Freie Lektorate, Dozenturen und Sprachassistenzen

Ausschreibungen für Lektorate, Dozenturen und Sprachassistenzen sowie für Leitungspositionen an Hochschulen.

« Ergebnisliste« Neue Suche

Tansania - University of Dar es Salaam (Langzeitdozentur)

Dozenturen

University of Dar es Salaam, School of Law, Tanzanian-German Centre for Eastern African Legal Studies (TGCL)
Fach: Rechtswissenschaften

Aufgaben

Die School of Law der University of Dar es Salaam hat drei Departments (Public, Private and Economic Law). Sie verfügt über 60 Lehrkräfte und 13 Verwaltungskräfte, die für über 800 Studierende zuständig sind.

Angeboten werden die Studiengänge Bachelor of Arts (Law Enforcement – BALE), Bachelor of Laws (LL.B.), Master of Laws (LL.M.) und Doctor of Laws (PhD).
An der Fakultät besteht seit 2008 in Kooperation mit der Universität Bayreuth das Tanzanian-German Centre for Eastern African Legal Studies (TGCL), das ein strukturiertes LL.M.- und PhD-Studienprogramm mit fachlichem Fokus auf dem Recht der regionalen Integration anbietet.
Die Langzeitdozentur wird am TGCL eingerichtet und hat zur Aufgabe, Kurse und Curricula zu entwickeln bzw. zu überarbeiten, die vorrangig das Recht der regionalen Integration und die regionale Rechtsentwicklung im Rahmen der Ostafrikanischen Gemeinschaft berücksichtigen und diese vorantreiben.
Ein wesentlicher Schwerpunkt wird die Internationalisierung der TGCL-Programme werden. Unterstützung wird insbesondere beim weiteren inhaltlichen Ausbau des Graduiertenprogramms sowie in der Betreuung der Graduierten erwartet. Darüber hinaus werden Lehrveranstaltungen an der School of Law erwartet, um auch neuere Rechtsthemen einzubringen.

Die fachliche Ausrichtung und Spezialisierung der Bewerberin/des Bewerbers kann im öffentlichen Recht oder im Zivilrecht liegen; von besonderem Interesse sind beispielsweise Europarecht sowie das Recht weiterer regionaler Wirtschaftsgemeinschaften, Verfassungsrecht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung, öffentliches und privates Wirtschaftsrecht, Umweltrecht sowie Welthandelsrecht. Wünschenswert sind zudem Kenntnisse im Common Law, idealerweise auch bezogen auf das nationale Recht ostafrikanischer Staaten, sowie im Recht der Ostafrikanischen Gemeinschaft.
Stärker als die eigentliche Spezialisierung der Bewerberin/des Bewerbers wird gewertet, ob sie oder er bislang rechtsvergleichend und interdisziplinär tätig war. Dabei liegt ein Augenmerk auf nachgewiesenen innovativen Forschungsmethoden und moderner Lehre.

Voraussetzungen

Promotion in Rechtswissenschaft erforderlich, Habilitation erwünscht, mehrjährige Lehr- und Forschungserfahrung, gute Kenntnisse des deutschen Hochschulwesens und der neueren Entwicklungen in der deutschen Hochschullandschaft, sehr gute Englischkenntnisse, interkulturelle Kompetenz und Belastbarkeit, Auslandserfahrung in von Vorteil.

Beginn

Baldmöglichst, nach Absprache

Dauer

Mind. 2 Jahre, höchstens 5 Jahre

Ansprechpartner/in

Deborah Wockelmann, Referat ST32, wockelmann@daad.de

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 20. Juli 2018.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören:
  • Bewerbungsformular (integrativer Bestandteil der Online Bewerbung über das DAAD-Portal)
  • Darstellung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs
  • Publikationsliste
  • Liste der bislang durchgeführten Lehrveranstaltungen
  • unbeglaubigte Kopien von Zeugnissen und Urkunden (Staatsexamen, Diplom, Magister, Promotion, Habilitation, Berufungen)
  • Passbild
  • Begründung für Ihr Interesse an der jeweiligen Langzeitdozentur (Gastprofessur)


Beachten Sie bitte, dass alle Ihre persönlichen Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form als PDF-Dateien vorliegen müssen, damit diese im Online-Bewerbungsverfahren zusammen mit dem Bewerbungsformular über das DAAD-Portal eingereicht werden können. Das für Ihre Bewerbung vorgesehene Bewerbungsformular wird Ihnen während des Online-Bewerbungsverfahrens im DAAD-Portal automatisch bereitgestellt.

Die Auswahl erfolgt im Rahmen eines persönlichen Vorstellungsgesprächs durch einen Fachgutachterausschuss des DAAD in Bonn. Sofern die Gasthochschule einen Vertreter zur Auswahlsitzung entsendet, ist dieser in vollem Umfang stimmberechtigt. Eine Entscheidung für eine Vermittlung kann nicht gegen das Votum der ausländischen Gasthochschule gefällt werden.

Falls es für die Gastprofessur eine so große Zahl an Bewerbern gibt, dass nicht alle zu einem Gespräch eingeladen werden können, erfolgt eine Vorauswahl durch Professoren des Fachgutachterausschusses und der jeweiligen Gasthochschule.

Weitere Informationen zu DAAD Langzeitdozenturen finden Sie hier.

Die Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt, dass die dem DAAD von den Geldgebern in Aussicht gestellten Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden können.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerbungsmöglichkeiten

Online-Antragstellung »Tansania - University of Dar es Salaam (Langzeitdozentur) (Tansania)