Bewerbung und Auswahl

DAAD, Photodisc

Als IC-Lektor müssen Sie nicht nur fachlich überzeugen, sondern auch ein hohes Maß an interkulturellem Einfühlungsvermögen und Aufgeschlossenheit mitbringen. Ein Assessment-Center hilft daher bei der Auswahl der Lektoren.

Was Sie mitbringen sollten und was Sie erwartet:

Bewerbungsvoraussetzungen

Folgende formale Bewerbungsvoraussetzungen sollten Sie erfüllen:

  • ein überdurchschnittlich guter Studienabschluss (Magister Artium, Staatsexamen Sekundarstufe II, Master, Diplom, Promotion) in einem für das Lektorat relevanten Studienfach - in der Regel mit Germanistik, Deutsch als Fremdsprache oder auch einer Fremdsprachenphilologie im Haupt- oder Nebenfach
  • Lehrerfahrung an einer deutschen Hochschule oder Lehrerfahrung im Bereich Deutsch als Fremdsprache
  • Muttersprachliche Beherrschung des Deutschen
  • umfassende und aktuelle Kenntnis Deutschlands sowie des deutschen Hochschulwesens (der Lebensmittelpunkt soll während der letzten beiden Jahre vor der Bewerbung in Deutschland gelegen haben)
  • Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaats
  • Die Lektorate werden bevorzugt mit Nachwuchskräften besetzt
  • Erwünscht bzw. notwendig (je nach Region) sind zudem Fremdsprachenkenntnisse der jeweiligen Zielregion

Die Bewerbungsvoraussetzungen für IC-Lektorate können je nach Standort variieren. Die genauen Anforderungen, die ein bestimmter Standort an die IC-Leitung stellt, entnehmen Sie bitte den aktuellen Ausschreibungen.

Auswahlverfahren für IC- Lektoren und Lektorinnen

Aufgrund der besonderen Anforderungen an IC-Leiter/innen führt der DAAD zusätzlich zum bestehenden Auswahlverfahren für Lektor/innen ein Assessment Center (AC) für Bewerber/innen um ein IC-Lektorat durch. Dieses Verfahren wurde speziell für den DAAD entwickelt und orientiert sich an den Anforderungen der IC-Arbeit. Getestet werden die Schlüsselqualifikationen Kommunikationsfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz, Organisationsfähigkeit, Unternehmerisches Denken und Belastbarkeit.

Das AC nimmt etwa einen halben Tag (9.00-14.00 Uhr) in Anspruch. Teilnehmer/innen, die das Verfahren durchlaufen haben, bestätigen eine stressfreie Atmosphäre und einen guten Einblick in die zu erwartende Praxis der IC-Arbeit. Zudem erhalten alle Teilnehmer/innen nach Besetzung des jeweiligen ICs auf Wunsch ein qualifiziertes Feedback über ihre gezeigten Leistungen.

Eine ungefähre Orientierung für den zeitlichen Ablauf der Bewerbung liefert Ihnen der abgebildete Zeitplan. Bitte beachten Sie, dass die Auswahlverfahren von den Regionalreferaten des DAAD koordiniert werden und die Zeitabläufe je nach Region unterschiedlich sein können. Nach der Auswahl durch die Auswahlkommission werden die Kandidat/innen den Gasthochschulen vorgeschlagen - je nach Standort kann es unterschiedlich lange dauern, bis die Gasthochschule über den Vorschlag entscheidet.

September: Ausschreibung

Oktober: Bewerbungsschluss

November - Januar: Informationsgespräche (nicht für Lektorate in Westeuropa)

Dezember - März: Auswahlgespräche (Auswahlkommission)

Dezember - April: Assessment Center

April - Mai: Bescheid über Auswahlentscheidung

März - Juni: einwöchiges Vorbereitungsseminar für Lektoren (verschiedene Termine je nach Region)

Juni/Juli: zweiwöchiges IC-Vorbereitungsseminar (23.06. bis 02.07.2014)

Juli: zweitägige Netzwerk-Konferenz (03./04.07.2014)

Juli: viertägiges IC-Forum (07. bis 10.07.2014)

Mai - Juli: bis zu einwöchige Vorbereitungsreise an den IC-Standort

Beginn des akademischen Jahres im Gastland: Ausreise

Kontakt

Wenn Sie Interesse an einer IC-Leitung haben, wenden Sie sich bitte an Alexandra Meiner

Mehr zum Thema

Stand: 16.09.2013