Internationalisierungsindikatoren

Norbert Hüttermann / DAAD

Der DAAD unterstützt die Internationalisierung der deutschen Hochschulen. Um den Fortschritt in diesem Bereich sichtbar zu machen, treibt der DAAD die Definition und Erhebung von Indikatoren voran, die die Internationalität der deutschen Hochschulen abbilden. Die Erhebung dieser Indikatoren und die Kommunikation über die Ergebnisse können dazu beitragen, Internationalisierungsbemühungen zu stärken und zielgerichtet weiterzuentwickeln. Internationalisierungsindikatoren sind dabei nicht nur national bedeutsam – international harmonisierte Indikatoren helfen, die Internationalität des deutschen Wissenschaftssystems im globalen Kontext einzuordnen.

"Wissenschaft weltoffen" ist die zentrale Informationsquelle für Indikatoren zur internationalen Mobilität von Studierenden und Akademikern. Sie stellt damit wesentliche Kennzahlen zur Internationalität der deutschen Hochschulen und des deutschen Wissenschaftssystems bereit. Dabei greift die Publikationsreihe u.a. auf Daten internationaler Organisationen (z.B. OECD), Daten der amtlichen Statistik sowie eigene Datenerhebungen zurück. "Wissenschaft weltoffen“ wird gemeinsam vom DAAD und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) herausgegeben. Die aktuelle Publikationen finden Sie hier: www.wissenschaftweltoffen.de/publikation.
Hier geht es zur Webseite von "Wissenschaft weltoffen". Die Internetseite begleitet die gleichnamige Buchveröffentlichung: www.wissenschaftweltoffen.de.

Gemeinsam mit der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) verantwortet der DAAD das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierte und von der Gesellschaft für empirische Studien durchgeführte Projekt „Profildaten zur Internationalität deutscher Hochschulen“. Das Projekt stellt Hochschulen, politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit aktuelle statistische Kennzahlen zur Einschätzung der Internationalität im Hochschulbereich zur Verfügung. Es erlaubt ein anonymes Benchmarking der Hochschulen mit relevanten Vergleichsinstitutionen. Hier finden Sie die Studie Internationalität an deutschen Hochschulen – Sechste Erhebung von Profildaten 2015 (PDF, 2.2 MB).

Zur internationalen Harmonisierung der Erhebung der temporären studienbezogenen Auslandsmobilität (sog. credit mobility) führt der DAAD ein BMBF-finanziertes Projekt durch, in dem die nationale Datenverfügbarkeit für diesen wichtigen Internationalisierungsindikator im Austausch mit Hochschulforschungseinrichtungen und dem Statistischen Bundesamt weiter verbessert wird.

Hier finden Sie das Handbuch zur Datenerhebung von temporären studienbezogenen Auslandsaufenthalten, welches der DAAD in Zusammenarbeit mit den Hochschulen sowie in Abstimmung mit dem Statistischen Bundesamt und den statistischen Landesämtern erarbeitet hat. Das Handbuch stellt alle relevanten Informationen gesammelt und detailliert dar, behandelt Fragen und Antworten zum Umgang mit Sonderfällen und führt Praxisbeispiele zur Datenerhebung auf. Ergänzend zur Druckfassung sind fortlaufende Informationen im Internet unter www.daad.de/credit-mobility einzusehen.

DAAD/DZHW-Mobilitätsstudie

Im Auftrag des DAAD wird seit 2007 die bundesweite Untersuchung zur internationalen Mobilität deutscher Studierender im Zweijahres-Rhythmus durch das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) durchgeführt. Die sogenannte DAAD/DZHW-Mobilitätsstudie befragt aktuell eingeschriebene Studierende an staatlichen Hochschulen zu studienbezogenen temporären Auslandsaufenthalten und setzt darüber hinaus wechselnde thematische Schwerpunkte. Die zuletzt durchgeführte DAAD/DZHW-Mobilitätsstudie 2015  betrachtet neben dem Erwerb von ECTS-Punkten im Ausland auch erstmalig den Umfang der anerkannten Studienleistungen. Weitere Schwerpunkte bilden die Untersuchung von Motiven und Erträgen der Auslandsmobilität, die Realisierung von Brückenmobilität sowie die Betrachtung der Gründe für die Gastlandwahl.

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, finden Sie hier einen persönlichen Ansprechpartner:

Dr. Jan Kercher

Referent Externe Studien und Statistiken
Referat Monitoring, Evaluation, Studien – S12
Tel.: +49 (228) 882 8779
E-Mail: kercher@daad.de

Axel Karpenstein

Referent für externe Studien und Statistiken
Referat Forschung und Studien – S15
Tel. +49 (228) 882-8983
E-Mail: karpenstein@daad.de