Zusätzliche Hinweise für DAAD-Studienstipendien in den Fachbereichen der Darstellenden Kunst

In den Fachbereichen der Darstellenden Kunst gelten für die in der DAAD-Mediendatenbank einzureichenden Arbeitsproben folgende Anforderungen:

  • Schauspiel: Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll sich selbst präsentieren (auf Deutsch) und dabei den Grund seiner Bewerbung und das Vorhaben in Deutschland erläutern (ca. 3 Minuten). Darauf sollen zwei Rollenausschnitte von jeweils 5 - maximal 10 Minuten folgen, von denen einer auf Englisch sein darf.
  • Theaterregie/Theaterdramaturgie: Selbstvorstellung wie oben beim Schauspiel angegeben; danach sollten in den Videos eigene Projekte dokumentiert werden, zu denen auch zusätzliches schriftliches Material im PDF-Format als Anlage zu den Videos eingereicht werden kann.
  • Tanz: Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll sich selbst vorstellen (auf Deutsch oder Englisch) und den Grund der Bewerbung und das Vorhaben in Deutschland erläutern (ca. 3 Minuten). Ein weiteres Video soll die eigene körperliche Praxis/Tanztechnik sowie die künstlerische Praxis verdeutlichen).
  • Choreographie: Selbstvorstellung wie oben beim Tanz angegeben; zudem soll ein Video mit Ausschnitten aus eigenen künstlerischen Arbeiten gezeigt werden (max. 5 Min.).
  • Musical: Selbstvorstellung wie oben beim Tanz angegeben. Im Anschluss sollten zwei Gesangsstücke gesungen und getanzt werden, die aus der Musicalliteratur stammen (ca. 5 - max. 10 Minuten).

Bitte beachten Sie: Ton- und Bildaufnahmen müssen an einem PC abspielbar sein. Technisch fehlerhafte Aufnahmen können nicht berücksichtigt werden.