Freie Lektorate, Dozenturen und Sprachassistenzen

Ausschreibungen für Lektorate, Dozenturen und Sprachassistenzen sowie für Leitungspositionen an Hochschulen.

« Ergebnisliste« Neue Suche

Türkei - Sprachlehrkräfte für die TDU-Istanbul ab WS 2020/21

Die Türkisch-Deutsche Universität in Istanbul hat zum 16.9.2013 den Lehrbetrieb aufgenommen. Das Projekt wird auf deutscher Seite aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) über den DAAD gefördert. Aufgrund des schnellen Aufwuchses werden am Fremdsprachenzentrum der Türkisch-Deutschen Universität für das akademische Jahr 2020/21 (ab Sept. 2020) neue Sprachlehrkräfte benötigt. Sie werden im Fremdsprachenzentrum der TDU eingestellt und erhalten zusätzlich zum türkischen Ortsgehalt einen monatlichen Förderbetrag von 2000,00 € aus Mitteln des DAAD (zzgl. zu beantragender Zulagen), ausgezahlt über die Universität Bielefeld. Im Einvernehmen mit dem DAAD erfolgt die Ausschreibung über die Universität Bielefeld. Die ausgewählten Sprachlehrkräfte werden vor der Ausreise in Bielefeld auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet werden.

Information

Die Sprachlehrkräfte unterrichten am Fremdsprachenzentrum der TDU. Hier durchlaufen die Studierenden der TDU zur Vorbereitung auf das Fachstudium ein Vorstudienjahr mit zurzeit 30 Wochenstunden Deutschunterricht. Die Mehrzahl der Studierenden beginnt das Vorstudienjahr ohne Deutsch-Vorkenntnisse. Zum Abschluss legen die Studierenden eine Sprachprüfung ab. Während des Vorstudienjahres sowie begleitend zum Fachstudium erhalten die Studierenden zudem Deutsch-Fachsprachenunterricht.

Die Aufgaben der Sprachlehrkräfte sind:

  • Sprachunterricht auf den Niveaustufen A1 bis C1 im Rahmen des Vorstudienjahres im Umfang von 22 SWS
  • Gezielte Vorbereitung auf die Sprachprüfungen in allen Fertigkeiten
  • Erstellung von Unterrichts- und Prüfungsmaterialien
  • Abnahme von Prüfungen
  • Testkorrekturen
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Curricula für den Deutschunterricht
  • ggf. Erteilung von studienvorbereitendem und/oder studienbegleitendem Fachsprachenunterricht
  • Mitwirkung bei kulturellen Aktivitäten und Fortbildungsmaßnahmen


Voraussetzungen

  • Mindestens Bachelor-Abschluss im Fach: Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache, Deutsch Lehramt Sek I oder Germanistik
  • Mindestens zwei Jahre relevante, vergleichbare Lehrerfahrung auf verschiedenen Niveaustufen
  • Erfahrung in der Vermittlung landeskundlicher Inhalte (wünschenswert wären Erfahrungen in Bezug auf die Türkei oder türkische Lernende)
  • EU-Staatsangehörigkeit und muttersprachliche Deutschkenntnisse
  • Der Lebensmittelpunkt soll während der letzten beiden Jahre vor der Bewerbung in der Bundesrepublik Deutschland gelegen haben bzw. die Anbindung an eine deutsche Hochschule ist zu zeigen/nachzuweisen.
  • Die türkische Gesetzgebung (Gesetz über internationales Privat- und Verfahrensrecht, Artikel 4/1-b) schreibt vor, dass im Falle der Mehrstaatlichkeit bei gleichzeitiger türkischer Staatsbürgerschaft das türkische Recht angewandt werden muss. Türkische Staatsbürger werden an den staatlichen Universitäten nach Kriterien des türkischen Beamtenrechts eingestellt. Mit Bezug auf die türkische Gesetzgebung werden deshalb Bewerberinnen und Bewerber mit doppelter Staatsangehörigkeit gebeten, sich direkt an die TDU zu wenden.


Beginn

ab September 2020

Dauer

mindestens zwei Jahre, höchstens fünf Jahre

Bewerbung

Die Bewerbungen sind bis zum 29.10.2019 an Prof. Dr. Uwe Koreik zu richten und sollen in elektronischer Form an das Sekretariat christine.kutscher@uni-bielefeld.de geschickt werden.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören:

  • Schriftliche Begründung für die Bewerbung (Motivationsschreiben)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • unbeglaubigte Kopien von Zeugnissen und Urkunden (Staatsexamen, Diplom, Magister, Bachelor, Master)
  • Bescheinigungen über Lehr- und sonstige Berufserfahrung
  • Gutachten eines/einer deutschen Hochschullehrers/Hochschullehrerin und/oder aussagekräftige Dienstzeugnisse über eine Tätigkeit als DaF-/DaZ-Lehrkraft


Bewerbungsverfahren

Es erfolgt eine Vorauswahl auf Basis der eingereichten Unterlagen. Die Auswahl erfolgt im Rahmen eines persönlichen Vorstellungsgespräches, an dem in der Regel Vertreterinnen und Vertreter der U Bielefeld und des DAAD teilnehmen.