Das Programm im Überblick

Regionale Verteilung der DAAD-Lektorate 2011/2012

Lektorate werden ausschließlich auf Antrag einer ausländischen Hochschule und in Absprache mit dem Auswärtigen Amt eingerichtet. Die ausländische Hochschule stellt für eine Lektorin oder einen Lektor eine entsprechende Stelle und Vergütung bereit und formuliert in Abstimmung mit dem DAAD Aufgaben und erforderliche Qualifikationen des Lektors. Der DAAD sucht geeignete Kandidatinnen und Kandidaten und schlägt sie der Hochschule vor. Neben der Rolle des Vermittlers übernimmt der DAAD aber auch fördernde und unterstützende Funktionen.

Da die Gasthochschulen von den Lektoren aus erster Hand aktuelle Informationen über das Fach und über Deutschland erwarten, ist die Tätigkeit zeitlich auf bis zu vier oder fünf Jahre befristet. Die Lektorin bzw. der Lektor werden in den Lehrkörper der Gasthochschule voll eingegliedert und erhält ein reguläres Ortsgehalt.

Der DAAD fördert die von der Hochschule eingestellten Lektorinnen und Lektoren, indem er sie auf ihre Aufgaben vorbereitet, sie in ihrer Tätigkeit unterstützt und ihnen neben dem Ortsgehalt eine zusätzliche finanzielle Förderung gewährt.

Durch die Einstellung geht die Lektorin bzw. der Lektor ein Dienstverhältnis mit der Gasthochschule ein und wird damit in der Regel Mitglied ihres Lehrkörpers und Träger derselben Rechte und Pflichten, die auch die gleichrangigen einheimischen Mitglieder des Lehrkörpers haben.

Informationsmaterialien

Sie möchten mehr über dieses Programm erfahren? Gerne schicken wir Ihnen für Sie kostenlos eine der folgenden Publikationen zu, sofern Sie sie nicht direkt herunterladen können:

Zur Grundinformation über das Programm und das Bewerbungsverfahren:

  • Als Lektor ins Ausland.
    Das Lektorenprogramm des DAAD – Zielsetzung und Verfahren, Bonn 2009.

Sie können die Publikation hier direkt als PDF herunterladen.

  • Evaluation des DAAD-Programmbereichs IV "Förderung der Germanistik und der deutschen Sprache"
    Hrsg.: DAAD, Bonn 2011. Zum DAAD-Lektorenprogramm, S. 49 ff.

Erfahrungsberichte von DAAD-Lektorinnen und Lektoren:

  • Auf die letzte Minute - Em cima da hora.
    DAAD-Lektorinnen und -Lektoren über ihre Erfahrungen in Lateinamerika - mit Texten argentinischer, brasilianischer und kubanischer Studenten. Ein Lesebuch. Hrsg.: DAAD, Bonn 2006.
  • Kein Problem - Hakuna Matata.
    DAAD-Lektorinnen und -Lektoren über ihre Erfahrungen in Afrika Subsahara - mit Texten kenianischer Studenten. Ein Lesebuch. Hrsg.: DAAD, Bonn 2003.
  • DAAD revisited.
    DAAD-Lektorinnen und -Lektoren erinnern sich an ihre Zeit in Großbritannien und Irland. Ein Lesebuch. Hrsg.: DAAD, Bonn/London 2005 (zur Zeit vergriffen)
  • Vertraute Fremdheit: Kultur im Dialog.
    DAAD-Lektorinnen und Lektoren erzählen von ihren Erfahrungen im Ausland. Hrsg.: DAAD und Deutsche UNESCO-Kommission, Bonn 2001. (zur Zeit vergriffen)

Bitte richten Sie Ihren Wunsch an Frau Sternberg.

Stand: 16.12.2013