an einer deutschen Hochschule genommen. Das Verfahren im Überblick.

Seit dem 1. März 2016 gilt ein kostenfreies Verfahren zur Feststellung der Studierfähigkeit von registrierten Flüchtlingen.

I. Zugangsvoraussetzung

Zugangsvoraussetzung zu allen Programmen und Maßnahmen des DAAD ist das Vorliegen einer der folgenden Aufenthaltsformen:

  • Personen mit BÜMA/Ankunftsnachweis (Meldung des Asylgesuchs vor Antragstellung gem. §63a AsylG)
  • Asylbewerber*innen (Laufendes Verfahren – Aufenthaltsgestattung gem. §55 AsylVfG)
  • Geduldete (Vorübergehende Aussetzung der Abschiebung - Duldung gem. §60a AufenthG)
  • Asylberechtigte gem. Art. 16a GG/ GFK (Aufenthalt gem. §25 Abs. 1 AufenthG)
  • Anerkannte Flüchtlinge gem. § 3 AsylVfG (Aufenthalt gem. §25 Abs.2 S.1/1. AufenthG)
  • Subsidiär Schutzberechtigte gem. § 4 AsylVfG (Aufenthalt gem. §25 Abs.2 S.1/2. AufenthG)
  • Personen mit Abschiebeschutz gem. § 60 Abs. 5 und 7 AufenthG (Aufenthalt gem. §25 Abs.3 AufenthG)
  • Personen mit Aufenthalt gem. § 22 Sätze 1 und 2, §23 Absätze 1, 2 und 4, § 24 und § 25 Absatz 5 AufenthG
  • Nachgezogene Familienangehörige (Eltern, Kinder, Ehegatten) von anerkannten Asylberechtigten, Flüchtlingen nach der Genfer Konvention und subsidiär Schutzberechtigten haben Zugang zum kostenfreien Verfahren, wenn sie zusätzlich den Aufenthaltstitel des Stammberechtigten (des zuerst eingereisten Familienmitglieds) nachweisen können.

II. Der Test für Ausländische Studierende (TestAS)

Der TestAS ist ein zentraler, standardisierter Studierfähigkeitstest. Er überprüft kognitive Fähigkeiten, die fürs Studieren besonders wichtig sind. Der TestAS ist für Studienbewerber konzipiert, die an einer Hochschule in Deutschland ein grundständiges Studium absolvieren wollen.

Welche Vorteile bietet der TestAS?

  • Die Hochschule kann die Studierenden auswählen, die für den angebotenen Studiengang die notwendigen Voraussetzungen mitbringen
  • Die Teilnehmenden lernen typische Anforderungen des von ihnen angestrebten Studiums kennen.
  • Mit dem Testergebnis schätzen Studieninteressierte realistisch ein, ob sie ein Studium an einer deutschen Hochschule erfolgreich abschließen können.

Die Hochschulen entscheiden eigenständig und bedarfsorientiert, wie sie die TestAS-Ergebnisse für ihre Programme nutzen. Den unterschiedlichen Anwendungsbereichen (z. B. direkter Zugang zum Studium oder Aufnahme in ein propädeutisches Angebot bzw. Studienkolleg oder Aufnahme in einen Sprachkurs) können unterschiedliche TestAS-Ergebnisse zugrunde gelegt werden. Das TestDaF-Institut berät hierzu.

Die Teilnahme am TestAS ist außerdem eine der Zugangsvoraussetzungen für eine kostenfreie Bewerbung bei uni-assist.

IIa. Hinweise zum Verfahren Test für Ausländische Studierende (TestAS)

Der TestAS steht bei allen Testterminen in arabischer, deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Das TestDaF-Institut, das den TestAS durchführt, erweitert die Kapazitäten der bestehenden und akquiriert zeitnah neue Testzentren. Darüber hinaus ist es möglich, für einzelne Hochschulen in Kooperation mit dem g.a.s.t./TestDaF-Institut spezielle Prüfungstermine (auf Anfrage) festzulegen. Zunächst erfolgt die Testabnahme bei Bedarf, und später zu regelmäßigen Terminen.

IIb. Anmeldung zum TestAS

Die Teilnehmenden melden sich über eine spezielle Anmeldeplattform an, wodurch die Übernahme der Kosten durch den DAAD automatisch gesichert ist. Im Zuge der Anmeldung muss der Nachweis über die Registrierung als Flüchtling erfolgen (eines der oben genannten Dokumente kann hochgeladen werden). Alternativ kann eine Hochschule für eine Gruppe von Flüchtlingen direkt mit dem g.a.s.t./TestDaF-Institut einen individuellen Termin zur Testabnahme an der Hochschule vereinbaren.

Eine entsprechende Bescheinigung der Aufenthaltsform (s. oben) muss unbedingt beigefügt werden.

Auf der Website von TestAS finden Sie Testtermine.

Kontaktieren Sie bitte das TestDaF-Institut direkt zur Absprache separater Termine an der Hochschule, wenn die Hochschule ein Testzentrum einrichten will oder wenn Sie Fragen zur Bewertung der TestAS-Zertifikate haben.

Teilnehmende können Ihre TestAS-Zertifikate ca. 14 Tage nach der Prüfung online in der Teilnehmerdatenbank abrufen. Hochschulen können TestAS-Zertifikate online verifizieren. Einen entsprechenden Zugang zum TestAS-Hochschulportal können Mitarbei­terInnen von Hochschulen beim TestDaF-Institut beantragen.

Ansprechpartner bei g.a.s.t./TestDAF-Institut

Bei Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an die folgenden Ansprechpartner:

Amin Ahmed

Projektkoordinator TestAS für Flüchtlinge
E-Mail: amin.ahmed@testdaf.de

Dr. Hans-Joachim Althaus

Geschäftsführer
Telefon: +49 (234) 32 29 730
E-Mail: achim.althaus@testdaf.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen gibt es auf der Website von TestAS.