Hochschulkompass

Finden Sie Ihren passenden Studiengang aus über 21.000 Angeboten im Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

Finden Sie Ihren passenden Studiengang aus über 21.000 Angeboten.

Fahrzeugtechnik

Vollzeitstudium

  • Master of Engeniering

    Master
    Abschluss

  • 3 Semester

    Regelstudienzeit

  • Esslingen

    Standort

  • abgelaufen (Inland)

    abgelaufen (EU), abgelaufen (Nicht EU)

Überblick und Zulassung

Studientyp

weiterführend

Zulassungssemester

Zulassung nur im Sommersemester

Studienfeld
Fahrzeugtechnik
Schwerpunkt

Antrieb, Fahrwerk und Regelsysteme, Karosserie, Service

Anmerkung zum Studiengang

Bewerbungsfrist: 15. Januar

Zulassungsmodus

hochschuleigenes Zulassungsverfahren

Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Zulassungsbedingungen

offen für Bachelor-Absolventen verwandter Studiengänge (z.B. Maschinenbau) der Hochschule Esslingen und anderer Hochschulen

Vorlesungszeit
  • 26.09.2022 - 20.01.2023
  • 13.03.2023 - 28.06.2023

Bewerbungsfristen

Sommersemester (2023)
  • Fristen für International Studierende aus der Europäischen Union

    Abgelaufen

  • Fristen für International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglieder der EU sind

    Abgelaufen

  • Bewerbungsfrist Deutsche und Bildungsinländer

    Abgelaufen

  • Einschreibefrist Deutsche und Bildungsinländer

    15.01.2024 (Hochschulweite Frist)

    Bitte Bewerbungsunterlagen unter zulassungsamt@hs-esslingen.de anfordern

Studienbeitrag

Studienbeitrag

Studienbeitrag (Link)

Studiengebühren pro Semester: 1.500,00 € für Bildungsausländer 650,00 € für Studierende mit einem bereits abgeschlossenen Master-Studium

Unterrichtssprachen

Hauptunterrichtsprache

Deutsch

Akademisches Auslandsamt

International Centre

Studienberatung

Zentrale Studienberatung

Kontakt für weiterführendes Studium

Fakultät Mobilität und Technik
Adresse
Kanalstraße 33
73728
Esslingen
Tel:
0711 / 397-3302
Email:
gregor.rottenkolber@hs-esslingen.de
Ansprechpartner weiterführendes Studium

Prof. Dr. Ing. Gregor Rottenkolber