Stipendienprogramme

Thomas Siepmann / pixelio.de

Nicht alle Praktika sind so vergütet, dass Sie davon leben können, einige sind auch unbezahlt. Stipendien können Ihren Aufenthalt während des Praktikums zum Teil finanzieren.

Hier stellen wir Ihnen die Stipendienprogramme des DAAD kurz vor. Ausführliche Infos finden Sie in unserer Stipendien-Suche - sofern diese Stipendien für Ihr Wunschland und Ihre Fachrichtung zur Verfügung stellt.

Wichtiger Hinweis

  • Einige Programme vergüten die Praktika in der Höhe, dass sie die Kosten vor Ort decken, z.B. IAESTE.
  • Stipendien des DAAD und anderer Förderorganisationen finden Sie in unserer Stipendien-Suche

Kurzstipendien für Praktika im Ausland

Das Kurzstipendienprogramm für selbstbeschaffte Praktika im Ausland gliedert sich in verschiedene Bereiche. Mit einem Kurzstipendium können Praktika an den folgenden Institutionen gefördert werden:

Das Stipendium richtet sich an Studierende ab dem 2. Fachsemester sowie Masterstudierende, die für die gesamte Dauer des Praktikums vollimmatrikuliert sind.

Nähere Auskünfte erteilen die jeweiligen Fachbereiche oder das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule.

Deutscher Akademischer Austausch Dienst
Referat ST41 - Internationaler Praktikantenaustausch
Tel.: +49 228 882-255
Fax: +49 228 882-9255
e-mail: nej@daad.de

Fahrtkostenzuschüsse

Die Einführung von PROMOS hat auch Auswirkung auf die bisherigen Rahmenbedingungen der Fahrtkostenzuschüsse. Studierende können im Rahmen von PROMOS Reisekostenzuschüsse direkt bei ihren Hochschulen beantragen. Erkundigen Sie sich hierzu bitte beim Akademischen Auslandsamt Ihrer Hochschule, sofern diese PROMOS-gefördert ist.

Wenn Sie Ihren Praktikumsplatz über die Austauschorganisationen IAESTE, AIESEC, bvmd und ZAD erhalten, können Sie sich nicht über PROMOS bewerben, Sie können aber einen Fahrtkostenzuschuss beim DAAD beantragen.

RISE weltweit - Forschungspraktika

Sie sind Bachelor-Studierender an einer deutschen Hochschule und interessieren sich für ein internationales Forschungspraktikum? RISE weltweit vergibt und fördert Forschungspraktika für Studierende der Fachbereiche Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Geowissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin, Pharmazie oder verwandter Disziplinen.

Interessierte Bachelor Studierende können online eingestellte Forschungsprojekte einsehen und sich auf bis zu drei Angebote bewerben. Bitte beachten Sie unbedingt die Fristen der Ausschreibung!

Mehr zum Thema

Der DAAD unterstützt diese Forschungsaufenthalte, die weitestgehend während der vorlesungsfreien Zeit im Sommer stattfinden finanziell. Die Stipendien werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Nähere Auskünfte erteilt das Referat ST23 im DAAD, unter der E-Mail rise-weltweit@daad.de

Carlo-Schmid-Programm

Das Carlo-Schmid-Programm richtet sich vor allem an Studierende und Graduierte, die eine Tätigkeit im internationalen (Verwaltungs-)Bereich anstreben. Gefördert werden Praktika bei Internationalen Organisationen, Institutionen der Europäischen Union (EU) und ausgewählten Nichtregierungsorganisationen.

Es werden zwei Programmlinien angeboten:

  • Programmlinie A fördert in Eigeninitiative erlangte Praktika
  • Programmlinie B schreibt spezielle Praktikumsangebote aus.

Mehr zum Thema

Das Programm wird einmal jährlich ausgeschrieben. Es wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Robert Bosch Stiftung finanziert und vom DAAD und der Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam durchgeführt.

Kombinierte Studien- und Praxissemester

Dieses Programm fördert Jahresaufenthalte im Ausland mit einem Studien- und einem Praxisanteil.

Mehr zum Thema

Das Programm finden Sie in der Ergebnisliste der Stipendien-Suche

Das Praxissemester muss im Curriculum Ihres Studiengangs vorgeschrieben und in der jeweiligen Studienordnung verbindlich festgeschrieben sein und von der Heimathochschule anerkannt werden. Studien- und Praxissemester müssen in demselben Land absolviert werden.

Erasmus+ Praktika in Europa

Das Programm Erasmus+ fördert Praktika in Einrichtungen in Europa. Zur Zeit sind Praktika in allen 33 Erasmus+ Programmländern möglich. Das Programm steht Studierenden aller Fachbereiche offen; die im Ausland erbrachten Leistungen werden anerkannt (z.B. Eintrag in das Diploma Supplement, ECTS, EUROPASS). Nicht förderbar sind Praktika in europäischen Institutionen/Organisationen, sowie in Organisationen, die EU-Programme verwalten. Ein Praktikum über Erasmus+ ist für 2 bis 12 Monate förderbar. Zu den Lebenshaltungskosten erhalten Praktikanten einen monatlichen Zuschuss, dessen Höhe vom Zielland der Mobilität abhängt. Zudem können sie Unterstützung erhalten bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes, z.B. in Form von Sprachkursen online. Auch Graduierte können eine Förderung für ein Erasmus+ Praktikum im europäischen Ausland erhalten: Dieses Angebot gilt innerhalb eines Jahres nach dem Abschluss einer Studienphase (Bachelor, Master, Doktorat, Staatsexamen, Diplom) und für die Dauer von 2 bis 12 Monaten. Voraussetzung für eine Förderung ist eine Bewerbung während des letzten Jahres der jeweiligen Studienphase. Die Förderung wird auf das Kontingent von Erasmus+ Monaten der jeweiligen Studienphase angerechnet - wenn Studierende beispielsweise in der Bachelor-Phase einen Studienaufenthalt von 5 Monaten absolviert haben, bleiben noch 7 Förderungsmonate für ein Graduiertenpraktikum.

Bewerbungen um eine Erasmus+ Förderung sind direkt an die eigene teilnehmende Hochschule oder an das Konsortium, dem die eigene Hochschule angehört, zu richten. Eine Liste aller Erasmus+ Koordinatoren finden Sie auf den Seiten der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit.

Deutscher Akademischer Austauschdienst
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Referat EU02-Erasmus+Leitaktion 1: Mobilität von Einzelpersonen
Tel: 0228 882-414
Fax: 0228 882-555
e-mail: erasmus@daad.de

PROMOS

Der DAAD hat sein Programmangebot neu strukturiert. Mit PROMOS, dem Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden, wird Hochschulen ermöglicht selbst Fördermaßnahmen anzubieten.

Mehr zum Thema

PROMOS - Programmbeschreibung

D.h. die Vergabe der Teilstipendien und Reisekostenpauschalen liegt bei den Hochschulen. Eine direkte Bewerbung Studierender beim DAAD ist nicht möglich. Gefördert werden Studien-, Praxis- und Sprachaufenthalte Studierender. Weitere Informationen zu PROMOS erhalten Sie bei den Akademischen Auslandsämter Ihrer Hochschulen.

„Russland in der Praxis“- Praktikantenprogramm

Ziel des Programms ist es, einen Beitrag dazu zu leisten, die wachsende Nachfrage nach Fachkräften und Wissenschaftlern mit Russlanderfahrung zu befriedigen.

Das Programm „Russland in der Praxis“ fördert deutsche Studierende für sechsmonatige Praktika-Aufenthalte in der Russischen Föderation. Die Praktikumsplätze werden von Unternehmen, die in der Regel Mitglieder in der AHK Moskau sind, zur „Russland in der Praxis“ Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema

GoEast - Russland in der Praxis