Stipendien finden

Informationen zu den Fördermöglichkeiten des DAAD für deutsche
Studierende, Graduierte, Doktoranden, Promovierte und
Hochschullehrer.

Programmziel
Das Programm fördert die aktive Teilnahme deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Kongressen im Ausland sowie Vortragsreisen ins Ausland.

Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich durch Forschungsleistungen ausgewiesene promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Doktoranden.

Was wird gefördert?
Mit Mitteln des Auswärtigen Amtes fördert der DAAD mit dem Kongress- und Vortragsreisenprogramm die aktive Teilnahme deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Kongressen im Ausland, sowie Vortragsreisen ins Ausland. Voraussetzung ist, dass die Beiträge aktuell und für die weitere wissenschaftliche Entwicklung der Wissenschaftler von Bedeutung sind.

Es werden zwei Programmlinien angeboten:

1. Kongressreisen ins Ausland
Die Förderlinie "Kongressreisen" ermöglicht die aktive Teilnahme an einer ausgewiesenen internationalen wissenschaftlichen Veranstaltung (Kongress, Symposium, etc.) im Ausland. Es muss ein enger Zusammenhang zwischen den forschungsbezogenen Arbeiten oder Planungen des Antragstellers sowie dem Thema und dem Inhalt der Veranstaltung gegeben sein.

2. Vortragsreisen ins Ausland
Die Förderlinie "Vortragsreisen" soll es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ermöglichen, schriftliche Einladungen ausländischer Kollegen oder wissenschaftlicher Institutionen anzunehmen, um dort (außerhalb von Kongressen, Konferenzen etc.) über eigene aktuelle Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Arbeiten zu berichten und Erfahrungen mit Wissenschaftlern des Gastlandes auszutauschen.

Stipendienleistungen
Für Kongressreisen setzt sich die Förderung zusammen aus 1. einem Zuschuss zu den Reisekosten in Höhe der jeweils gültigen DAAD-Reisekostenpauschale, 2. einem Zuschuss zu den Tagungsgebühren und 3. einem Zuschuss zu den Kosten des Aufenthaltes (Pauschale pro nachgewiesenem Kongresstag).

Für Vortragsreisen wird ausschließlich ein Zuschuss zu den Reisekosten in Höhe der jeweils gültigen DAAD-Reisekostenpauschale gezahlt.

In beiden Programmlinien gilt, dass Geförderte, die aufgrund ihrer Forschungstätigkeit vom Ausland aus anreisen, einen Zuschuss zu den Reisekosten in Höhe von maximal 80 Prozent des nachgewiesenen Flugpreises (Economy Class) erhalten.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Förderungsfähig sind durch Forschungsleistungen ausgewiesene promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Doktoranden, die in das deutsche Wissenschaftssystem integriert sind und deren Lebensmittelpunkt langfristig in Deutschland sein sollte.
  • Deutsche und ausländische Wissenschaftler, die im Ausland forschen, sind dann antragsberechtigt, wenn sie von deutschen Organisationen im Ausland gefördert werden und von ihrer Förderorganisation für Vortrags- und Kongressreisen keine Finanzierung erhalten.
  • Deutsche und ausländische Doktoranden, die im Ausland forschen, sind dann antragsberechtigt, wenn sie an einer deutschen Hochschule promovieren, und von deutschen Organisationen im Ausland gefördert werden, und von ihrer Förderorganisation für Vortrags- und Kongressreisen keine Finanzierung erhalten.
  • Nicht förderungsfähig sind deutsche und ausländische Wissenschaftler, die im Ausland ansässig und dort beschäftigt sind.
  • Der DAAD kann keine Reisen fördern, die im Zusammenhang mit einer erwerbswirtschaftlichen Tätigkeit stehen.
  • Bestehen Finanzierungsmöglichkeiten von dritter Seite oder wird die Reise aus anderen Quellen (z.B. eigener Arbeitgeber) gefördert, müssen vorrangig diese Mittel in Anspruch genommen werden. Es ist ein Nachweis zu erbringen, mit dem die anderweitig gewährte Förderung belegt wird. Die anderweitig gewährten Leistungen werden auf die vom DAAD bewilligten Leistungen angerechnet.
  • Während der Promotion sowie in den ersten fünf Jahren nach der Promotion ist eine Förderung alle 12 Monate möglich, danach nur alle 24 Monate.
  • Eine Förderung von Angestellten außeruniversitärer Forschungseinrichtungen ist nur während der Promotion sowie in den ersten fünf Jahren nach der Promotion möglich.
  • Die Fünf-Jahres-Regelung verlängert sich, sollten Sie für diesen Zeitraum Kindererziehungszeiten für Kinder unter 12 Jahren nachweisen können (z.B. durch Geburtsurkunde).

Bewerbungsunterlagen
Programmlinie Kongressreisen:
Kongressreisen Merkblatt
Kongressreisen Antragsformular
Kongressreisen Checkliste Pflichtanlagen

Programmlinie Vortragsreisen:
Vortragsreisen Merkblatt
Vortragsreisen Antragsformular
Vortragsreisen Checkliste Pflichtanlagen

Weitere Informationen
Ablaufschema Antragstellung

Reisekostenpauschalen 2016
Aufenthaltspauschalen 2016

Generelle Auskünfte zum Antragsverfahren:
Tel.: 0228 - 882 180
E-Mail: auslandsstudium@daad.de

Hinweis zu den Bewerbungsunterlagen
Es werden ausschließlich fristgerecht und vollständig eingereichte Anträge, die den formalen Vorgaben entsprechen, berücksichtigt und in die Bearbeitung genommen.

Alle Informationen zu den formalen Vorgaben finden Sie in den oben angeführten Merkblättern und Checklisten der jeweiligen Programmlinie.

Hinweise zur Vollständigkeit

Kongressreisen:
Folgende Anlagen sind dem Antragsformular bereits bei der Einreichung zwingend beizufügen:

  • Anlage 1 (Antragsbegründung)
  • Anlage 3 (Zeugnis / nur bis 5 Jahre nach Promotion)
  • Anlage 5 (Abstract).

Folgende Anlagen können bis einen Monat vor dem 1. Kongresstag nachgereicht werden:
  • Anlage 2 (Stellungnahme Doktorvater)
  • Anlage 4 (Beitragsannahme Kongressveranstalter)
  • Anlage 6 (Nachweis von Förderungen dritter Seite)
  • Anlage 7 (Nachweis Teilnehmergebühren).

Vortragsreisen:
Der Antrag muss bei Eingang vollständig sein.

Für beide Programmlinien gilt:
Unvollständige Anträge werden vom DAAD nicht berücksichtigt.

Die Verantwortung für die Vollständigkeit der Antragsunterlagen liegt beim Antragsteller.
Datenschutz: Bewerbungsunterlagen verbleiben beim DAAD und gehen in sein Eigentum über. Die Daten von Stipendiaten werden vom DAAD in Übereinstimmung mit dem „Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung” gespeichert, soweit sie zur Bearbeitung der Bewerbung bzw. des Stipendiums nötig sind. Die Unterlagen erfolgloser Bewerber werden nach einer angemessenen Frist gelöscht.

Bewerbungstermin
Kongressreisen: Der Antrag muss spätestens vier Monate vor dem ersten Kongresstag beim DAAD eingehen.

Die Anlagen 2, 4, 6 und 7 können bis einen Monat vor dem ersten Kongresstag nachgereicht werden

Vortragsreisen: Der Antrag muss spätestens einen Monat vor Reisebeginn beim DAAD eingehen. Nachreichungen sind nicht möglich.

Für beide Programmlinien gilt:
Die Antragstellung muss postalisch erfolgen. Anträge per Mail oder Fax werden nicht entgegen genommen.

Es gilt das Eingangsdatum beim DAAD. Bei Anlieferung an gesetzlichen Feiertagen und Wochenenden wird das Datum des nächstfolgenden Werktages gestempelt, da das DAAD-Gebäude an diesen Tagen geschlossen ist.

Nicht fristgerecht eingereichte Anträge werden vom DAAD nicht berücksichtigt.

Die Verantwortung für die fristgerechte Einreichung liegt beim Antragsteller.

Bitte sehen Sie von Anrufen und E-Mails bezüglich Ausnahmeregelungen bei der Antragsfrist ab. Diese sind ausgeschlossen.

Wir empfehlen den Versand per Einwurfeinschreiben, damit Ihnen bei verzögerter Zustellung ein Nachweis des Versanddatums vorliegt.

Bewerbungsort
Anträge werden direkt beim DAAD, Referat ST43 „Forschungsprogramme“, eingereicht.

Postadresse:
DAAD Ref. ST43 Forschungsprogramme
Kongressreisen
Kennedyallee 50
53175 Bonn

Kontakt und weitere Informationen
Generelle Auskünfte zum Antragsverfahren:
Tel.: 0228 - 882 180
E-Mail: auslandsstudium@daad.de
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit Auslandsaufenthalt und DAAD-Stipendien
Hier finden Sie gegebenenfalls zusätzliche länderbezogene Informationen für Ihr Programm:

Hier finden Sie gegebenenfalls Informationen zum Hochschul- und Bildungswesen im gewünschten Zielland Albanien
Haben Sie noch Fragen? Nutzen Sie das Kontaktformular des DAAD-Infocenters und schicken Sie uns eine Anfrage.

Basis-Voraussetzungen

Status: Promovierte
Doktoranden
Hochschullehrer
Zielland:
nur bestimmte

Die Förderung durch dieses Programm ist auf bestimmte Zielländer beschränkt. Die entsprechende Länderauswahl finden Sie auf der Detailseite des Förderprogramms unter "Kontakt und weitere Informationen".

Fachrichtung:
nur bestimmte

Beschränkt auf folgende Fachrichtungen:

  • Sprach- und Kulturwissenschaften
  • Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Mathematik/Naturwissenschaften
  • Humanmedizin
  • Veterinärmedizin/Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Kunst, Musik und Sportwissenschaften
Weitere Bewerbungsvoraussetzungen »