Aufruf zur Interessensbekundung für eine Gutachtertätigkeit im DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD) ist die Organisation der deutschen Hochschulen und ihrer Studierenden zur Internationalisierung des Wissenschaftssystems.

Seit seiner Gründung im Jahr 1925 hat der DAAD rund zwei Millionen Akademiker im In- und Ausland unterstützt. Er wird als Verein von den deutschen Hochschulen und Studierendenschaften getragen. Seine Tätigkeit geht weit über die Vergabe von Stipendien hinaus: Der DAAD fördert die Internationalisierung der deutschen Hochschulen, stärkt die Germanistik und deutsche Sprache im Ausland, unterstützt Entwicklungsländer beim Aufbau leistungsfähiger Hochschulen und berät die Entscheider in der Bildungs-, Außenwissenschafts- und Entwicklungspolitik.

Das Förderangebot des DAAD reicht vom Auslandsjahr für junge Studierende bis zum Promotionsstudium für Ausländer in Deutschland, vom Praktikum bis zur Gastdozentur, vom Informationsbesuch bis zum Aufbau von Hochschulen im Ausland.

Die Förderentscheidungen werden durch ehrenamtlich tätige, unabhängige akademische Auswahlkommissionen getroffen. Die Kommissionsmitglieder werden vom DAAD-Vorstand nach den berufen. Durch die Mitwirkung der Kommissionsmitglieder bzw. Gutachterinnen und Gutachter wird gewährleistet, dass unter einer Vielzahl von Bewerberinnen und Bewerbern diejenigen mit dem größten Potenzial ausgewählt werden. Der Erfolg der DAAD-Programme hängt wesentlich von dieser qualitätsbasierten Auswahl ab.

Voraussetzungen für eine Gutachtertätigkeit

Gutachterinnen und Gutachter sind aktiv

  • hauptberuflich an einer Hochschule tätige Professorinnen und Professoren
  • leitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • an Hochschulen tätige Juniorprofessorinnen und -professoren bzw. Tenure-Track-Professorinnen und -Professoren
  • hauptberuflich an einer Hochschule tätige wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sofern sie promoviert sind (für Auswahlen in wissenschaftlichen Bereichen), über eine besondere fachliche Qualifikation verfügen und eine höhere akademische Qualifikation als die Auszuwählenden aufweisen.

Wir suchen Gutachterinnen und Gutachter (m/w/d) mit:

  • fachlicher Expertise (alle wissenschaftlichen und künstlerischen Disziplinen)
  • internationaler Erfahrung
  • Erfahrung in der Betreuung von ausländischen Studierenden und Forschenden oder Beteiligung an internationalen Kooperationsprojekten
  • einem breiten Überblick über benachbarte Disziplinen
  • Interesse und Aufgeschlossenheit für das gesamte Spektrum der Wissenschaften und Künste
  • ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit

Als Gutachterin oder Gutachter des DAAD

  • haben Sie vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung in Auswahlkommissionen für die Individual- oder die Projektförderung (Hochschulkooperationen): Begutachtung von Bewerbungen, Teilnahme an Auswahlsitzungen in Bonn und gelegentlich auch im Ausland, teilweise mit persönlicher Vorstellung.
  • lernen Sie hervorragende Studierende und Forschende aus Deutschland und der ganzen Welt kennen. Sie identifizieren die Bewerberinnen und Bewerber mit dem größten Potenzial für einen produktiven akademischen Austausch.
  • lernen Sie interessante Kooperationsprojekte zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen kennen und wählen die vielversprechendsten aus.
  • ist Ihre regionale Expertise gefragt. Sie werden aber auch selbst durch die Begutachtung neue regionale Kompetenzen erwerben.
  • lernen Sie Kolleginnen und Kollegen aller Fachrichtungen aus ganz Deutschland und teilweise aus dem Ausland kennen, da die Auswahlkommissionen in der Regel mit Vertretern unterschiedlichster Fachbereiche besetzt sind. Sie erweitern Ihr Netzwerk und erhalten einen intensiven Einblick in viele wissenschaftliche Disziplinen.
  • begleiten Sie im Rahmen Ihrer Gutachtertätigkeit neue Entwicklungen im Wissenschafts- und Hochschulsystem.

Umfang der Gutachtertätigkeit

Die Gutachtertätigkeit umfasst die

  • schriftliche Bewertung von Bewerbungen für die Individual- oder Projektförderung anhand eines vom DAAD vorgegebenen Bewertungsbogens
  • ggf. Teilnahme an einer Auswahlsitzung im DAAD in Bonn, vereinzelt auch im Ausland. Virtuelle Auswahlsitzungen sind ebenfalls möglich.

Der Umfang der Bewertungen sowie die Anzahl und Termine der Auswahlsitzungen variieren je nach Förderprogramm. Es besteht auch die Möglichkeit, an mehreren Auswahlkommissionen teilzunehmen. Wir fragen vorher an, ob Sie die jeweilige Aufgabe übernehmen können.

In der Regel werden die Mitglieder der Auswahlkommissionen für vier Jahre berufen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über eine „Ad-hoc-Einladung“ an einzelnen Auswahlsitzungen mitzuwirken.

Unsere Mitgliedshochschulen () stellen Gutachterinnen und Gutachter in aller Regel für ihre Tätigkeit in unseren Auswahlkommissionen frei. Der DAAD vergütet die Gutachtertätigkeit nicht. Aufwände wie Reise- und Aufenthaltskosten werden gemäß den Bestimmungen des Bundesreisekostengesetzes erstattet.

Einzelheiten zu unseren verschiedenen Auswahlverfahren entnehmen Sie bitte dem .

Interesse an einer Gutachtertätigkeit?

Dann hinterlassen Sie bitte Ihre Daten und Präferenzen  in unserer Abfrage

Bitte halten Sie Ihren Lebenslauf (pdf) bereit.

Wir freuen uns sehr über Ihre Rückmeldung.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung: Christina May und Valeryia Kraus ()