Alumninetzwerk der DAAD-Lektoren Berlin/Brandenburg

DAAD

Wer sind wir?

Wir sind über 150 ehemalige DAAD-Lektorinnen und -Lektoren, die ihren Lebensmittelpunkt im Raum Berlin/Brandenburg haben. Das Netzwerk wurde 2004 mit Unterstützung der DAAD-Zentrale in Bonn und des Berliner DAAD-Büros ins Leben gerufen. Alle ehemaligen DAAD-Lektorinnen und Lektoren sind herzlich eingeladen, sich dem Netzwerk anzuschließen, unabhängig davon, wie lange ihr Auslandsaufenthalt zurückliegt.

Wir bieten einen organisatorischen Rahmen, um regelmäßige Treffen durchzuführen und den fachlichen und sozialen Kontakt der Alumni untereinander zu fördern. Außerdem sind wir eine erste Anlaufstelle für zurückkehrende Lektorinnen und Lektoren, um sie bei der Suche nach Institutionen für Rückkehrstipendien, bei der Jobsuche und bei ehrenamtlichem Engagement zu unterstützen.

Was machen wir?

Wir organisieren pro Jahr bis zu drei Treffen im WissenschaftsForum am Berliner Gendarmenmarkt, bei denen eingeladene Referentinnen und Referenten ihre Institutionen und Projekte vorstellen und mit uns über kultur- und bildungspolitische Themen diskutieren. Eingeladen waren bisher Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, Bildung, Hochschule, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Presse sowie aus dem Non-Profit Sektor und dem Stiftungswesen. Weitere Informationen hierzu stehen in den  Veranstaltungsprogrammen. Darüber hinaus informieren wir regelmäßig über  aktuelle Stellenausschreibungen und Veranstaltungen aus dem Kultur- und Bildungsbereich (außerhalb des Netzwerkes). Außerdem bieten DAAD-Alumni aus dem Netzwerk Workshops an, unter anderem aus den Bereichen Fundraising, Veranstaltungsmanagement, Medien, ehrenamtliches Engagement und Karriere.

Alle Mitglieder des Netzwerks sind herzlich eingeladen, eigene Veranstaltungen im Rahmen des Netzwerks anzubieten oder gemeinsame Projekte durchzuführen. Wir sind oft selbst die Expertinnen und Experten, die wir immer schon kennen lernen wollten! Die meisten von uns haben etliche berufliche Stationen absolviert, internationale Arbeitserfahrungen gesammelt, an Fortbildungen teilgenommen, als Freiberufler Aufträge akquiriert, Institutionen von außen oder innen kennen gelernt. Viele dieser Erfahrungen und Kenntnisse sind für alle interessant. Wer also Lust und Zeit hat, über die regelmäßig stattfindenden Netzwerktreffen hinaus eine eigene Veranstaltung zu organisieren, oder ein gemeinsames Projekt in Angriff zu nehmen, kann sich an das Organisationsteam wenden, das jederzeit beratend zur Seite steht.

Wer steht hinter dem Alumninetzwerk?

Zum Organisationsteam zählen Stefan Hauer (zugleich Sprecher des Alumninetzwerkes) und Dr. Alexandra Gründel.

Stefan Hauer war von 1999 bis 2002 DAAD-Lektor an der University of Foreign Studies in Guangzhou/China. Anschließend arbeitete er als Referent im Auswärtigen Amt. Anfang 2006 ging er zur Stiftung Mercator wo er bis Ende 2009 als Projektmanager für den Bereich "internationale Verständigung" tätig war. Heute ist er Projektleiter bei den Internationalen Journalisten-Programmen e.V. (IJP), Berlin. Zudem vertritt er als Vorstandsvorsitzender das Deutsch-Norwegische Jugendforum, eine Initiative, die anlässlich des Staatsbesuches des norwegischen Königspaares im Jahr 2007 von der norwegischen und deutschen Regierung zur Förderung des Dialogs beider Länder ins Leben gerufen wurde.

Dr. Alexandra Gründel war DAAD-Lektorin für European Studies an der University of Cyprus (2011-2013) sowie DAAD-Lektorin für DaF an der renommierten Bosporus Universität in Istanbul an der sie auch jahrelang (1998-2008) als freie Lektorin tätig war. In Istanbul arbeitete sie auch als Hörfunkjournalistin für die ARD sowie als interkulturelle Trainerin. Momentan ist sie in den Gedenkstätten Notaufnahmelager Marienfelde und Stille Helden als politische Referentin tätig, außerdem reist sie zudem mehrere Wochen im Jahr als Studienreiseleiterin nach Istanbul.

Anschrift & Kontakt

Alumninetzwerk der DAAD-Lektoren Berlin/Brandenburg
c/o DAAD Büro Berlin
Markgrafenstr. 37
10117 Berlin

Die Felder, die mit einem Stern * markiert sind, müssen ausgefüllt werden.







Downloads: Programm vergangener Netzwerkveranstaltungen