TestAS, uni-assist und onSET für Flüchtlinge

Norbert Hüttermann/DAAD

Die Einführung der kostenfreien Teilnahme am TestAS, am Prüfverfahren von uni-assist und am Online-Einstufungstest onSET-Deutsch und onSET-Englisch ist ein wichtiger Baustein, um Flüchtlinge erfolgreich in ein Studium in Deutschland zu integrieren.

Studieninteressierte Flüchtlinge bringen sehr unterschiedliche Sprachkenntnisse und Kompetenzen mit. Genau zu ermitteln, welche das sind, ob sie zu einem Studium befähigt sind und wo Unterstützung nötig ist, erleichtert die Integration in reguläre Studienprogramme und trägt zum Studienerfolg bei.

Der DAAD hat deshalb gemeinsam mit seinen Partnern, der Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen (uni-assist e.V.) und dem TestDaF-Institut der Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung (g.a.s.t.) e.V., wichtige Maßnahmen ergriffen, um die Kompetenzen und Qualifikationen von Flüchtlingen zu erkennen.

Kompetenzen und Qualifikationen von Flüchtlingen erkennen

Im Rahmen des ersten Bausteins „Kompetenzen und Qualifikationen erkennen“, welcher die Basis für einen erfolgreichen Zugang zu einem Studium bildet, werden drei zentrale Maßnahmen umgesetzt:

  • Hochschulzulassungsverfahren beschleunigen
  • Studierfähigkeit ermitteln
  • Fachliche Sprachkompetenz einstufen

Hochschulzulassungsverfahren beschleunigen

Wer mit einem ausländischen Bildungsabschluss an einer der rund 170  Mitgliedshochschulen des Vereins uni-assist studieren möchte, muss sich mit seinen Unterlagen über uni-assist bewerben. Das gilt auch für Flüchtlinge. Neben dem Informationsbedarf der studieninteressierten Flüchtlinge steigt auch der Beratungsaufwand für die Hochschulen enorm.

Daher werden die Kapazitäten von uni-assist verstärkt und Bewerbungen von Flüchtlingen mit abgelegtem TestAS bzw. einem von der Hochschule ausgestellten Beratungsschein kostenlos bearbeitet. Gleichzeitig baut uni-assist ein spezielles Informations- und Anmeldeportal für Flüchtlinge auf.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Prüfverfahren von uni-assist für Flüchtlinge.

Studierfähigkeit ermitteln

Der Test für Ausländische Studierende (TestAS) prüft allgemeine und fächergruppenbezogene kognitive Fähigkeiten und kann zur Einschätzung der Studierfähigkeit genutzt werden. Er hilft den Hochschulen, Studieninteressierte direkt in ein Studium aufzunehmen oder sie in gezielte vorbereitende Maßnahmen einzuordnen und bei fehlenden Zeugnissen die Angaben der Bewerber besser nachzuvollziehen. Wer den TestAS abgelegt hat, kann zudem am kostenlosen uni-assist-Verfahren teilnehmen.

Das durchführende TestDaF-Institut bietet daher sowohl feste als auch flexible Testtermine an, die von Flüchtlingen kostenfrei genutzt werden können. Zusätzlich wird der TestAS ins Arabische übersetzt, um der größten Gruppe der Flüchtlinge eine Testteilnahme in ihrer Muttersprache zu ermöglichen.​

Hier finden Sie weitere Informationen zum TestAS für Flüchtlinge.

Fachliche Sprachkompetenz einstufen

Um an einer deutschen Hochschule studieren zu können, sind sehr gute Deutschkenntnisse – in englischsprachigen Studiengängen auch Englischkenntnisse – erforderlich. Daher wird ein Großteil der Flüchtlinge vor der Aufnahme eines Studiums einen Sprachkurs absolvieren müssen. Zur Feststellung des Leistungsstandes und zur Einstufung in einen vorbereitenden Sprachkurs können die seit Jahren bewährten Sprachtests onSET-Deutsch (vormals OnDaF) und onSET-Englisch des TestDaF-Instituts eingesetzt werden. Der Bund übernimmt die Gebühren.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Online-Einstufungstest onSET-Deutsch und onSET-English für Flüchtlinge.

Ansprechpartner beim DAAD

Bei Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an die folgenden Ansprechpartner:

Katharina Riehle

Referatsleiterin
Telefon: +49 (228) 882-259
E-Mail: riehle@daad.de

Katharina Latsch

Sachbearbeiterin
Telefon: +49 (228) 882-442
E-Mail: latsch@daad.de