Tipps vorab

Sara Zschiesche / blog.goout

Während des Studiums ins Ausland zu gehen ist ein aufregendes Projekt. Damit Sie den größtmöglichen Nutzen davon haben und keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie einige Dinge unbedingt rechtzeitig klären!

Tipp

Checkliste zum Download

Teil-, Voll- oder Aufbaustudium

Teilstudium: Möchten Sie nur ein oder zwei Semester im Ausland verbringen, sollten Sie das Studium an einer deutschen Hochschule beginnen und erst dann ins Ausland gehen, wenn Sie einen groben Überblick über Ihr Fachgebiet gewonnen haben.

Bei einem Teilstudium ist es ratsam, sich während des Auslandssemesters beurlauben zu lassen. Von einer Exmatrikulation wird abgeraten, weil dadurch u. U. der Studienplatz an der deutschen Hochschule gefährdet wird und die Zugehörigkeit zur Krankenversicherung verlorengeht. Informieren Sie sich am besten vorher beim Studentensekretariat und bei Ihrer Krankenversicherung.

Mehr zum Thema

Praktika

Auch besteht die Möglichkeit ein Praktikum zu absolvieren, welches bei manchen Studiengängen obligatorischer Bestandteil des Studiums ist. Für die Vermittlung von Praktika ins Ausland gibt es eine Reihe von Organisationen, die vor allem fächerspezifisch ausgerichtet sind.

Vollstudium: Wenn Sie Ihr komplettes Studium an einer ausländischen Hochschule absolvieren möchten, sollten Sie sich möglichst sicher sein, das Studium auch wirklich im Ausland abzuschließen. Denn in Einzelfällen kann es am Ende schwierig sein bei der Anerkennung von Prüfungenleistungen. Auch innerhalb mancher Berufsfelder -vor allem im öffentlichen oder medizinischen Bereich - kann es später zu Schwierigkeiten bei der Anerkennung von Abschlüssen kommen.

Bitte beachten Sie, dass es für ein Vollstudium keine Stipendien des DAAD gibt. Für die EU und die Schweiz können Sie Auslands-BAföG beantragen.

Haben Sie in einem Numerus-clausus-Fach in Deutschland keinen Studienplatz erhalten, so müssen Sie damit rechnen, dass auch an ausländischen Hochschulen in diesem Fach Zulassungsbeschränkungen bestehen. Auch bei sonstigen Fächern, die an deutschen Hochschulen Zulassungsbeschränkungen unterliegen, ist im Ausland oft der Zugang erschwert.

Aufbaustudium: Nach einem abgeschlossenen Studium besteht noch die Möglichkeit eines Aufbau- oder Vertiefungsstudiums im Ausland. Stipendienangebote hierzu finden Sie je nach Verfügbarkeit in der Stipendien-Suche.

Einzelaufenthalt oder Gruppenprogramm

Ein Auslandsaufenthalt kann individuell oder in der Gruppe mit anderen Studierenden durchgeführt werden.

Der Vorteil eines Gruppenprogramms: die meisten organisatorischen Fragen werden für die Gruppe geregelt und die Anerkennung der im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen ist meist sicher gestellt. Diese Gruppenaufenthalte finden zum Beispiel im Rahmen eines Austauschprogramms Ihrer Hochschule, eines europäischen Programms oder auch innerhalb internationaler Hochschulkooperationen statt.

Sprachkenntnisse

Die Sprache des Gastlandes zu beherrschen ist unumgänglich. Sie müssen nicht nur Lehrveranstaltungen folgen, sondern sich auch mündlich und schriftlich zu Themen Ihres Faches äußern. Ein gleichzeitiger Beginn von Studium und Sprachunterricht ist deshalb nicht ratsam.

Besuchen Sie lieber rechtzeitig vor Studienbeginn Sprachkurse in Deutschland oder im Ausland. Ein zusätzlicher Sprachkurs während des Auslandsstudiums ist natürlich noch besser, um Ihre Kenntnisse rasch zu verbessern. Fragen Sie mal Ihre Gasthochschule! Die bietet eventuell interessante Kurse an.

Administrative Vorbereitung (Einreise, Bewerbung, …)

Experten raten mindestens 1 Jahr (besser 1 1/2 Jahre) im Voraus mit der Planung des Auslandsaufenthaltes zu beginnen. 

Über folgende Punkte sollten Sie sich vorab informieren:

  • Welche Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen gibt es? (z.B. Visum, Jobmöglichkeiten neben dem Studium)
  • Welche Unterkunftsmöglichkeiten gibt es?
  • Welche Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt? (z.B. Übersetzung von Zeugnissen, Beglaubigungen, Gutachten)
  • Welche Termine sind einzuhalten? (z.B. Bewerbungsfristen, Termin der Sprachprüfung)
  • Wann muss ich das/die Urlaubssemester beantragen?
  • Brauche ich eine zusätzliche Krankenversicherung?
  • Welche reisemedizinischen Vorsorgemaßnahmen (Impfungen etc.) sind zu treffen und welche Medikamente muss ich mitnehmen (Arztbesuch)?
  • Kann ich mein Kind mitnehmen?

Informationen zu diesen Themen sowie weitere landesspezifische Informationen erhalten Sie in der Rubrik "Länder A-Z: Aufenthalt und Studium".

Hochschulsystem des Gastlandes, Zugangsvoraussetzungen

Andere Länder – andere Sitten. Informieren Sie sich vorher über die spezifischen Hochschultypen und etwaige Zulassungsvoraussetzungen.

  • Welche Hochschultypen gibt es?
  • Welche Studiengänge und Spezialisierungsmöglichkeiten werden angeboten?
  • Wie ist das Studium aufgebaut? (Studienjahr, Semester, Trimester; Stufenstudium/-zyklen; Prüfungen)
  • Bestehen Zulassungsbeschränkungen für bestimmte Fächer?
  • Welche Einschreibetermine bestehen?
  • Ist vor Aufnahme des Studiums eine Sprachprüfung abzulegen? (Falls erforderlich: Termine, Prüfungsort, Anforderungen, Gültigkeitsdauer)
  • Ist vor Beginn des Studiums eine (fachbezogene) Aufnahmeprüfung abzulegen?
  • Für Studienanfänger: Wird die deutsche Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife) anerkannt? Ist ein Studium ohne Abi auch im Ausland möglich?
  • Für Studienfortsetzer: Wie werden bisherige Studien- und Prüfungsleistungen anerkannt? (Einstufung in den Studiengang an der ausländischen Hochschule)

Informationen zu diesen Themen sowie weitere landesspezifische Informationen erhalten Sie in der Rubrik "Länder A-Z: Aufenthalt und Studium".

Anerkennung der im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen

Trotz Bologna-Reform kann es bei der Anerkennung noch zu Schwierigkeiten kommen. Daher unbedingt klären:

  • Was kann anerkannt werden? (Diese Frage sollte unbedingt vor der Ausreise geklärt werden, um nicht unnötig Zeit durch den Auslandsaufenthalt zu verlieren!)
  • Welche Stelle ist für Anrechnungs- und Anerkennungsfragen zuständig?
  • In welcher Form sind die Studien- und Prüfungsleistungen nachzuweisen?

Finanzierung

Lebenshaltungskosten und Studiengebühren können im Ausland teilweise erheblich von deutschen Standards abweichen.

Daher unbedingt vorher klären:

  • Sind an der ausländischen Hochschule Studiengebühren zu zahlen? In welcher Höhe?
  • Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten im Gastland, Wie teuer ist die Unterkunft?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? (Stipendien, BAföG, Studienkredite) Bitte beachten Sie, dass DAAD-Stipendien nicht für Studienanfänger angeboten werden!

Mehr zum Thema

Wo kann ich mich weiter informieren? 

  • Akademisches Auslandsamt der jeweiligen deutschen Hochschule
  • Hochschullehrer: Sie haben meist fachliche Kontakte zu ausländischen Hochschulen und kennen die Gruppenprogramme
  • Botschaft des Gastlandes: Information über Studienmöglichkeiten, Bewerbungsverfahren, Einreise- und Aufenthaltsformalitäten
  • Die Kulturinstitute des Gastlandes in Deutschland: Information über Studienmöglichkeiten
  • Die ausländischen Hochschulen: Angebotene Studiengänge, Vorlesungsverzeichnisse etc.
  • Kommilitonen mit Erfahrungsberichten

Literatur-Tipps

Literatur zu Studien- und Forschungsmöglichkeiten, insbesondere in Großbritannien, Frankreich und in den USA finden Sie bei den Akademischen Auslandsämtern, den Botschaften (Kulturabteilungen) und Kulturinstituten (z. B. British Council, Institut Francais, Amerikahäuser / -zentren).

  • The World of Learning. A Directory of the World's Universities, Colleges, Libraries, Learned Societies, Museums, Art Galleries, Research Institutes and International Scientific and Cultural Organisations. Hrsg. Europa Publications Limited, ISBN 1-85743-135-9 (erscheint jährlich; einzusehen in jeder Universitätsbibliothek).
  • Bachelor nach Plan. Sebastian Horndasch / Kerstin Grönert, W. Bertelsmann Verlag Bielefeld. ISBN 978-3-7639-3588-8 (erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag).
  • Master nach Plan. Nicolaus Heinen / Sebastian Horndasch, W. Bertelsmann Verlag Bielefeld. ISBN 978-3-7639-3502-4 
  • die auslandsreise. Susanne Gry Troll. ISBN 978-3-937094-05-2 (Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten).
  • Internationalisierung des Studiums -Ausländische Studierende in Deutschland -Deutsche Studierende im Ausland. Hrsg. BMBF (PDF)

Mehr zum Thema

Stand: 25.03.2014