Tätigkeitsprofil

DAAD, Christian Padberg

Ziel des Stipendiums ist die fachliche Fortbildung durch praktische Lehrerfahrung. Die Stipendiaten übernehmen Deutschunterricht, Konversation und landeskundliche Lehrveranstaltungen für Studierende der Germanistik, im Rahmen einer Dolmetscher- oder Übersetzerausbildung sowie im studienbegleitenden Sprachunterricht.

Das Stundendeputat beträgt in der Regel 8 bis 10 Wochenstunden. Die Stipendiaten werden an Hochschulen vermittelt, an denen die Betreuung durch DAAD-Lektoren möglich ist. Die Gasthochschulen werden vom DAAD ausgewählt. Individuellen Plazierungswünschen wird nach Möglichkeit Rechnung getragen. Zur Zeit werden Stipendien für mehr als achtzig Länder vergeben. Die Stipendien werden in der ZEIT und im Internet (www.daad.de/ausland/lehren) ausgeschrieben. Ein Teil der Stipendien wird im September ausgeschrieben, ein weiterer Teil im April. Für die folgenden Regionen bzw. Länder erfolgt die Ausschreibung Ende Januar: Ostmitteleuropa, Südosteuropa, Türkei, Osteuropa, Zentralasien, Kaukasus, Nordamerika, West-, Nord- und Südeuropa.

Mehr zum Thema

Stand: 09.08.2017